Die 15 außergewöhnlichsten Hotels in Neuseeland

Neuseeland an sich ist ja schon eine ganz besondere und außergewöhnliche Urlaubsdestination: Dichte Regenwälder gepaart mit mächtigen Vulkangebirgen und wunderschönen Stränden – die Naturlandschaft Neuseelands ist einzigartig in der Welt. Wer jedoch auf seinem Neuseeland Urlaub noch mehr Außergewöhnliches erleben möchte, der sollte jetzt ganz genau lesen. Wir stellen Ihnen die 15 ungewöhnlichsten Hotels in Neuseeland vor – von Baumhäusern und Leuchttürmen über Gefängniszellen bis hin zu einem überdimensionalen Schuh. 

Weiterlesen →

Kunden-Reisebericht: Neuseeland für Ornithologen Januar/Februar 2020

Auckland

Auf unserer Reise vom 5.1. – 7.2.2020 wollten wir Neuseelands einzigartige Natur erleben, insbesondere die Vogelwelt.

Viele der einheimischen Vogelarten sind nur noch in sehr abgelegenen Gegenden und vor allem auf Inseln zu finden, in denen man aufwendig in den letzten Jahrzehnten die Prädatoren (= Räuber) wie Ratten, Wiesel und Fuchskusus bekämpft und erfolgreich ausgerottet hat. Diese Arten wurden – zusammen mit vielen anderen Arten wie Amsel, Buchfink und Star, Kaninchen und Rothirsch eingeführt und haben die heimische Fauna sehr stark dezimiert.

Will man die ursprüngliche Fauna erleben, bedarf es einer guten Planung, einer guten Organisation vor Ort und viel Eigeninitiative.

Weiterlesen →

Eventtipp Neuseeland: Balloons over Waikato März 2020

Fünf Tage, 100.000 Zuschauer und Hunderte von Heißluftballons – das ist das Waikato Balloon Festival. Das jährlich in der neuseeländischen Stadt Waikato stattfindende Ballon Festival hat längst Kultstatus erreicht. Es erstreckt sich über eine knappe Woche und zieht vor allem ein internationales Publikum und Ballonfahrer aus aller Welt an.  Hauptsächlich im Stadtteil Hamilton Lake finden begleitend dazu zahlreiche Veranstaltungen statt.

Beginnen wird das diesjährige Festival am 17. März 2020 mit einer großen Eröffnungszeremonie, bei der man die teils sehr ausgefallenen Heißluftballone aus nächster Nähe bestaunen kann. Die folgenden vier Tage sind dann geprägt von Parties, Wettbewerben und natürlich von den spektakulären Ballonflügen, die jedoch aufgrund der jedes Jahr unsicheren Wetterprognose meist spontan festgelegt werden.

Weiterlesen →

Kunden-Reisebericht: Neuseeland (Nord- und Südinsel) Oktober & November 2019

Anfang 2019 stellten uns Frau Baumann und Frau Eck eine Reise nach unseren Vorgaben zusammen. Wir wollten zu vielen Originaldrehplätzen der Herr der Ringe und der Hobbits und dazwischen wollten wir in der herrlichen Natur wandern. Unsere Wünsche wurden mehr als erfüllt. Das Pacific Travel House stellte uns eine Traumreise zusammen.

Weiterlesen →

Veranstaltungstipp Neuseeland: Art Deco Festival in Napier 2020

Die neuseeländische Hafenstadt Napier City ist die vielleicht schönste Stadt Neuseelands und schon alleine darum eine Reise wert. Doch wer die Gelegenheit hat, zum jährlich dort stattfindenden Art Déco Festival zu reisen, sollte das auf jeden Fall tun. Das jährlich im Februar stattfindenden Art Déco Weekend zieht jedes Jahr Tausende von Besuchern an um die Geschichte und die ganz besondere Architektur der Stadt zu feiern.

Weiterlesen →

Must-See Neuseeland: Das Steampunk Headquarter von Oamaru

Viktorianisches Zeitalter trifft Science Ficition – so lässt sich Steampunk wohl am besten beschreiben. Bei Steampunk treffen futuristische Technik und moderne Apparate auf die Ästhetik des 19. Jahrhunderts – eine Mischung aus dem Look des Viktorianischen Zeitalters und den technischen Innovationen der Zukunft also. Als literarisches Genre hat Steampunk seine Wurzeln in den Büchern von Jules Verne und H.G. Wells, die in ihren frühen Science Fiction Romanen die Zukunft der Technik aus der Sicht des 19. Jahrhunderts beschrieben. Weiterlesen →

Buchtipp: Rudi Hofer – Fettnäpfchenführer Neuseeland

Ja, die Neuseeländer sind ein entspanntes und lockeres Völkchen, denkt man. Schafe, lustige Tiere und die vielleicht schönste Naturlandschaft der Welt sind auf jeden Fall der Garant für eine ganz positive Grundstimmung.

