Hoteltipp Palau: Dolphin Bay Resort

Die Insel Peleliu ist noch immer ein Geheimtipp unter Backpackern und Tauchern. Kaum touristisch erschlossen, konnte sich die kleine Insel ihre Ursprünglichkeit und ihre intakte Naturlandschaft erhalten. Zahlreiche intakte Korallenriffe liegen vor der Küste der Insel, doch auch im Inselinneren gibt es bezaubernde Naturlandschaften, die zum Entdecken einladen. Gerade für Menschen, die sich bei ihren Reisen nach Ursprünglichkeit und Authentizität sehnen, ist Peleliu eine Reise wert. Weiterlesen →

Kunden-Reisebericht: Palau April 2019

Palau Pacific Resort

Am 16. April startete unsere 2-wöchige Traumreise nach Palau. 22 Stunden, inklusive Umsteigeaufenthalt in Taipeh, sind natürlich kein Zuckerschlecken, aber das, was dann kam, hat uns für die Anreise-Strapazen voll entlohnt.

Der Abholservice…

… funktionierte wie bei all unseren Reisen mit PTH zuverlässig und pünktlich. Da es bei unserer Ankunft schon dunkel war, konnten wir noch nichts von der Insel sehen, aber die sommerliche Temperatur von 28 °C gab uns schon mal das Gefühl von „Urlaub“.  Weiterlesen →

Kunden-Reisebericht: Palau mit Stopover in Taipei März/April 2019

Taucher mit großem Fisch in Palau

Eigentlich wollten wir schon letztes Jahr nach Palau, aber Terminschwierigkeiten unserer Kinder haben das verhindert. Wir sind eine Familie mit erwachsenen Kindern, die schon lange nicht mehr zu Hause wohnen. Jedes Jahr treffen wir uns und machen eine Tauchreise miteinander. Die Ziele sind unterschiedlich: Nicaragua, Galapagos, Sulawesi, Honduras…und dieses Mal Palau.

Weiterlesen →

Kunden-Reisebericht: Palau / Mikronesien Februar 2019

Taipeh bei Nacht

Taipeh bei Nacht

Am 24.02.2019 war es endlich soweit. Wir flogen mit China Airline von München über Frankfurt nach Taipeh, wo wir als Zwischenstation auf unserem Weg zu unserem Traumziel Palau 2 Nächte / 2 Tage verbrachten. Im CitySuites Hotel waren wir sehr gut untergebracht – von dort aus eroberten wir diese bunte, vielseitige Stadt im Schnelldurchlauf: Night Markets, 101 Tower, Elephant Mountain, Tempel und Liberty Square Arch – und viele weitere kleinen und großen Sehenswürdigkeiten konnten wir in dieser kurzen Zeit besichtigen. In der Ubahn findet man schnell zurecht und die Stadt begrüsste uns mit offenen Armen.

Weiterlesen →

Mikronesien in 20 Bildern

Begegnung mit Mantarochen in Mikronesien

Begegnung mit Mantarochen in Mikronesien

Mitten im Südpazifik liegen weit verstreut knapp 2000 Inseln und Eilande, von denen nur einige bewohnt sind. Ihre Bewohner könnten in Kultur, Sprache und Herkunft nicht unterschiedlicher sein, trotzdem bilden die Inseln gemeinsam die Föderierten Staaten von Mikronesien. Die Föderation besteht aus den unabhängigen Staaten der Karolineninseln Chuuk, Kosrae, Pohnpei sowie aus den Staaten Yap und Palau. Letztere zählen auch zu den bekanntesten Inseln Mikronesiens und gelten gerade bei Tauchern und Wassersportlern als einzigartige Reiseziele. Überhaupt ist Mikronesien für seine atemberaubende Unterwasserwelt berühmt: Mit seinen Atollen, Korallenriffen und Vulkaninseln zählt das Gebiet zu den schönsten Tauchrevieren der Welt. Hier findet man neben Mantarochen, Haien, Delfinen und Wasserschildkröten auch zahlreiche seltene Fischarten und intakte ozeanische Lebenswelten. Weiterlesen →

Ngerulmud – Die kleinste Hauptstadt der Welt

Parlamentsgebäude in Ngerulmud

Parlamentsgebäude in Ngerulmud

Paris, London, Tokio, Buenos Aires, Ngerulmud – die Hauptstädte dieser Welt und ihre klangvollen Namen kennt wohl jeder. Oder doch nicht? Eine dieser Städte ist tatsächlich etwas ganz Besonderes: Ngerulmud, Hauptstadt des pazifischen Inselstaates Palau, ist die kleinste, aber dafür vielleicht die bezauberndste Hauptstadt der Welt. Auf der Insel Babeldaob gelegen, ist Ngerulmud erst im Jahr 2006 in seiner heutigen Form entstanden, als der Regierungssitz von Koror< nach Ngerulmud verlegt wurde.

