Kunden-Reisebericht: Rundreise Französisch-Polynesien & Cook Inseln im Oktober 2019

Ein lang ersehnter Traum ging in Erfüllung! Nach einem langen Flug der von München über London nach L.A. und weiter nach Tahiti (Papetee) ging, sind wir nach ca. 38 Stunden Flug, etwas erschöpft, aber glücklich in der Südsee angekommen.

Zu unserer Überraschung hat alles reibungslos geklappt. Am Flughafen in Papetee wurden wir sehr nett mit einer Blumenkette empfangen. Wir bekamen unsere weiteren Reiseunterlagen ausgehändigt und sehr gut erklärt wie unsere kleine Rundreise weitergeht.

Weiterlesen →

Kunden-Reisebericht: Französisch-Polynesien Februar 2017 // Teil 3

Teil 3: Ua Pou, Ua Huka (Marquesas) & Fatu Hiva

Ua Pou

 Am Anfang war Oatea, Vater Himmel und Atanua, Mutter Erde. Sie waren zufriedenes Paar.Und Atanua sagte eines Tages: „Oatea, bau uns ein Haus für unsere zukünftigen Kinder, die Menschen.“ Oatea antwortete nicht, aber er dachte nach: „Ich weiß nicht, wie man ein Haus baut, aber ich werde mein göttliches Mana nutzen und die Götter um Hilfe bitten.“

Am nächsten Tag antwortete Oatea: „Die Götter haben mir den Weg gewiesen. Heute Nacht werde ich beginnen es zu bauen.“

Atanua begann ein Lied zu singen. Hinaus in das dunkle, stille Nichts: „Ake oe e aka Poto…“

 Tuaka in der Mitte des Ozeans war der gewählte Platz für das Haus. Und als erstes entstand Ua Pou, „die zwei Pfeiler“. Die zwei Grundpfeiler der Konstruktion.

Dann erschuf er Hiva Oa, den „Dachbalken“ und Nuku Hiva, die „Dachlattung“, Fatu Hiva, „Neun Blätterrreihen bedecken das Dach“, Motu Hane ist der frühe Vogel, der den Tag ankündigt und Tatuata der „erste Sonnenstrahl am Horizont“, Ua Huka  die „Grube mit dem Bauschutt“.

 Das Werk war vollbracht und Atanua fing erneut an zu singen: „Ei, ei, ei, ua ao ua ao.“ Es entsteht Eiao. die letzte der Inseln. Die Sonne steigt auf und erleuchtet das Land!

Weiterlesen →