Neukaledonien in 20 Bildern

Wer an Neukaledonien denkt, der denkt fast immer an beeindruckende Unterwasserwelten und spektakuläre Tauchspots. Doch das französische Überseegebiet im Südpazifik hat noch weitaus mehr zu bieten, als die wirklich beeindruckenden Korallenriffe und die türkisfarbenen Lagunen. Neukaledonien mit seiner Hauptstadt Nouméa, blickt auf eine wechselvolle Kolonialgeschichte zurück: Die Inseln wurden als Strafkolonie, aber auch als Anbaufläche für Zuckerrohr genutzt. Mit seiner einzigartigen Tier- und Pflanzenwelt ist Neukaledonien jedoch bis heute ein echtes Naturparadies, das zahlreiche endemische Tiere und Pflanzen beherbergt.

Weiterlesen →

Kunden-Reisebericht: Neukaledonien Rundreise November 2019

Strand in Ouvea

Trotz mangelhafter Französischkenntnisse hat uns dieser „Stolperstein“ nicht davon abhalten können, in eine einmonatige Rundreise durch Neukaledonien, Grande Terre, und dem Besuch der Inseln Ile de Pins, Mare, Lifou und Ouvea zu starten. Im Nachhinein betrachtet hätten wir gern 2 oder 3 Monate dafür Zeit gehabt. Es gab so viel zu sehen, zu erleben und die Flut der Eindrücke war schon gewaltig für „nur“ 4 Wochen.

Der Spaß und die Vorfreude begann bereits im Januar 2019 auf der „Boot“. Nicole, für uns eine sehr lieb gewonnene, kompetente, freundliche und geduldige Ansprechpartnerin aus dem Hause PTH, half bei der Entscheidungsfindung pro Nouvelle Calédonie.

Weiterlesen →

Die Ile des Pins (Pinieninsel) in Neukaledonien » Highlights und Sehenswürdigkeiten

Lagune vor der Ile des Pins

Kennern gilt sie als die schönste Insel Neukaledoniens – die Île de Pins. Inmitten des türkisblauen Pazifiks liegt sie eingebettet in Korallenriffe und bedeckt mit dichten grünen Wäldern: Die Pinieninsel ist Sehnsuchtsort und Paradies. Doch das war nicht immer so: Die bewegte Vergangenheit der Insel war nicht immer friedlich und ganz gewiss nicht immer idyllisch.

Weiterlesen →

Der Parc Riviere Bleue in Neukaledonien

Blick auf den Parc Riviere Bleue in Neukaledonien

Blick auf den Parc Riviere Bleue in Neukaledonien

Im Süden von Grande-Terre, der Hauptinsel Neukaledoniens findet man eine atemberaubende Landschaft voller Geheimnisse. Blaues Gestein, fleischfressende Pflanzen und ein versunkener Wald. Was klingt, wie aus einem Märchenbuch, hängt in Wahrheit mit der geologischen Besonderheit Neukaledoniens zusammen:
Als Teil des urzeitlichen Superkontinents Gondwana (zu dem auch Australien gehört), hat sich auf Neukaledonien eine einzigartige Flora und Fauna heraus gebildet. Doch was die Gegend wirklich besonders (und besonders begehrt) macht, liegt tief in der Erde: Neukaledonien besitzt über ein Drittel des weltweiten Nickelvorkommens und dieses Schwermetall ist es, das den Parc Riviere Bleue so einzigartig macht.

Holzbrücke im Park

Holzbrücke im Park

Weiterlesen →

Kunden-Reisebericht: Neukaledonien & Vanuatu Mai 2019

Nachdem wir uns für die Reise Neukaledonien &Vanuatu entschieden und gebucht hatten, haben wir von PTH noch zusätzliche und nützliche Unterlagen einschließlich eines Roten Faden-Dokuments über die gesamten Termine und Flüge (es waren insgesamt 13 Flüge) erhalten und somit ging es am 24.04.2019 von Frankfurt los. Nachdem wir nach langer Anreise dann am Ziel in Port Vila auf Efate ankamen wurden wir bereits erwartet und in unsere sehr schöne Unterkunft gebracht wo wir die ersten Tage mit Schnorcheln und Relaxen verbrachten.

