Kunden-Reisebericht: Hawaii Weihnachten & Silvester 2017/2018

Am 18. Dezember saßen meine Frau und ich morgens im Airbus A380 auf dem Frankfurter Flughafen und warteten auf den Start. Unsere Maschine musste enteist werden und bei einem Flugzeug dieser Größe dauert das ungefähr eine Stunde. Wir kamen also zu spät los, hatten aber trotzdem Glück, denn viele andere Flüge wurden an diesem Tag einfach gestrichen. Mit dem Umsteigen in Los Angeles hat dann auch alles geklappt. Geplant waren etwa vier Stunden Aufenthalt, weniger ist nicht zu empfehlen, weil zusätzlich zu Verspätungen die Einreise in die USA sehr lange dauern kann. Zum Sonnenuntergang ging’s dann für uns weiter nach Westen, 4000 km über den Pazifik mit dem Ziel Hilo auf „Big Island“.

Weiterlesen →

Stopover Abu Dhabi – Die wichtigsten Sehenswürdigkeiten in 2 Tagen

Das Emirat Abu Dhabi ist, ebenso wie Dubai, eine der vielen Zwischenstationen auf dem Weg von Europa nach Südostasien, Australien, Neuseeland oder die Pazifik-Region. Gerade bei solch extrem langen Flügen legen hier viele gerne mal ein Stopover ein um für einen oder zwei Tage die Stadt und ihr Umland anzusehen.

Abu Dhabi gehört zu den Vereinigten Arabischen Emiraten (VAE) und ist mit rund 2.33 Millionen Einwohnern das größte der sieben Emirate. Hauptstadt dieses Kleinstaates ist die Stadt Abu Dhabi – zugleich die mit Abstand größte Stadt des Emirates. Für einen kurzen Stopover von einigen Stunden eignet sich Abu Dhabi ebenso wie für einen etwas längeren Aufenthalt. Wer bis zu zwei Tage Zeit hat, kann in der arabischen Glitzerwelt so einiges erleben. Weiterlesen →

Zehn Dinge, die man nur in Neuseeland machen kann

Am Rande des Südpazifiks gehen die Uhren anders. Hier in Neuseeland hat sich nicht nur die Landschaft, sondern auch die Tierwelt anders entwickelt, als im Rest der Welt: Das Resultat sind einzigartige Tiere, grandiose Landschaften und zahlreiche Attraktionen, die es nirgendwo sonst auf der Welt zu bestaunen gibt. Eine kleine Auswahl gefällig? Hier sind zehn Dinge, die man nur in Neuseeland tun kann.

Weiterlesen →

Kunden-Reisebericht: Australien Oktober 2017

Wir (das sind mein Mann Frank und ich Heike) fliegen zwar ständig durch die Welt, aber in Australien waren wir bis dato noch nicht gewesen. Da wir unsere Hawaii-Reise 2015 auch über Pacific Travel gebucht hatten, nahmen wir auch diesmal die Vor-Ort-Kenntnisse von Frau Storz in Anspruch. Raus kam folgender Routenverlauf: Adelaide – Kangoroo Island – Grampians – Great Ocean Road – Melbourne – Philipp Island – Wilsons Prom – Sydney. Weiterlesen →

Ausstellungstipp: Indigenous Australia

In Kooperation mit der National Gallery of Australia präsentiert das Collectors Room Berlin derzeit  eine ganz besondere Kunstausstellung: Rund hundert Werke indigener australischer Künstler und Künstlerinnen aus drei Jahrhunderten werden in der Ausstellung „Indigenous Australia“ gezeigt.

Die National Gallery of Australia (NGA) verfügt über eine riesige Sammlung von Kunstwerken der Aborigines, deren Kunsttradition ganz besonders vielseitig ist. So werden in dieser besonderen Ausstellung beispielsweise traditionelle Aborigine Kunstwerke aus dem 19. Jahrhundert gezeigt, die sich vor allem durch ihre spirituelle Mythologie auszeichnen. Andere frühe Kunstwerke stehen ganz in der Tradition der Naturverbundenheit: indigene Kunstwerke, mit Pflanzenpigmenten auf Holz- und Rindenstücke gemalt zeigen den Besuchern wie die Welt der Aborigines vor der Ankunft der Weißen ausgesehen haben mag.

Weiterlesen →

Der Boomerang – Ein australisches Phänomen

Beliebtes Mitbringsel aus dem Australien Urlaub – Der Bumerang

Der Boomerang – neben dem Digeridoo ist er der Gegenstand, den man am meisten mit Australien in Verbindung bringt. Die Aborigines verwendeten den Boomerang für die Jagt, aber auch als Sport- und Kultgerät. Und das bereits seit über 40.000 Jahren. Aus dieser Zeit nämlich stammen die ältesten Boomerangs, die man bei Grabungen in Australien entdeckt hat.

Dabei ist die Wurfwaffe gar nicht so typisch australisch wie es den Anschein hat: Auch aus Ägypten, Nordamerika und Europa sind Wurfwaffen wie Keulen und eben auch typisch boomerangförmige Wurfgeräte bekannt. Diese frühen Wurfwaffen dienten dazu, weit entferntes Wild, aber auch Vögel zu jagen. Der Nachteil: Sie kamen nicht zurück. Das nämlich können nur die sogenannten Rückkehr-Boomerangs, die tatsächlich von den australischen Aborigines entwickelt wurden. Weiterlesen →