Salomonen: Rennell-Atoll & der Lake Te Nggano

Die Salomonen gehören sicher zu den ursprünglichsten Orten des Südpazifik. Bedeckt von dichten Regenwäldern und reich an natürlichen Wasserquellen ist das Inselkönigreich ein wahres Juwel und eine richtige kleine Schatzkammer voll von spektakulären Naturdenkmälern.

Ganz besonderer Schönheit erfreut sich jedoch das Atoll Rennell (Mu Nggava), das etwa 180 Kilometer südwestlich von San Cristobal liegt. Die Insel ist schmal und langgestreckt, und mit 86 Kilometern Länge etwa in etwa vier Tagen gut zu umrunden. Weiterlesen →

Wer ist eigentlich… Sir Peter Blake?

Er war eine Legende – und nahm ein tragisches Ende. Der Profisegler Peter Blake. 1948 in Auckland, Neuseeland geboren, war Blake bereits von frühester Kindheit an mit dem Wassersport vertraut: Die sechsköpfige Familie unternahm regelmäßig Segeltörns rund um Auckland. So wuchs Blake praktisch mit dem Segeln auf. Kein Wunder, dass er als Erwachsener sein Hobby zum Beruf machte.

1990 nahm er am Whitbreat Round the World Rennen teil und gewann dieses anspruchsvolle Rennen in den gefährlichen Wetterbedingungen des Südpazifik. Von da an ging es Schlag auf Schlag: Der Neuseeländer siegte mit seinem Team bei der Sydney-Hobart-Regatta und holte den America’s Cup gleich zwei Mal, nämlich 1995 und 2000.
Seine große Liebe aber galt der Weltumsegelung. Schon mit seiner Frau Pippa unternahm er einen Trip mit seiner Yacht von England nach Neuseeland – ihre Hochzeitsreise. Weiterlesen →

Kunden-Reisebericht: Cook Inseln & Französisch-Polynesien im September 2017

Lagune Aitutaki

Mit dem ICE machten wir uns auf nach Frankfurt um mit der A380 der Lufthansa nach Los Angeles zu fliegen. Natürlich Economy aber wir nutzen gerne die um je Person 25€ teureren Sitze oben, hinter der Business Class , da es dort Zweiersitze gibt und es viel ruhiger ist. „Nur“ 32 Personen teilen sich Küche, Personal und Toilette. Nach fast 12 Stunden Flug landeten wir sicher auf dem Tom Bradley International Airport in LA und hatten noch einen kurzen Bustrip zum Hilton Airport Hotel (Bus Shuttle im Hotelpreis inkludiert, fährt alle 30 Minuten.)   Weiterlesen →

Hoteltipp Neukaledonien: Ouré Tera

Inmitten eines Pinienhains liegt das entzückende Resort Ouré Tera in Neukaledonien. Die Umgebung ist kein Zufall, liegt das Resort doch mitten auf der Île des Pins, der Pinieninsel. Neukaledonien ist für seine Ursprünglichkeit und seine bezaubernden, einsamen Strände bekannt. Tatsächlich ist die Region das genaue Gegenteil von überlaufen und noch immer so etwas wie ein echter Geheimtipp. Das bedeutet freilich nicht, dass man bei seinem Neukaledonien-Urlaub auf Komfort und Luxus verzichten muss, im Gegenteil: Das Beach Resort Ouré Tera bietet beides in hoher Qualität.

Weiterlesen →

Stopover Bangkok – Die wichtigsten Sehenswürdigkeiten in 2 Tagen

Bangkok ist nicht nur Hauptstadt von Thailand, sondern auch ein Tor nach Südostasien.
Von hier aus starten Flüge nach Australien, Indonesien, Neuseeland und natürlich in die gesamte Südsee. Daher bietet sich Bangkok als Stopover Destination geradezu an, zudem ist die quirlige Stadt auch noch absolut sehenswert!

Wer zwei Tage Zeit hat, kann in Bangkok schon viel machen und einen Einblick in die thaliändische Kultur gewinnen. Auch gibt es in Bangkok eine riesige Zahl an hervorragenden Hotels, die selbst in der Fünf Sterne Kategorie noch sehr günstig sein können. Einzig der Verkehr schlägt dem motivierten Touristen hier gelegentlich ein Schnippchen – doch auch dafür gibt es Tipps und Tricks: Mit dem Airport Rail Link gelangt man vom Flughafen Suvarnabhumi schnell in die Stadt. Rund um die Station Phaya Thai gibt es unzählige Hotels und Backpacker-Unterkünfte, da man von hier aus in nur wenigen Minuten wieder am Flughafen ist.

