Australien & seine Regionen


Australien ist so facettenreich und vielseitig wie kaum ein anderes Land. Der kleinste Kontinent der Welt bietet auf seinen sechs Bundesstaaten und zwei Territorien die unterschiedlichsten Klimazonen und Landschaften. Dichte, tropische Regenwälder, staubtrockene rote Wüsten, massive Berge, mäandernde Flüsse und schier unendliche Sandstrände grenzen in Australien ziemlich unmittelbar aneinander und bilden so ein Land voller Kontraste. Garniert wird das Ganze von schillernden Großstädten wie Sydney, Melbourne oder Perth und von kleinen, malerischen Ortschaften, die sich in die Landschaft schmiegen.
Kommen Sie mit uns auf eine Reise durch Australiens Regionen und lernen Sie die Vielfalt dieses faszinierenden Landes hautnah kennen.

Parlament in Canberra

Australian Capital Territory

Das kleinste Territorium Australiens ist zugleich auch sein wichtigstes: Wie der Name schon sagt, ist das Australian Capital Territory Sitz der Hauptstadt Canberra und schließt auch die umliegenden Ortschaften und Vororte mit ein. Das Australian Capital Territory befindet sich circa 290 Kilometer südwestlich der Metropole von Sydney und beheimatet einige der wichtigsten nationalen Institutionen.

Die fünf wichtigsten Sehenswürdigkeiten

1. Parlamentsgebäude

Das Parlamentsgebäude von Canberra ist der Sitz der Legislative von Australien und ein architektonisches Wunderwerk. Das relativ flache Gebäude wurde gewissermaßen in einen Hügel hinein gebaut, selbst sein Dach ist mit Rasen bewachsen.

2. Aboriginal Tent Embassy

Vor dem Haupteingang des früheren Parlamentsgebäudes befindet sich seit 1972 die mehr oder weniger provisorische Aboriginal Tent Embassy, die inoffizielle Botschaft der Aborigines, die bis heute aus Zelten, Lagerfeuerplätzen und Baracken besteht.

3. Australian War Memorial

Das Australian War Memorial ist eines der Wahrzeichen von Canberra und erinnert an die australischen Soldaten, die in den beiden Weltkriegen gefallen sind. Es beherbergt außerdem das National Military Museum.

4. National Gallery of Australia

Einen Besuch wert ist auch die National Gallery of Australia, die mit ihren mehr als 120.000 Gemälden, Skulpturen, Kunstgegenstände, und Artefakten der Ureinwohner die Geschichte und Kulturlandschaft Australiens abbildet.

5. National Museum of Australia

In diesem Zusammenhang ist auch das Nationalmuseum von Australien absolut sehenswert. Dort findet man Ausstellungen, die die Geschichte des Landes anschaulich darstellen.


Sydney Harbour Bridge

New South Wales

New South Wales ist der am dichtesten bevölkerte Bundesstaat Australiens, circa ein Drittel der Gesamtbevölkerung lebt hier. Mit Sydney befindet sich auch die größte Stadt des Landes in diesem Bundesstaat. Eins der Highlights von New South Wales sind natürlich seine atemberaubenden Strände wie der berühmte Bondi Beach, an dem Surfer aus aller Welt die spektakulärsten Wellen reiten. New South Wales ist aber auch eine kulturell vielseitige Region, das von einem bunten Mix aus Kulturen geprägt ist. Zahlreiche Festivals und Kulturveranstaltungen finden das ganze Jahr über in und um Sydney herum statt.

Die drei größten Städte

1.Sydney

Die Metropole gilt als Australiens „heimliche Hauptstadt“, nicht nur weil sie die größte Stadt Australiens ist, sondern auch wegen ihres vielseitigen Kulturangebots. Mit ihrem weltberühmten Opernhaus hat sie ein wunderschönes Wahrzeichen und lockt jährlich Millionen von Touristen an.

2. Newcastle

Mit über 300.000 Einwohnern ist die Hafenstadt Newcastle die zweitgrößte Stadt in New South Wales und gilt als industrielles Zentrum und ehemalige Kohle-Stadt als das Ruhrgebiet Australiens. Neben seinem riesigen Kohleexporthafen zeichnet Newcastle sich vor allem durch seine interessante Kunst- und Kulturlandschaft sowie seine wunderschöne Art-Déco-Architektur aus.

3. Wollongong

Die Stadt Wollongong ist die drittgrößte Stadt von New South Wales und liegt an der Küste der Tasmansee, etwa 85 Kilometer südlich von Sydney. Die Hafenstadt ist, ebenso wie Newcastle, von ihrer Industrie und den reichen Kohlevorkommen geprägt, sie hat jedoch auch wunderschöne Naturlandschaften wie den Stanwell Park zu bieten.

