Die 9 schönsten Private Islands Resorts in der Südsee

Einmal auf einer einsamen Insel mitten im Südpazifik stranden und nichts anderes erleben, als absolute Ruhe, Abgeschiedenheit und die vielleicht schönste Umgebung der Welt. Dieser Traum könnte wahr werden – und ist oft gar nicht so teuer, wie man vielleicht meinen möchte.

Wer sich heute auf die Spuren Robinson Crusoes begeben will, der hat die Wahl zwischen zahlreichen einsamen Inseln und Atollen, auf denen man nicht nur Ruhe, sondern oft auch Luxus pur genießen kann. Auf diesen Inseln existiert nur ein einziges Hotel mit meist sehr wenigen Zimmern, ganz spezialisiert auf einen Urlaub in der Einsamkeit. Wir stellen Ihnen die neun schönsten Private Island Resorts in der Südsee vor.

Weiterlesen →

Air Tahiti Nui – DIE Fluglinie der Südsee

ACHTUNG: Ab 15.07.20 öffnet Französisch Polynesien die Grenzen und Air Tahiti Nui startet wieder Ihre Verbindungen von Paris (via Los Angeles) nach Papeete!

Wer mit uns in die Südsee reist, kommt an ihr garantiert nicht vorbei: die Air Tahiti Nui. Die einzige internationale Fluglinie Tahitis wurde am 31. Oktober 1996 gegründet, führte ihren ersten Jungfernflug aber erst knapp zwei Jahre später, am 20. November 1998 durch. Seither fliegt die Air Tahiti Nui von ihrem Heimatflughafen Tahiti aus, mehrere Städte in Ostasien, Australien und Nordamerika an. Auch nach Europa fliegt die tahitianische Airline regelmäßig, allerdings bislang nur nach Paris. Ihr Ziel, mehr Touristen nach Französisch Polynesien zu bringen und somit die Wirtschaft anzukurbeln, hat die junge Airline bereits erreicht, zumal sie zu einem großen Teil in den Händen lokaler Investoren liegt. So ist es kein Wunder, dass die Tahitianer sehr stolz auf ihre kleine, aber durchaus bedeutsame Airline sind.

Weiterlesen →

Buchtipp: Umberto Eco – Die Insel des vorigen Tages

Ein Schiff, ein junger Adeliger, eine einsame Insel, ein geheimer wissenschaftlicher Auftrag und eine Prise Wahnsinn – das sind die Zutaten, aus denen sich ein guter historischer Roman stricken lässt. Umberto Eco, der Autor von „Der Name der Rose“, hat aus diesen Zutaten ein wahres Makramee aus historischen Fakten, Fiktion, Philosophie und Spannung geschaffen. Seinen Protagonisten, den jungen Piemontesen Roberto de la Grive, lässt er im Jahr 1643 einen geheimen Auftrag annehmen: Er soll sich auf die Suche nach dem endgültigen Fixpunkt des Erdrasters machen, nach der Formel mit der sich die Längengrade der Erde einteilen lassen.
Ein Forscher ist dieser junge Adelige, ein Philosoph wie Eco selbst. Das wird dann deutlich, als er mit seinem Segelschiff Schiffbruch erleidet. Dann nämlich beginnt Eco in Rückblicken die Biografie Robertos zu erzählen und er schildert über viele Seiten hinweg die Philosophie, den Aberglauben und das Alltagsleben des 17. Jahrhunderts.
Ein wenig leidet die Handlung unter diesen langen Exkursen, doch die Spannung kommt auch im dritten Roman von Umberto Eco nicht zu kurz: Roberto, der tagelang verzweifelt im Pazifik treibt, stößt schließlich auf ein anderes Schiff und ab hier nimmt die Handlung so richtig Fahrt auf…

