Wer ist eigentlich… Liliʻuokalani?

Am 2. September 2018 jährt sich der Geburtstag der letzten Hawaiianischen Königin zum 180. Mal. Lydia Liliʻu Loloku Walania Wewehi Kamaka’eha Paki hieß sie mit vollem Namen – ein Name der wie ein Spiegel ihres wechselvollen Lebens ist. Der westliche Name Lydia wurde ihr von christlichen Missionaren gegeben, doch ihr Name Liliʻuokalani wurde ihr von ihrem Bruder als Thronname verliehen. Sie war die letzte Regentin auf dem Thron des hawaiianischen Königreichs und mit ihr endete eine Ära.

Von Lydia zu Liliʻuokalani

Liliʻuokalani wurde 1838 in eine reiche und einflussreiche hawaiianische Familie geboren, die als Berater des hawaiianischen Königshauses großes Ansehen genoss. Gemäß der hawaiianischen Tradition wurde Liliʻuokalani von der Königsfamilie adoptiert um ihr zu einem höheren gesellschaftlichen Status zu verhelfen. So wuchs sie mit ihren Adoptivgeschwistern, den Kindern und Neffen des Königs von Hawaii auf. In der Schule, die von christlichen Missionaren geleitet wurde, lernte sie rasch Englisch und gewisse Fertigkeiten, die die viktorianischen Engländer für ein junges Mädchen passend fanden: Klavierspielen, Malen, Zeichnen und Nähen standen auf dem Stundenplan und die junge Lydia, wie sie nun genannt wurde, lernte brav. Weiterlesen →