Doch auch hier, am anderen Ende der Welt, lauern Gefahren: Und zwar in Form von Kulturschocks, die von ganz klein bis ziemlich gewaltig reichen dürften.

Rudi Hofer, seines Zeichens reiseerfahrener Autor und Neuseeland-Kenner, beschreibt auf ausgesprochen unterhaltsame Weise seine vielseitige Wahlheimat: Neuseeland.

In seinem Roman Fettnäpfchenführer Neuseeland macht sich der Held Peter Obland auf den Weg nach Neuseeland und will dort mit Hilfe seines Maori-Freunds Riqi so richtig Fuß fassen. Schwierig, in einem Land, in dem alle paar Sekunden (gefühlt!) ein Vulkan ausbricht und in dem eine Lebensmittelvergiftung noch das geringste seiner Probleme sein wird. Nasse Häuser und trockene Wassertanks, eigentümliches Essen und noch eigentümlichere Tiere – dem Held dieses Schelmenstücks bleibt wirklich nichts erspart. Weiterlesen →

Veranstaltungstipp: Hobbit Day in Neuseeland

Für Fans von J.R.R. Tolkien und seiner „Herr der Ringe“-Trilogie ist der 22. September der höchste Feiertag. An diesem Tag nämlich feiern zwei der beliebtesten Figuren aus dem Tolkien-Universum ihren Geburtstag: Bilbo Beutlin und sein Neffe Frodo.
Ihnen zu Ehren wird jedes Jahr der sogennante Hobbit-Tag begangen, den viele Mitglieder des Tolkien-Fandoms traditionell so begehen, wie es in den Büchern beschrieben wird: Mit Tanz, Feuerwerk, Barfußgehen und ganzen sieben Mahlzeiten. Einige feiern auch, indem sie die Trilogie erneut lesen oder die Filme ansehen.
Etwas ganz Besonderes ist es natürlich, den Hobbit Day in Neuseeland zu feiern – dort wo die Herr der Ringe Filme gedreht wurden. Das Hobbiton™ Movie Set bietet an diesem Tag die vielleicht spektakuläreste Hobbit-Day-Party an.

Weiterlesen →

Must-See Neuseeland Nordinsel: Waipoua Forest

Es ist einer der letzten verbliebenden Urwälder Neuseelands: Der Waipoua Forest. Dass es diesen Wald überhaupt gibt, verdanken wir einer Initiative von Umweltschützern und der Tatsache, dass die Erde rund um den Waipoua Forest zu karg für Farmland ist. Dafür wachsen hier ganz besondere Bäume: Der Kauri Baum ist endemisch in Neuseeland und nirgendwo sonst auf der Welt anzutreffen. Die fichtenartigen Bäume können einen Durchmesser von bis zu 15 Metern und eine Höhe von über 50 Metern erreichen.

Weiterlesen →

Buchtipp: Eva Taubert -Tangata Tangata

Eva Taubert hat für den neuseeländische Verlag Huia Publishers verschiedene Geschichten von unbekannten Maori-Schriftstellern gesammelt und in der Sammlug „Tangata, Tangata“ veröffentlicht.

Tangata bedeutet „Menschen“ und genau darum geht es in diesen insgesamt fünfzehn Kurzgeschichten: Sie erzählen vom Alltagsleben der Maori, von ihren Sitten und Gebräuchen, von ihren Werten und ihrer Geschichte. Gerade das Zusammengehörigkeitsgefühl prägt das Leben der Maori bis heute. Die Ureinwohner Neuseelands sind davon überzeugt, dass alles miteinander zusammen hängt und dass es neben der sichtbaren Welt auch eine unsichtbare, eine Geisterwelt gibt.

So sind die Geschichten in „Tangata, Tangata“ durchsetzt mit alten Mythen, Legenden und dem tief verankerten Geisterglaube der Maori. Wie sehr das Geheimnisvolle, Unerklärliche bis heute die Seele und den Alltag der Maori prägt, wird in all diesen Geschichten auf bezaubernd schöne Art beschrieben.

Auch die einzelnen Sitten und Alltagsriten werden in einigen der Kurzgeschichten eindrucksvoll und detailliert beschrieben. Man erfährt nicht nur viel über die Sprache, die Tänze und religiösen Riten, sondern auch über ganz profane Dinge, wie zum Beispiel das handwerkliche Geschick der Maori. Weiterlesen →