Die 10 schönsten Strände in Hawaii

Hawaii ist weltberühmt für seine schönen Strände. Der Aloha State beherbergt jede nur denkbare Art von Strand, mit weißem, schwarzem, und sogar grünem und rotem Sand. Gehen Sie mit Pacific Travel House auf eine Entdeckungsreise der schönsten Küstenabschnitte auf den Inseln.

Wo: Kauai

Poipu Beach, Poipu
Der Poipu Beach ist bei Einheimischen und Touristen gleichermaßen beliebt und auch zahlreiche hawaiianische Mönchsrobben tummeln sich hier an der Küste. Der im Süden Kauais gelegenen Poipu Beach wurde einst zu Amerikas schönstem Strand gekürt. Er liegt direkt am Poipu Beach Park mit einigen Resorts im Hintergrund. Man kann hier sehr gut Schnorcheln, Schwimmen, Boogie Boarden und Surfen. Außerdem gibt es einen seichten, poolartigen Bereich, ideal für Kinder. Es stehen Toiletten zur Verfügung und ein Lifeguard ist on duty.

Hanalei Beach Park, Hanalei
Dieser zwei Meilen lange, malerische North Shore Strand ist der perfekte Ort zum Beobachten eines romantischen Sonnenuntergangs. Er befindet sich zwischen Hanalei River im Osten und Waipa River im Westen. Es gibt Toiletten, Duschen und ausreichend Parkplätze. Vorsicht: im Winter sind hier sehr hohe Wellen und starke Strömungen.

Hanalei-Beach.jpg

Wo: Oahu

Waikiki Beach, Waikiki
Der Waikiki Beach ist einer der weltbekanntesten Strände überhaupt. Waikiki war einst die Urlaubsresidenz des hawaiischen Königshauses und der legendäre Duke Kahanamoku wuchs mit dem Surfen in den Wellen von Waikiki auf. Er liegt genau vor dem Platz auf dem sich die Statue dieses hawaiianischen Sportstars befindet. Der Strand gehört zu den schönsten Stadtstränden der Welt, dementsprechend viel ist hier zu jeder Tageszeit los. Waikiki Beach ist nur einer von mehreren Strandabschnitten an der Küste von Honolulu.

Kailua Beach, Kailua
Der Kailua Beach ist ein absoluter Traumstrand an der Windward Coast, nur 30 Minuten von Waikiki entfernt und ist sowohl für Familien, Sonnenanbeter, als auch für Outdoor-Fans (z.B. Kajakfahren und Schnorcheln) geeignet. Es können Kajaks sowie Tauch- und Schnorchelausrüstung ausgeliehen werden. In unmittelbarer Nähe liegen einige kleine vorgelagerte Inseln wie z.B. die Moku Lua Islands, die ideal für Erkundungen sind. Es stehen Ihnen Toiletten, Duschen, Picknick Bereiche und Parkplätze zur Verfügung.

Waimea Bay, North Shore
Die Waimea Bucht ist weltweit bekannt als Geburtsort des Big Wave Surfing. Im Winter zwischen November und Februar ist der Strand den professionellen Wellenreitern vorbehalten, aber im Sommer ist der wunderschöne lange Sandstrand ideal zum Schwimmen und Picknicken. Es stehen Ihnen Parkplätze, Toiletten, Duschen und Picknick Bereiche zur Verfügung. Ein Rettungsschwimmer ist vor Ort.

Waimea-Bay.jpg

Wo: Molokai

Papohaku Beach Park
Aufgrund seiner Länge von 3 Meilen (4,8 km) und einer Breite von 100 Yards (91 Meter) wird er auch Three Mile Beach genannt. Damit ist der Papohaku Beach einer der größten und auch breitesten Strände ganz Hawaiis. Es gibt Duschen, Toiletten und Picknick Bereich. Schwimmen ist hier allerdings nur eingeschränkt empfohlen, gerade im Winter herrschen starke Strömungen.

Wo: Maui

Kaanapali Beach, Kaanapali
Der Kaanapali Beach ist der berühmteste Strand auf West Maui, etwa 50 Minuten vom Flughafen Kahului entfernt. Er bietet 3 Meilen (4,8 km) weißen Sand und wurde 2003 zu „Amerikas bestem Strand“ gekürt. Besonders berühmt ist der Strand aufgrund des allabendlichen Sprungs eines hawaiianischen Kriegers von den nördlichen Klippen namens Puu Kekaa (Black Rock), der seit 1963 stattfindet. Eine Erinnerung an Mauis König Kahekili.

Makena Beach State Park (Big Beach), Makena
Dieser 1 km lange Sandstrand ist einer der längsten Strände auf Maui und befindet sich südlich von Wailea. Der Strand liegt zwischen zwei Lava Ausläufern und ist relativ geschützt vor den Trade Winden. Vom Strand aus haben Sie einen schönen Ausblick auf die Inseln Molokini und Kahoolawe. Es sind Toiletten und Picknick Bereiche vorhanden. Vom Big Beach gelangt man in wenigen Minuten auch zum benachbarten Little Beach, dem bekanntesten FKK-Strand der Insel.

Makena-Beach.jpg

Kaihalulu Beach, Hana
Kaihalulu Beach, auch unter dem Namen Red Sand Beach bekannt, ist ein versteckter Strand in der Nähe von Hana an Mauis Ostküste. Der typische rostrote Sand dieses Strandes kommt von dem Hügel am nördlichen Ende dieser Bucht. Der Strand ist zwar von einem Riff geschützt, dennoch kann die Strömung hier sehr stark sein und das Wasser turbulent. Nicht ohne Grund bedeutet das Wort Kaihalulu „stürmische See“ Deshalb ist das Baden nicht zu empfehlen. Auch der Pfad, der zur Bucht führt ist oft rutschig, und nur mit großer Vorsicht zu begehen.

Wo: Big Island

Punaluu Beach Park, Kau
Dieser entlegene Strand im Nordosten von Big Island ist einer der berühmtesten schwarzen Sandstrände auf Hawaii. Er ist gut erreichbar und wunderschön mit seinem schwarzen, schimmernden Sand. Da in dieser Gegend sehr viele Schildkröten nisten kann es gut sein, dass sie eine Vielzahl von Schildkröten finden, die sich am Strand sonnen. Bitte halten Sie genügend Abstand und fassen Sie die Tiere nicht an. Sie sind nicht ausreichend geschützt gegen menschliche Viren und Bakterien. Am Ende des Punaluu Strandes befindet sich ein Frischwasser Pool, um das Salzwasser abzuwaschen. Da sich in dem schwarzen Sand auch viel Lavagestein befindet sollten Sie am Strand Schuhe anziehen, um sich nicht zu verletzen.

© Bilder: Hanalei Beach / HTA - Dana Edmunds | Waimea Bay & Makena Beach / HTA - Tor Johnson