Weinkeller im Hunter Valley

Die fünf wichtigsten Sehenswürdigkeiten

1.Sydney und Bondi Beach

Sydneys berühmtester Strand, der Bondi Beach, ist aus gutem Grund weltberühmt. Kilometerweit erstreckt sich der wunderschöne Sandstrand, an dem sich die idealen Surf-Wellen brechen. Entlang des Bondi  Beachs findet man zahlreiche Cafés, Restaurants und Kulturveranstaltungen, sodass hier immer etwas los ist.

2. Blue Mountains

Die Blue Mountains liegen nur einen Tagesausflug von Sydney entfernt und bieten Naturgenuss pur. Die mit dichten Wäldern bedeckten Berge und Täler mit ihren Flüssen und Wasserfällen sind das ideale Wandergebiet für alle Naturliebhaber.

3. Hunter Valley

In den berühmten Weinbergen des Hunter Valley werden einige der besten australischen Spitzenweine angebaut. Eine Weinverkostungstour führt durch die malerische Landschaften der australischen Alpen.

4. Jervis Bay

Südlich von Sydney liegt die wunderschöne Jervis Bay, wo sich ganzjährig hunderte Delfine tummeln. Mit etwas Glück ist es sogar möglich, mit ihnen zu schwimmen.

5. Mungo Nationalpark

Der Mungo Nationalpark ist Fundort von außergewöhnlichen archäologischen Funde wie die beiden ältesten bekannten menschlichen Überreste Australiens, Mungo Man und Mungo Woman. Beide Skelette sind über 40.000 Jahre alt und wurden im salzigen Sandboden des Nationalparks gefunden.


Melbourne Southbank Docklands

Victoria

Victoria ist zwar der kleinste Bundesstaat des Festlandes von Australien, gleichzeitig aber auch einer der kulturell bedeutsamsten. Weinberge und Nationalparks, seltene Tierarten und pulsierende Städte – Victoria ist einer der facettenreichsten Bundesstaaten Australiens.

Die drei größten Städte

1. Melbourne

Melbourne ist nicht nur die zweitgrößte des Landes sondern auch die kulturell vielfältigste. Das abwechlungsreiche Angebot an Museen, Theatern und Kulturangeboten verleiht Melbourne den Ruf als Kulturhauptstadt Australiens.

2. Geelong

Die Küstenstadt Geelong ist der Ausgangspunkt für die wichtigsten Sehenswürdigkeiten Victorias: Hier beginnt die Great Ocean Road, die entlang der schönsten Naturdenkmäler des Staates führt.

3. Ballerat

Die Stadt Ballerat war Mitte des 19. Jahrhunderts das Zentrum des Australischen Goldrausches. Goldgräberatmosphäre findet man in der kleinen Stadt mit ihren rund 100.000 Einwohnern auch heute noch.

Koala-Station auf Phillip Island

Die fünf wichtigsten Sehenswürdigkeiten

1. Great Ocean Road

Die Great Ocean Road ist die Panoramastraße Victorias und schon für sich genommen eine Sehenswürdigkeit. Sie führt entlang malerischer Fischerdörfer, spektakulären Sandsteinformationen und erstklassigen Surf-Stränden.

2. Twelve Apostles

Die zwölf Sandsteinfelsen liegen an der Küste zwischen Princetown und Port Campbell und ragen bis zu 60 Meter aus dem Meer empor. Wegen ihrer zerklüfteten Form sind sie, neben Uluru, das meistfotografierte Naturdenkmal Australiens.

3. Grampians Nationalpark

Der Grampians Nationalpark zählt zu den schönsten Nationalparks von Victoria und beherbergt eine Vielzahl an seltenen Tier- und Pflanzenarten. Gerade auch für lange Wanderungen ist der Grampians Nationalpark ideal.

4. Phillip Island

Auf Phillip Island vor der Küste Victorias leben unzählige Zwergpinguine und viele weitere selten Vogelarten. Die Insel, die nur etwa 80 Kilometer vor der Stadt Melbourne liegt, ist ideal für einen Tagesausflug.

5. Bells Beach

Nicht nur der legendäre Bondi Beach ist ein Surf-Mekka – auch Bells Beach in Victoria bietet erstklassige Bedingungen zum Wellenreiten. Ausprobieren!