Weiterlesen →

Top10 Tauchspots in Neukaledonien

Beinahe am Ende der Welt, tief im Südpazifik liegt das kleine Archipel Neukaledonien. Diese bezaubernd schöne Inselgruppe ist umgeben vom Neukaledonischen Barriereriff, dem zweitgrößten Korallenriff der Welt, das zum Glück – anders als das berühmte Great Barrier Reef – noch immer intakt und ausgesprochen lebendig ist: Die Artenvielfalt des neukaledonischen Barriereriffs ist weltweit einzigartig, handelt es sich hierbei doch um das Riff mit der größten Biodiversität der Welt. Mit der größten Lagune der Welt zählt Neukaledonien zum UNESCO Weltkulturerbe und bietet mit seinen atemberaubenden türkisfarbenen Gewässern geradezu paradiesische Bedingungen für Taucher.

Weiterlesen →

Hoteltipp Australien: Orpheus Island Resort

Eine der Besonderheiten dieses wunderschönen Resorts? Sie reisen mit dem Hubschrauber an. Ja, ganz recht, denn das Orpheus Island Resort liegt vor der Küste von Queensland, inmitten des Great Barrier Reefs. Wer hier absteigt, erlebt die absolute Ruhe und Abgeschiedenheit einer (fast) einsamen Insel, aber mit allen nur denkbaren Annehmlichkeiten und mit einem der schönsten Naturparadise der Erde direkt vor der Tür. Damit ist das Orpheus Island Resort ein ideales Hotel für  Naturliebhaber, Outdoorfans, Romantiker und natürlich Schatzsucher.

Weiterlesen →

Ouvéa – Sehenswürdigkeiten & Aktivitäten auf dem neukaledonischen Atoll

Das Atoll aus der Luft – deutlich sichtbar die Hauptinsel Ouvéa

Neukaledonien – das ist ein sperriger Begriff um das Paradies zu beschreiben und nichtsdestotrotz kommt wohl kaum ein Ort der absoluten Postkartenidylle so nahe wie die Inselgruppe Neukaledonien im Südpazifik. Rund 1500 Kilometer östlich von Australien gelegen ist das ehemalige französische Überseegebiet umgeben von türkisfarbenem Wasser, so klar wie ein Gebirgsbach. Diese Idylle liegt weit ab vom Schuss, doch gerade deswegen findet man hier eine noch so unverbaute und ursprüngliche Naturlandschaft vor, wie sie selten geworden ist. Auf Ouvéa beispielsweise, einem Atoll mit 32 Inselchen, bei der nicht nur der Name des Paradieses würdig ist, sondern auch die Landschaft.  Weiterlesen →

Kunden-Reisebericht: Neukaledonien im Winter 2017

Collage Neukaledonien von oben

Liebes Pacific Travel House Team, längst überfällig und verspätet senden wir Ihnen gerne einen etwas ausführlichen Reisebericht von unserer wunderschönen Neukaledonien Reise welche wir bei Euch gebucht haben.

Wir liessen uns komplett überraschen was uns Neukaledonien bietet. Via Dubai und Brisbane war unsere Reise zwar sehr lange aber auch komfortabel. Was wir bei der Ankunft unterschätzt haben war die 2 stündige Autofahrt ins Hotel Sheraton Deva Spa & Golf nach der langen Reise. Jedoch sind wir gut dort angekommen, wir durften auch umgehend ein wunderschönes Bungalow beziehen.

Weiterlesen →

Must-See Neuseeland Nordinsel: Waitomo Glowworm Caves

Regelrecht magisch muten die von bläulichem Licht erhellten Kalksteinhöhlen an, in denen unzählige schimmernde Lichtpunkte funkeln und leuchten. Tausende und Abertausende Glühwürmchen erhellen die Waitomo Höhlen in Neuseeland – ein unvergessliches Naturschauspiel.

Genauer gesagt handelt es sich bei den leuchtenden Insekten um die Larven der sogenannten Pilzmücken, die an der Höhlendecke hängen. Sie sondern klebrige Fäden ab, mit denen sie kleine Insekten und Fliegen fangen – um diese anzulocken, fluoreszieren die Fäden in einem bläulichen Licht. Die Glowworms von Waitomo sind also nicht mit unseren einheimischen Glühwürmchen zu verwechseln, deren Licht eher grünlich scheint. Doch gerade weil sie blau leuchten und weil sie so unfassbar viele sind, verwandeln diese Insekten die Waitomo Höhlen in einen regelrechten Zaubergarten. Zwischen Kalksteinen hindurch gleiten Boote über den unterirdischen Fluss, der die Höhlen einst aus dem Kalkstein gewaschen hat – hoch oben an der Decke leuchten blaue Lichtpunkte wie ein richtiges Sternenzelt. Weiterlesen →