Weiterlesen →

Drei Reisereportagen über Französisch-Polynesien in voller Länge

Französisch Polynesien – das ist ein Reiseziel wie aus dem Bilderbuch. Postkartenstrände wohin das Auge reicht! Insgesamt 118 Inseln und Inselchen, verteilt auf fünf Archipele bilden gemeinsam das französische Übersee Überseegebiet – genug Platz also, um so richtig einzutauchen in das Abenteuer Südsee. Jede Insel hat übrigens ihren eigenen Charakter und ihre ganz besonderen Highlights. Wir empfehlen: Inselhopping in Französisch-Polynesien!
Zwar macht die Landfläche, nur etwa 4000 Quadratkilometer aus, diese sind jedoch auf einer Wasserfläche von über 4.000.000 km2 verteilt! Wer also eine Reise ins Paradies plant, der sollte entweder genug Zeit mitbringen, oder muss sich auf ein paar wenige Inseln beschränken. Dabei haben Sie die Qual der Wahl zwischen bekannten Urlaubsdestinationen wie Bora Bora oder Tahiti und kleineren und unbekannteren Inseln wie zum Beispiel Moorea oder Raiatea, die zwar ebenfalls touristisch erschlossen, aber viel ursprünglicher und ruhiger sind. Wer also einen Urlaub in Französisch-Polynesien plant, sich aber von der schieren Vielfalt der Inseln erschlagen fühlt, sollte nun gut aufpassen. Wir haben für Sie drei Reisereportagen ausgewählt, die Ihnen bei der Entscheidung helfen können!

Weiterlesen →

Kunden-Reisebericht: Südsee September 2019

Sonnenuntergang auf dem Meer

Am Freitag, 30.08.19, begann unser lang ersehnter Südseeurlaub für 3 Wochen bis zum 20.09.19. Mit noch 3 mitreisenden Freunden checkten meine Frau und ich voller Erwartungen in Frankfurt bei der Lufthansa ein. Leider, dann die erste schlechte Nachricht. Unser Flug hatte 1 Std. Verspätung.

Nach der Landung in London kam dann die Ernüchterung. Unser Anschlussflug nach Los Angeles war aufgrund der Flugverspätung durch die LH nicht mehr erreichbar. Leicht angesäuert begaben wir uns dann zum Lufthansa Schalter.

Hier wurde uns durch einen Beschäftigten der Lufthansa unsere Weiterreise neu durchgebucht. Wir mussten dann folglich aber die Nacht in London in einem Hotel verbringen. Am nächsten Tag früh morgens ging es dann weiter über Los Angeles nach Tahiti (Papeete), wo wir dann abends ankamen.

Weiterlesen →

Aus unserer Redaktion: Sieben Top-Hotels in der Südsee

Sie haben Lust auf eine ganz besondere Unterkunft in der Südsee?  Von der eigenen Privatinsel bis hin zur Nobel-Öko-Lodge gibt es traumhaft schöne Unterkünfte, die Ihren Aufenthalt im Südpazifik unvergessen machen. Neben den Nobelherbergen der bekannten Ketten Hilton, Intercontinenal, Four Seasons und Le Meridien, gibt es einige ausgezeichnete Einzelhotels, deren Betreiber höchsten Wert auf High-Class-Standards und Kundenorientierung legen. Sieben dieser Perlen möchten wir Ihnen heute vorstellen:

Weiterlesen →

James Cook – Entdecker der Südsee

Portrait von Captain James Cook

Portrait von Captain James Cook

Nur wenige Menschen haben die Weltgeschichte so sehr geprägt, wie der Entdecker und Seefahrer Captain James Cook, doch als er zur Welt kommt, sieht seine Zukunft zunächst einmal düster aus: Der Sohn eines Tageslöhners kommt am 7. November 1728 in Marton, England zur Welt. Das winzige Dorf bietet kaum Möglichkeiten für einen jungen, mittellosen Mann, doch James Cook hat Ehrgeiz: Er arbeitet sich zunächst als einfacher Schiffsjunge zum Matrosen hoch und tritt anschließend der Marine bei: Als talentierter Navigator und Kartograf macht sich Cook rasch einen Namen und wird schließlich, mit vierzig Jahren, Kapitän und Kommandant des Schiffes Endeavour. Weiterlesen →

