Down Under sicher erleben


Australien gehört zu einem der faszinierendsten und vielseitigsten Reisezielen der Welt. Down Under ist für viele ein lange gehegter Traum und für jene, die schon dort waren, ein Erlebnis von dem sie lange zehren können.
Australien verfügt über die größte Anzahl endemischer Arten der Welt, über einige der schönsten Naturdenkmäler und über eine überaus faszinierende Landschaft.
Leider hat das Reiseland Australien auch seine Schattenseiten, obwohl dieses Wort angesichts der extremen Sonneneinstrahlung fast absurd wirkt. Tatsächlich ist die Sonne eine der größten Risiken, denen Sie bei einem Australienurlaub begegnen werden. Gerade empfindliche Hauttypen sollten die Sonne meiden und stets eine Sonnencreme mit hohem Lichtschutzfaktor verwenden. Es empfiehlt sich jedoch, die Sonnenlotion direkt im Land zu kaufen, da mitteleuropäische Produkte selten über einen ausreichenden Lichtschutzfaktor verfügen, wie er in Australien vonnöten ist. Langärmlige, luftige Kleidungsstücke und Sonnenhüte schützen vor Sonnebrand und gehören unbedingt ins Reisegepäck.
Eine Reiseapotheke für kleinere Notfälle sollte neben Medikamenten für Reisekrankheit, Schmerztabletten und Schmerzsalben, Antiseptikum und Verbandszeug auch Mückenschutz und Fieberthermometer beinhalten. Eines der besten Heilmittel aus der Naturapotheke Australiens ist das bekannte Teebaumöl, das über antiseptische Eigenschaften verfügt. Im Land können Sie es preiswert und in guter Qualität erwerben.
Wenn Sie regelmäßig Medikamente einnehmen müssen, gehören diese natürlich ebenfalls in die Reisetasche.
Alle Medikamente, die aus Deutschland mitgebracht werden, müssen bei der Ankunft deklariert werden.
Zu den vom Centrum für Reisemedizin empfohlenen Impfungen für Australien gehören Schutzimpfungen gegen Tetanus, Diphterie, Keuchhusten und auch gegen Hepatitis A und B.

Achtung bei Ausflügen

Planen Sie Ausflüge in die Natur und ins australische Outback, so sollten Sie gewisse Vorsichtsmaßnahmen ergreifen: In Australien gibt es insgesamt 25 giftige Schlangenarten und einige giftige Spinnen (wie die Redback Spider) und Skorpione. Das bedeutet für Sie: Immer festes Schuhwerk tragen und beim Gehen fest und geräuschvoll auftreten. Achten Sie auch darauf, ihre Schuhe und Kleidungsstücke vor dem Anziehen auszuschütteln, manchmal verbergen sich darin Spinnen oder Skorpione.
Bei einem Schlangen- oder Spinnenbiss sollten Sie unverzüglich das nächste Krankenhaus aufsuchen und einen Druckverband oberhalb der Bissstelle anlegen. Drücken oder saugen Sie die Wunde nicht aus, sondern warten Sie, bis ein Arzt ein Gegengift injiziiert.
An der Ostküste Australiens kommt es gelegentlich zum Auftreten von giftigen Quallenarten, die schmerzhafte und brennende Wunden verursachen – sollten Sie versehentlich eine dieser Quallen berühren, hilft als erste Maßnahme eine Essigspülung. Danach heißt es ebenfalls: Ab ins Krankenhaus.
Die medizinische Versorgung Australiens ist sehr gut und gerade in den Städten auch sehr dicht ausgebaut. Wir empfehlen Ihnen den Abschluss einer privaten Reisekrankenversicherung, um für alle Notfälle gerüstet zu sein. Hier haben wir weitere Reiseinformationen für Australien für Sie zusammengestellt.

© Foto by KraeheMicha/pixabay
Diesen Artikel jetzt teilen:
Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter
Pin on Pinterest
Pinterest
Email this to someone
email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*
*

*