Drei Reisereportagen über Französisch-Polynesien in voller Länge

Französisch Polynesien – das ist ein Reiseziel wie aus dem Bilderbuch. Postkartenstrände wohin das Auge reicht! Insgesamt 118 Inseln und Inselchen, verteilt auf fünf Archipele bilden gemeinsam das französische Übersee Überseegebiet – genug Platz also, um so richtig einzutauchen in das Abenteuer Südsee. Jede Insel hat übrigens ihren eigenen Charakter und ihre ganz besonderen Highlights. Wir empfehlen: Inselhopping in Französisch-Polynesien!
Zwar macht die Landfläche, nur etwa 4000 Quadratkilometer aus, diese sind jedoch auf einer Wasserfläche von über 4.000.000 km2 verteilt! Wer also eine Reise ins Paradies plant, der sollte entweder genug Zeit mitbringen, oder muss sich auf ein paar wenige Inseln beschränken. Dabei haben Sie die Qual der Wahl zwischen bekannten Urlaubsdestinationen wie Bora Bora oder Tahiti und kleineren und unbekannteren Inseln wie zum Beispiel Moorea oder Raiatea, die zwar ebenfalls touristisch erschlossen, aber viel ursprünglicher und ruhiger sind. Wer also einen Urlaub in Französisch-Polynesien plant, sich aber von der schieren Vielfalt der Inseln erschlagen fühlt, sollte nun gut aufpassen. Wir haben für Sie drei Reisereportagen ausgewählt, die Ihnen bei der Entscheidung helfen können!

Weiterlesen →

Ausstellungsstipp: „SÜDSEE – Traum und Wirklichkeit“ in Freiburg

Eine kleine Ablenkung vom herbstlichen Schmuddelwetter gefällig? Dann ab nach Freiburg ins Museum „Natur und Mensch“. Im südwestlichsten Zipfel der Bundesrepublik findet derzeit nämlich eine hochinteressante Ausstellung für Südseefans statt: „Südsee – Traum und Wirklichkeit“ lädt die Besucher ein, die Inselwelt der Südsee in ihrer ganzen Vielfalt und Komplexität zu erleben.

Weiterlesen →

Veranstaltungstipp: Hobbit Day in Neuseeland

Für Fans von J.R.R. Tolkien und seiner „Herr der Ringe“-Trilogie ist der 22. September der höchste Feiertag. An diesem Tag nämlich feiern zwei der beliebtesten Figuren aus dem Tolkien-Universum ihren Geburtstag: Bilbo Beutlin und sein Neffe Frodo.
Ihnen zu Ehren wird jedes Jahr der sogennante Hobbit-Tag begangen, den viele Mitglieder des Tolkien-Fandoms traditionell so begehen, wie es in den Büchern beschrieben wird: Mit Tanz, Feuerwerk, Barfußgehen und ganzen sieben Mahlzeiten. Einige feiern auch, indem sie die Trilogie erneut lesen oder die Filme ansehen.
Etwas ganz Besonderes ist es natürlich, den Hobbit Day in Neuseeland zu feiern – dort wo die Herr der Ringe Filme gedreht wurden. Das Hobbiton™ Movie Set bietet an diesem Tag die vielleicht spektakuläreste Hobbit-Day-Party an.

Weiterlesen →

Das besondere Sportevent: Der 2. Aitutaki Marathon

Logo Aitutaki Marathon

Der Aitutaki Marathon auf den Cook Islands findet am 26. März 2019 zum zweiten Mal statt und hat jetzt schon das Potential zum schönsten Marathon der Welt gekürt zu werden. Die Insel Aitutaki wird schließlich nicht umsonst „Perle der Südsee“ genannt und zählt zu den schönsten Lagunen des Südpazifiks. Aitutaki muss man also unbedingt einmal erlebt haben, und einen Marathon auf der rund 18 Quadratkilometer großen Insel ist ein ganz besonderes Erlebnis.

Weiterlesen →

Food Festival Tipp: Tasting Australia 2019

Wie schmeckt Australien? Wer dabei nur an Marmite und Barbecue denkt, der sollte einen Besuch des Adelaide Foodfestivals in Erwägung ziehen. „Tasting Australia“ heißt das alle zwei Jahre im April  stattfindende Festival, bei dem Besucher jede Menge Köstlichkeiten aus frischen, regionalen Produkten probieren können. Die kulinarische Entdeckungsreise führt zum Beispiel durch berühmte Weinregionen wie dem Barossa und McLaren Valley, aber auch durch Bauernmärkte,  Brauereien und Edelrestaurants. Über vierzig Events in und um Adelaide laden zum Mitmachen, Probieren und Entdecken ein: Von Kochkursen berühmter Spitzenköche über Wein- und Käseverkostungen bis hin zu Diskussionsrunden über organischen Nahrungsmittelanbau bietet das Tasting Australia Festival eine bunte Mischung. Gerade Hobbyköche aus aller Welt pilgern daher alle zwei Jahre ins australische Adelaide, um dieses einzigartige Event nicht zu verpassen.

Weiterlesen →

Ausstellungstipp: Hawaii im Linden-Museum Stuttgart

Der Mythos Hawaii – im Schwabenland wird er wiederbelebt. Das Linden Museum Stuttgart zeigt in einer großen Sonderausstellung die Kunst, Kultur und Geschichte der Hawaiianischen Inseln – von der Frühzeit bis in die Gegenwart.