Brisbane mit Brisbane River

Queensland

Queensland liegt an der Ostküste Australiens und ist der zweitgrößte Bundesstaat des Landes. Seine Hauptstadt Brisbane ist eine pulsierenden Metropole und nach Sydney und Melbourne die drittgrößte Stadt Australiens. Queensland ist der wärmste der Australischen Bundesstaaten und der Staat mit den meisten UNESCO Weltnaturerben.

Die drei größten Städte

1. Brisbane

Australiens vielleicht grünste Stadt besticht durch ihre Lagunen, Gärten und Parks. Am besten unternimmt man eine Stadtbesichtigung mit dem Raddampfer den Brisbane River entlang oder erkundet Sehenswürdigkeiten wie den Botanischen Garten oder Kangaroo Point mit dem Rad.

2. Gold Coast

Die zweitgrößte Stadt von Queensland ist nicht nur Handels- und Finanzzentrum, sondern vor allem ein Hotspot für Surfer, Taucher und Wassersportler aller Art. Auch das Nachtleben in Gold Coast ist legendär!

3. Cairns

Die ehemalige Goldgräberstadt Cairns ist vor allem bei Rucksacktouristen beliebt, da sie einen idealen Ausgangspunkt für Wanderungen durch den Daintree Rainforest bildet. Doch auch die Stadt selbst mit ihren unzähligen Parks, Museen und Freizeitanlagen ist bei Touristen sehr beliebt.

Whitehaven Beach Whitsundays

Die fünf wichtigsten Sehenswürdigkeiten

1. Great Barrier Reef

Das Great Barrier Reef liegt vor der Küste Queenslands und erstreckt sich über 2.000 Kilometer. Das vielleicht schönste aber auch gefährdetste Korallenriff der Welt bildet ein äußerst empfindliches Ökosystem und ist die Heimat von unzähligen Meereslebewesen.

2. Fraser Island

Fraser Island ist der schönsten Inseln im Bundesstaat Queensland. Man erreicht sie mit der Fähre von Hervey Bay an der Fraser Coast. Auf der Insel kann man durch farbige Sandklippen und durch Regenwälder wandern und dabei viele seltene Tierarten beobachten.

3. Whitsunday Islands

Die Whitsunday Islands zählen insgesamt 74 Inseln in der Great Barrier Reef World Heritage Area und sind oft Ausgangspunkt für Tauchreisen. Die warmen Gewässer des Great Barrier Reefs und die weißen Sandstrände machen die Whitsundays zu einem echten Urlaubsparadies.

4. Daintree Regenwald

Der Daintree Rainforest ist mit rund 1.200 Quadratkilometern der größte tropische Regenwald Australiens. Er gilt auch als das komplexeste Ökosystem des Landes und ist Heimat von so seltenen Tierarten wie dem Baumkänguru. Für einen Besuch des Daintree Rainforests sollte man idealerweise ein paar Tage einplanen.

5. Atherton Tablelands

Das Hochplateau südwestlich von Cairns bildet den klimatischen Gegenentwurf zur tropischen Küste. Die vulkanische Landschaft bildet eine fruchtbare Heimat für zahlreiche Baum- und Tierarten. Schnabeltiere und Baumkängurus leben in den Wäldern, die Hochebenen werden von endemischen Vogelarten wie dem Viktoria-Paradiesvogel bevölkert.


WOMADelaide

South Australia

South Australia liegt im Süden des Landes und ist der trockendste Bundesstaat Australiens. Seine Hauptstadt Adelaide richtet als sogenannte Festivalhauptstadt mehr als 500 Kunst-, Musik- und Kulturfestivals pro Jahr aus. Außerdem findet man hier einige der schönsten Nationalparks, Weinanbaugebiete und Naturschätze.

Die drei größten Städte

1. Adelaide

Die Stadt mit 1,1 Millionen Einwohner besticht vor allem durch ihren alten Stadtkern, der mit einem bis zu 600 Meter breiten, grünen Parkring gesäumt ist. Im Adelaide Festival Center finden jedes Jahr unzählige Veranstaltungen statt.

2. Mount Gambier

Die kleine Stadt Mount Gambier liegt am Fuße des gleichnamigen Vulkans und ist ein wunderschönes romantisches Städtchen, das noch heute den Siedlungsgeist Australiens verströmt

3. Gawler

Die drittgrößte Stadt von South Australia ist in Wahrheit eine verschlafene Kleinstadt mit nur etwa 20.000 Einwohnern. Dafür liegt sie in der Nähe des spektakulären Weinanbaugebiets Barossa Valley und ist somit Ausgangspunkt für alle möglichen kulinarischen Ausflüge in die Region.