Mit nur knapp 250 Einwohnern ist Ngerulmud wirklich winzig, doch die geringe Größe ihrer Hauptstadt macht die Regierung Palaus durch imposante Gebäude wett: Der Regierungskomplex besteht aus einem Parlamentsgebäude, einem Exekutiv- und einem Judikativgebäude, die nach amerikanischem Vorbild im griechischen Stil erbaut wurden. Inmitten der tropischen Landschaft von Babeldaob wirken die mächtigen Gebäude mit ihren korinthischen Säulen fast surreal. Vielleicht um diesen Eindruck ein wenig zu mildern, wurde bei der Errichtung der Säulengänge nicht mit Stein gebaut, sondern auf Plastik gesetzt.

Weiterlesen →

Yap – Die mikronesische Insel im Überblick

schnorcheln in mikronesien

Wer zum ersten Mal  nach Mikronesien reist, den überwältigt vermutlich die schiere Vielfalt der Sprachen, Kulturen und Ethnien die sich auf die über 2000 Inseln und Atollen verteilen. Die acht Inselgruppen Mikronesiens, das sind Guam, Palau, die Marianen, Pohnpei, Chuuk, die Marshallinseln, Kosrae und Yap. Auf all diesen Inselgruppen findet man eine unglaubliche Vielzahl an Sprachen, Dialekten und kulturellen Besonderheiten – und natürlich landschaftliche Highlights, bei der jeder Besucher ins Staunen gerät.

Yap ist einer von vier Bundesstaaten die zu den Föderierten Staaten von Mikronesien gehören. Im westlichen Pazifik gelegen, ist das Südseearchipel vor allem eine riesige Schatzkammer von Artenreichtum – vor allem unter Wasser. Daher gilt Yap auch als einer der interessantesten Geheimtipps für Taucher. Die Hauptinsel Yap ist von einer seichten Lagune umgeben und durch ein über 100 Kilometer langes Riff vom offenen Meer getrennt. Die Lagune von Yap dient also wegen ihrer geschützten Lage zahlreichen Fischen und Meeressäugern als Futter- und Paarungsplatz. Wer also Yap besuchen möchte, sollte ausreichend Zeit einplanen um all die faszinierenden Naturschönheiten zu sehen. Weiterlesen →

Hoteltipp Palau: Carp Island Resort

Palau gehört zu den besten und anspruchvollsten Tauchregionen des Südpazifik: Die ungeheuer artenreiche Flora und Fauna und eine hervorragende Sichtweite unter Wasser machen die Meeresregion rund um Palau zu einem Eldorado für Taucher. Die „Big Five“ sind hier ebenso zu finden, wie zahlreiche kleinere Meeresbewohner.

Wer die Region entdecken möchte, ist mit dem Carp Island Resort als Unterkunft bestens beraten. Die gemütliche, landestypische Bungalowanlage befindet sich auf einer privaten Tropeninsel, die mit dem Boot von Koror aus in etwa 45 Minuten zu erreichen ist. Das Resort besteht aus 25 komfortablen Bungalows und einem Haupthaus mit Restaurant und Bar, sowie einer eigenen Tauchbasis.

Weiterlesen →

Yap Day 2018

Sie sind im März zum Tauchen in Mikronesien unterwegs? Dann verpassen Sie auf keinen Falle den YAP DAY – ein einzigartiges kulturelles Erlebnis, dass ihnen die Lebensweise auf den entlegenen Inseln näher bringt.

Weiterlesen →

Must See Yap: Steingeld

Rai-Steingeld auf Yap

Die westpazifische Inselgruppe Yap, etwa 1300 km vor Neuguinea gelegen, gilt vor allem bei Tauchern als absoluter Geheimtipp. Darüber hinaus ist die traumhaft schöne Inselgruppe aber auch wegen eines ausgesprochen kuriosen Brauchs berühmt: Steingeld.

Anthropologen, Kolonialherren und sogar der Wirtschaftsnobelpreisträger Milton Friedmann haben schon über diese sehr ungewöhnliche Währung gestaunt. Anstelle von Münzen, Scheinen oder sonstigen Wertgegenständen wurden auf Yap riesige Steinscheiben, Rai genannt, als Zahlungsmittel verwendet, die  in den Gärten oder vor den Häusern der Bewohner stehen. Diese Felsbrocken wurden mühsam bearbeitet, mit einem großen Loch in der Mitte versehen, um sie von anderen Felsen zu unterscheiden und erhielten so ihren Wert. Weiterlesen →