Yap – Die mikronesische Insel im Überblick

schnorcheln in mikronesien

Wer zum ersten Mal  nach Mikronesien reist, den überwältigt vermutlich die schiere Vielfalt der Sprachen, Kulturen und Ethnien die sich auf die über 2000 Inseln und Atollen verteilen. Die acht Inselgruppen Mikronesiens, das sind Guam, Palau, die Marianen, Pohnpei, Chuuk, die Marshallinseln, Kosrae und Yap. Auf all diesen Inselgruppen findet man eine unglaubliche Vielzahl an Sprachen, Dialekten und kulturellen Besonderheiten – und natürlich landschaftliche Highlights, bei der jeder Besucher ins Staunen gerät.

Yap ist einer von vier Bundesstaaten die zu den Föderierten Staaten von Mikronesien gehören. Im westlichen Pazifik gelegen, ist das Südseearchipel vor allem eine riesige Schatzkammer von Artenreichtum – vor allem unter Wasser. Daher gilt Yap auch als einer der interessantesten Geheimtipps für Taucher. Die Hauptinsel Yap ist von einer seichten Lagune umgeben und durch ein über 100 Kilometer langes Riff vom offenen Meer getrennt. Die Lagune von Yap dient also wegen ihrer geschützten Lage zahlreichen Fischen und Meeressäugern als Futter- und Paarungsplatz. Wer also Yap besuchen möchte, sollte ausreichend Zeit einplanen um all die faszinierenden Naturschönheiten zu sehen. Weiterlesen →