Seal Bay Kangaroo Island

Die fünf wichtigsten Sehenswürdigkeiten

1. Kangaroo Island

Auf Kangaroo Island laden Strände, Buchten, Höhlen und Lagunen zum Schwimmen und Tauchen ein. Die Insel ist Heimat von Seelöwen, Koalas, Kängurus, Wallabys und Pinguinen und als solche ein echtes Naturwunder.

2. Barossa Valley

Das Barossa Valley ist eines von Australiens besten und berühmtesten Weinanbaugebieten. Hier finden Sie jede Menge Möglichkeiten für Weinverkostungen entlang wunderschöner Panoramastraßen.

3. Eyre Halbinsel

Die Eyre Halbinsel ist nicht nur ein wunderschöner Erholungsort, sondern auch ein besonders Naturdenkmal: Hier ist es beispielsweise möglich, mit Seelöwen zu schwimmen, oder Delfine und Wale zu beobachten.

4. Simpson Desert

Die Simpson Wüste erstreckt sich über drei Bundesstaaten und ist schon alleine wegen ihrer roten Dünen ein spektakulärer Anblick. Der Simpson-Desert-Nationalpark ist nur in den Wintermonaten von April bis September zu besichtigen, ist jedoch auf jeden Fall eine Reise wert.

5. Ewen Ponds

Die wunderschönen Süßwasserseen sind für die Einwohner von South Australia nicht nur höchst willkommene Abkühlungsmöglichkeiten, sondern eignen sich wegen ihres glasklaren Wassers auch zum Tauchen und Schnorcheln!


Fremantle

Western Australia

Als größter Australischer Bundesstaat ist Western Australia jedoch auch der am dünnsten besiedelte Landstrich. Etwa 75% der Einwohner von Western Australia leben in der Hauptstadt Perth, die übrigen Einwohner verteilen sich auf die wenigen Dörfer und Siedlungen in Western Australia. Der gesamte Osten des Staates besteht zum größten Teil aus Wüste, im Süden herrscht hingegen mediterranes und im Norden fast tropisches Klima vor.

Die drei größten Städte

1. Perth

Die Metropolregion Perth ist die größte Stadt in WA und das kulturelle Zentrum des Bundesstaates. Mit dem größten innerstädtischen Park der Welt und seinem wunderschönen Swan River ist Perth auch ein tolles Naherholungsgebiet.

2. Fremantle

Als Teil der Metropolregion Perth ist die Universitätsstadt Fremantle die zweitgrößte Stadt von Westaustralien und ein wichtiger Handelshafen.

3. Bunbury

Mit knapp über 60.000 Einwohnern ist die Hafenstadt Bunbury das dritte städtische Zentrum in Western Australia und mit einer Eisenbahn mit Perth verbunden.

Coral Bay Ningaloo Reef

Die fünf wichtigsten Sehenswürdigkeiten

1. Shark Bay

Ein Muss für alle Delfin-Liebhaber! In Shark Bay, genauer gesagt bei Monkey Mia lebt seit Jahren eine Gruppe von wilden Delfinen, die jedoch so zahm sind, dass sie sich streicheln und füttern lassen. Das gesamte Gebiet der Shark Bay ist UNESCO Weltnaturerbe und ein ausgewiesenes Schutzgebiet, daher sind die Delfine, sondern auch die anderen tierischen Bewohner der Bucht viel Ruhe und Schutz genießen.

2. Rottnest Island

Rottnest Island ist vor allem für Tagesausflüge ein ideales Ziel und als Schutzzone die Heimat von vielen seltenen Tierarten wie dem Quokka.

3. Ningaloo Reef

Das Ningaloo Reef ist einer der Hotspots der australischen Tauchszene und Heimat von Meeresschildkröten, Rochen, Dugongs und verschiedenen Haiarten.

4. Swan River

Australiens berühmte schwarze Schwäne leben rund um den Swan River und sind eine Hauptattraktion von Perth.

5. Laceped Inseln

Das Naturreservat Laceped ist eine Inselkette vor der Küste Western Australias und Heimat unzähliger Wasservögel.


Streetart in Darwin

Northern Territory

Das riesige Northern Territory mit seiner Hauptstadt Darwin beheimatet nicht nur Australiens berühmtestes Wahrzeichen, den Uluru oder Ayers Rock, sondern gehört auch zum größten Teil den australischen Ureinwohnern. Gerade wer sich für die Kultur und Geschichte der Aborigines und ihrer heiligen Stätten interessiert, sollte eine Reise in das Northern Territory unternehmen.