Brandneu bei PTH: Heiraten in der Südsee

Es ist der Traum vieler Paare: Barfuß am Strand zwischen Palmen oder romantisch unterm Sternenhimmel Ja zueinander sagen. Hochzeiten im Ausland sind beliebt wie nie zuvor und immer mehr Paare entscheiden sich ganz bewusst für eine intime Hochzeit in der einzigartigen Atmosphäre der Südsee.

Weiterlesen →

Kunden-Reisebericht: Fiji, Samoa, Cook-Inseln & Französisch Polynesien September/Oktober 2018

Die Südsee für Ornithologen Reisebericht

Vorwort

Nach Hawaii (2005) sowie Neukaledonien und Vanuatu (Okt. 2016) war dies unsere dritte und organisatorisch aufwendigste Reise in die Südsee. Innerhalb von 31 Tagen erlebten wir 19 Flüge, 12 unterschiedliche Quartiere, 4 verschiedene Mietwagen sowie zahlreiche Fahrer und Guides auf acht organisierten Exkursionen. Einmal konnten wir Dank einer Überquerung der Zeitzone einen Tag gleich zweimal erleben. Es war bei diesem organisatorischen Aufwand eigentlich unglaublich, dass es dabei keine Pannen gab. Die Organisation von Pacific Travel House und ihren Partnern vor Ort war hervorragend.

Wie bei unseren früheren Reisen galt unser Interesse vor allem der Natur. Als vielgereiste Landschaftsökologen wollten wir vor allem seltene Vogelarten in ihren natürlichen Lebensräumen aufspüren und die Tierwelt unter Wasser erkunden.

Die Unterschiede zwischen Fidschi, Samoa, den Cook-Inseln sowie Tahiti und Tuamotu waren erheblich. Das betrifft nicht nur ihren politischen Status, sondern auch Infrastruktur, touristische Nutzung, Wirtschaftskraft und Artenvielfalt. Im Verlauf unserer Reise nahm die Artenvielfalt von West nach Ost immer stärker ab. Besonders artenreich sind die Fidschi-Inseln. In Tikehau, unserem letzten Reiseziel, fanden wir überhaupt keine Landvogelart mehr!

Weiterlesen →

Buchtipp: Werner Kreisel – Die pazifische Inselwelt

Für echte Fans der Südsee ist dieses Werk eine absolute Pflichtlektüre. Werner Kreisels Enzyklopädie behandelt die pazifischen Inseln in größter Detailgenauigkeit und erzählt Wissenswertes, Kurioses, Geschichtliches  und Kulturelles. Er legt dar, wie vereinfacht der Südseemythos im Westen oft dargestellt wird und beschreibt anschaulich und abwechslungsreich wie vielfältig die Inselwelt des Südpazifiks in Wirklichkeit ist.

Dabei scheut der Autor sich nicht, auch aktuelle politische und kulturelle Probleme anzusprechen und geht insbesondere auch auf die kulturellen Unterschiede der einzelnen Inseln und Regionen ein. Aus gutem Grund: Umfasst der Pazifische Raum doch nahezu 200 Millionen Quadratkilometer und die unterschiedlichsten Kulturräume wie Melanesien, Mikronesien, Polynesien, aber auch Neuseeland, Hawaii und viele weitere.

Besonderes Augenmerk legt Werner Kreisel auf die Herkunft und Kultur der indigenen Bevölkerung der einzelnen Inseln, insbesondere die der Polynesier, die als besonders komplex gilt. Ein weiteres Kapitel geht der Frage nach, wie und in welchem Ausmaß die europäischen Entdecker, Missionare und Eroberer die pazifische Inselwelt geprägt und verändert haben. Weiterlesen →