Die Ausstellung beschäftigt sich mit den Wurzeln der hawaiianischen Kultur und spürt ihrem königlichen Erbe, ihren Mythen und Geschichten nach. So erfährt der Besucher nicht nur viel Wissenswertes über die spirituellen Ursprünge der heutigen Surfkultur und des Hula Tanzes, sondern nimmt auch viel mit von der wechselvollen Geschichte von Eroberung und Kolonisierung. Wie wurden die Inseln besiedelt, wie lebten die Menschen damals und was änderte sich mit der Ankunft des Entdeckers James Cook?

Einblick in das Leben auf den Hawaiianischen Inseln vor der Ankunft der Weißen geben zahlreiche Kunstwerke und Alltagsgegenstände, die von internationalen Leihgebern stammen. Doch auch die heutige Kunst- und Kulturszene Hawaiis kommt in dieser eindrucksvollen Ausstellung nicht zu kurz.

Wer sich intensiv mit der Geschichte und Kultur des 50. Bundesstaates der USA auseinandersetzen möchte, der findet im Linden Museum Stuttgart auf über 1000 m² Ausstellungsfläche jede Menge zu entdecken. Weiterlesen →

Papua Neuguinea Kulturfestivals 2017

Einzigartig ist sie, die Kultur Papua Neuguineas mit ihren abgelegenen Dörfern und Stämmen, die ihre ureigenen Traditionen bis heute bewahrt haben. Mit zahlreichen Kulturveranstaltungen und Festivals, auf denen traditionelle Tänze und Kostüme präsentiert werden, bewahren die Einwohner Papua Neuguineas ihre so facettenreiche Kultur und machen sie Besuchern zugänglich. Jedes Jahr finden zahlreiche solcher Festivals, sogenannter Sing Sings statt, die Sie bei Ihrer Reise nach Papua Neuguinea nicht verpassen sollten, daher führen wir sie heute durch den gesamten Festivalkalender 2017!

Weiterlesen →

Ausstellungstipp: Emil Nolde und die Südsee

Fans des Südpazifiks kennen ihn bestimmt: Den expressionistischen Maler Emil Nolde Nolde (1867–1956) und seine Südseebilder. Diesen Meisterwerken ist nun eine Ausstellung in Noldes Heimat Schleswig-Holstein gewidmet: Zum 150. Geburtstag Emil Noldes zeigt die Nolde Stiftung Seebüll mehr als 150 Werke, die der Maler bei seinem Südseeaufenthalt zwischen 1913 und 1914 schuf.

Wie so viele Künstler des Expressionismus war auch Emil Nolde stets getrieben von der Sehnsucht nach Ursprünglichkeit und Natürlichkeit. In einer Welt die sich durch Industrialisierung und politischen Umwälzungen im Wandel befand, suchte Nolde nach dem „ursprünglichen Wesen des Menschen“ nach dem, was uns Menschen ausmacht. Er fand diese Ursprünglichkeit fernab seiner norddeutschen Heimat, in Papua Neuguinea.

Weiterlesen →

Das Traumschiff in Palau

Schon letztes Jahr um Weihnachten war das Traumschiff in der Südsee unterwegs und zwar auf den Cook Inseln. In diesem Jahr sticht die Amadea wieder im Pazifik in See, diesmal in Mikronesien, genauer ist das Ziel der Truppe rund um den charismatischen Kapitän Burger der Inselstaat Palau. Das Südsee-Paradies am Ende der Welt ist hierzulande nur wenigen Menschen bekannt, nur große Tauchfans wissen bisher um die Schönheit Palaus und seiner kleinen Inseln.

Rund ums Tauchen dreht sich daher auch ein Großteil der Geschichte dieser Traumschiff-Episode: Kapitän Burger trifft in Palau seinen alten Freund, den Naturfilmer Dirk Steffens, um die farbenfrohen Riffe und Lagunen der Region zu erkunden. Doch ein tragischer Tauchunfall trübt die Stimmung an Bord, ebenso wie das geheimnisvolle Verhältnis der jungen Mia zu dem wesentlich älteren Gast Günther Strobel, der mit seiner Frau ebenfalls auf der Route nach Palau reist. Was es damit auf sich hat und wie die Geschichte ausgeht, sehen sie in wenigen Tagen: Weiterlesen →

7 Reisereportagen über Neuseeland in voller Länge

neuseeland_naturWer an Neuseeland denkt, sieht vor seinem geistigen Auge vermutlich sattgrüne Natur, Schafe, Kiwis und vielleicht noch einen Vulkan. Aber so richtig viel weiß der Normalsterbliche nicht über dieses kleine, so weit entfernte Land – es sei denn, er war schon mal dort. So wie einige Filmemacher, die sich auf den langen Weg gemacht haben, um beeindruckende Bilder und Geschichten zu sammeln und zu uns nachhause zu bringen.

Es gibt wahrlich viel zu berichten über diese beiden Inseln, die zusammen Neuseeland bilden. Auf kleinem Raum treffen hier gewaltige Naturphänomene, Jahrtausende alte Traditionen und moderne Lebensformen aufeinander. Nicht nur für jene, die eine Reise nach Neuseeland planen, sind die folgenden Reportagen deshalb ganz bestimmt sehenswert.

Weiterlesen →