Die drei größten Städte

1. Darwin

Die Hauptstadt Darwin mit ihren über 130.000 Einwohnern beherbergt in seinen Museen nicht nur einige der wichtigsten Aborigine-Artefakte und prähistorische Ausgrabungsfunde, sondern ist auch ein Zentrum der Aboriginal-Art, also der Kunst und Kultur der australischen Ureinwohner.

2. Alice Springs

Mitten im Zentrum Australiens und weit entfernt von allen anderen australischen Städten liegt Alice Springs. Hier, im australischen Outback, ist die Wildnis allgegenwärtig. Nicht umsonst ist Alice Springs Ausgangspunkt von Expeditionen und „Walkabouts“ durch Aborigine-Territorium, sowie zu Besuchen zum Uluru, dem heiligen Berg der australischen Ureinwohner.

3. Palmerston

Die zweitgrößte Stadt des Northern Territorys liegt etwa 20 Kilometer von Darwin entfernt,  hat nur knapp 24.000 Einwohner und keine nennenswerten Highlights.

Episch: Uluru.

Die fünf wichtigsten Sehenswürdigkeiten

1. Uluru (Ayers Rock)

Das wohl bekannteste Wahrzeichen Australiens ist für die Aborigines ein bedeutendes Heiligtum. Eine Besteigung des Berges ist daher nicht (mehr) erlaubt, doch man kann den Uluru umrunden und sein prächtiges Farbenspiel aus der Ferne  betrachten.

2. Kakadu Nationalpark

Der Kakadu Nationalpark gilt als einer der schönsten und artenreichsten Nationalparks Australiens und besitzt eine der umfangreichsten Felsmalereien der Welt – Zeugnis lange zurückliender Aborigine-Kulturen.

3. Litchfield Nationalpark

Der von Eukalyptuswäldern geprägte Litchfield Nationalpark ist unter anderem auch die Heimat des australischen Leistenkrokodils.

4. Devil’s Marbles

Als Murmeln des Teufels werden die runden Felsformationen südlich der Goldgräberstadt Tennant Creek bezeichnet. Für die Kayetye-Aborigines, die in dieser Gegend heimisch sind, sind diese Felsen jedoch ein Heiligtum und ein bedeutender spiritueller Ort.

5. Nature’s Way

Wer die wichtigsten und schönsten Sehenswürdigkeiten und Naturdenkmäler des Northern Territorys genießen möchte, unternimmt am besten eine Fahrt auf dem Nature’s Way, der die Stadt Darwin mit den drei wichtigsten Nationalparks verbindet.


Wandern in Tasmanien

Tasmanien

Tasmanien ist nicht nur der kleinste australische Bundesstaat, es ist auch der einzige, der nicht auf dem Festland liegt. Die Insel ist nur durch eine schmale Meerenge von Australien entfernt und besteht zu einem großen Teil aus fast unberührten Naturschutzgebieten.

Die größte Stadt

Hobart

Die Inselhauptstadt Hobart ist vor allem eines: Kulturelles und kulinarisches Zentrum eines außergewöhnlichen Bundesstaates. Berühmt sind die zahlreichen Kunstgalerien, der Hafen und die vielen guten Restaurants, die beim jährlichen „Taste Tasmania“ Festival regelmäßig Preise abräumen.

Blick vom Mt. Wellington auf Hobart

Die fünf wichtigsten Sehenswürdigkeiten

1. Freycinet Peninsula

Die Freycinet Halbinsel beherbergt nicht nur einen der schönsten Strände der Welt, sondern ist auch ein ideales Ausflugsziel für Wanderfans und Segler.

2. Wineglass Bay

Wineglass Bay mit ihren rosafarbenen Granitfelsen zählt zu Recht zu den schönsten Stränden der ganzen Welt!

3. Salamanca Place

Der Salamanca Place in  Hobart gehört zu den schönsten Sehenswürdigkeiten der Stadt und ist mit seinen kolonialen Sandsteinhäusern ein architektonisches Highlight.

4. Cradle Mountain

Über 1.500 Meter erhebt sich der Cradle Mountain über die Küste Tasmaniens. Hier beginnt übrigens der Overland-Track, einer der schönsten Fernwanderwege Tasmaniens.

5. Mount Wellington

Der Hausberg Tasmaniens und Hobarts weit zu sehendes Wahrzeichen ist der Mount Wellington, dessen oft schneebedeckter Gipfel majestätisch über Hobart thront.


Fotos: Übersichtskarte by Spebi - CC BY-SA 3.0 via Wikipedia; Alle übrigen Fotos Copyright Tourism Australia.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*
*

*