Weiterlesen →

PTH-Reisehighlight 2019: NEUE geführte Neukaledonien Rundreise

Unser Reisehighlight im Sommer 2019 entführt Sie auf eine eindrucksvolle Reise ins Herz der Südsee, nach Neukaledonien. Das zu Frankreich gehörende Archipel Neukaledonien besteht aus hunderten kleiner Inseln und Eilanden von denen nur der kleinste Teil bewohnt ist. Nicht zuletzt wegen des neukaledonischen Barrierriffs ist die Region vor allem bei Tauchern unheimlich beliebt. Neukaledonien hat sich zu großen Teilen dem sanften und ökologischen Tourismus verschrieben – wer also die Ursprünglichkeit der Südsee erleben möchte, der sollte sich unsere brandneue geführte Rundreise durch Neukaledonien nicht entgehen lassen:

Weiterlesen →

Hoteltipp Neukaledonien: Hotel Nengone Village auf Maré

Urlaub fern vom Trubel inmitten unberührter Natur? Dann auf nach Neukaledonien! Genauer gesagt ab auf die wunderschöne Insel Maré. Die 50 Kilometer lange und 35 Kilometer breite vulkanische Insel liegt südlich von Tiga und ist mit ihren dicht bewachsenen Klippen und Steilhängen ein wahres Naturparadies. Dichter tropischer Wald bedeckt die Hänge und Hügel dieser Insel, während vor der Küste Korallenbänke gedeihen. Die endlosen zuckerweißen Sandstrände tun ihr Übriges, um Maré zu einem wahren Traumreiseziel zu machen. Weiterlesen →

Must Do Neukaledonien: Die Grotte von Königin Hortense

Eingang Grotte Hortense Ile de Pins

Eingang in die Grotte

Neukaledonien ist ein Land mit einer wechselvollen und spannenden Geschichte. Eine kurze Zeitreise in diese Geschichte kann man bei einem Besuch der Grotte von Königin Hortense machen.

Die geheimnisvolle Felshöhle, die auch als Oumagne Grotto bekannt ist, liegt auf der Ile de Pins, Heimat von nur etwa 2000 Neukaledoniern. Auch im Jahr 1855 war die Ile de Pins ein abgelegenes Örtchen, inmitten des Archipels, wo melanesische Stämme meist friedlich miteinander lebten. Nicht immer war das Leben im Südpazifik friedlich, wohlgemerkt, und zuweilen gab es auch blutige Stammesfehden. Eine solche Fehde ist die Ursache für die Geschichte, die in dieser Grotte ihren Anfang nahm. Es ist eine Geschichte wie aus einem Märchen: Weiterlesen →

Must-Do Neukaledonien: Scheduled Road Canala

Wer nach Canala will, muss die Scheduled Road befahren

Sie sollten viel Geduld und einen Sinn für Abenteuer mitbringen, wenn Sie in Neukaledonien Autofahren. Vor allem, wenn Sie auf der berühmten „Scheduled Road“ fahren, die zwischen den Orten Thio und Canala entlang der zentralen Bergkette in Grande Terre führt. Diese Panoramastraße bietet nicht nur sagenhafte Ausblicke auf Berge, Meer und Wälder, sondern auch auf tiefe Schluchten und gähnende Abgründe, wie den Petchécara Pass. Von hier aus wird es dann eng, so eng, dass keine zwei Autos nebeneinander passen. Die gewundene Bergstraße schlängelt sich zwischen Felsen und Schluchten entlang, doch wer das fabelhafte Panorama bewundern möchte, sollte das lieber nur als Beifahrer tun. Für die Fahrer gilt: Volle Konzentration!

Weiterlesen →

Hoteltipp Neukaledonien: Ouré Tera

Inmitten eines Pinienhains liegt das entzückende Resort Ouré Tera in Neukaledonien. Die Umgebung ist kein Zufall, liegt das Resort doch mitten auf der Île des Pins, der Pinieninsel. Neukaledonien ist für seine Ursprünglichkeit und seine bezaubernden, einsamen Strände bekannt. Tatsächlich ist die Region das genaue Gegenteil von überlaufen und noch immer so etwas wie ein echter Geheimtipp. Das bedeutet freilich nicht, dass man bei seinem Neukaledonien-Urlaub auf Komfort und Luxus verzichten muss, im Gegenteil: Das Beach Resort Ouré Tera bietet beides in hoher Qualität.

Weiterlesen →