Der Marquesa Archipel in Französisch-Polynesien

 

Ein Land wie aus einer anderen Welt – das Marquesa Archipel ist das abgelegenste Fleckchen Erde weltweit. Es liegt so weit von jeglichem Festland entfernt, wie kein anderes, von Menschen bewohntes Gebiet. Ideale Bedingungen also, um der Welt zu entfliehen. Zumal die Marquesas auch noch zu den vielleicht schönsten Inseln in ganz Französisch Polynesien zählen. Zerklüftete Felsen inmitten tropischer Vegetation, tiefe Schluchten, durch die Wasserfälle rauschen, Palmen, die feinste Sandstrände säumen und dazu ein Inselvolk, dessen Lebensweise noch immer so ursprünglich ist, dass man sich fast vorkommt, als hätte man soeben eine Zeitreise gemacht und würde gemeinsam mit James Cook die Südsee erkunden.

Kein Wunder, dass seit der Entdeckung des Marquesa Archipels die Inseln zum Sehnsuchtsort für Abenteurer, Schriftsteller und Maler geworden sind: Nach James Cook zog es auch die Schriftsteller Robert Louis Stevenson, Herman Melville und Jack London auf die abgelegenen Inseln. Ihnen folgten die Maler Jaques Brel und natürlich Paul Gauguin, der wie kein anderer unser Bild von der Südsee prägte. Weiterlesen →

Hoteltipp Fakarava: Tetamanu Village

Fern der Zivilisation liegt eine Insel, wie sie sich Daniel Defoe für seinen Robinson Crusoe nicht besser hätte ausdenken können: Das Atoll Fakrava ist das zweitgrößte Atoll von Französisch Polynesien und bietet traumhafte Sandstrände und eine bezaubernde, hellblau schimmernde Lagune. Im Süden von Fakarava liegt Tetamanu Village, eine kleine, rustikale Anlage bestehend aus traditionellen Bungalows und einem Haupthaus. Die Bungalows sind zweckmäßig mit Schlafzimmer und einem einfachen Badezimmer eingerichtet und werden über Solaranlagen mit Strom versorgt. Für das leibliche Wohl sorgt ein Frühstücks-, Mittags- und Abendbuffet bestehend aus den Spezialitäten aus Französisch Polynesien. Serviert wird viel frisches Obst, Fisch und leckere Currys.

Weiterlesen →

Der Tuamotu Archipel in Französisch-Polynesien

Der Tuamotu-Archipel ist die weltgrößte Gruppe von Korallenatollen und gehört zu Französisch Polynesien. Insgesamt 78 Atolle unterschiedlichster Größe (von denen etwa 45 bewohnt sind) verteilen sich in dem riesigen Gebiet. Der Archipel erstreckt sich über sage und schreibe zehn Breitengrade und 15 Längengrade und umfasst mehr als 2 Millionen Quadratkilometer. Damit ist der Tuamotu-Archipel in seiner Ausdehnung größer als Westeuropa. Die Landfläche aller Inseln zusammen genommen ist mit etwa 850 km²  jedoch sehr überschaubar.

So klein die Inseln des Tuamotu-Archipels auch sind – in ihrer Schönheit sind sie kaum zu übertreffen: weiße und rosarote Sandstrände umschließen die hellblauen Lagunen des Archipels und die ringförmigen Korallenriffe, die die einzelnen Inseln umschließen bieten eine Artenvielfalt, die ihresgleichen sucht. Damit ist das Tuamotu-Archipel eines der schönsten Tauchgebiete der Welt und ist, aufgrund seiner Abgeschiedenheit, auch eines der ökologisch intaktesten.

Weiterlesen →

Kunden-Reisebericht: Bora Bora & Tetiaroa November 2019

Der Flug mit Air France von STR (Stuttgart) über CDG (Paris) und LAX (Los Angeles) nach PPT (Papeete) war angenehm und verlief  gut. Die einzelnen Flugsegmente waren sehr gut auf einander abgestimmt, sodass die Zeiten zwischen den Flügen für die Transfers ausreichend waren. In Paris mussten wir vom Terminal 2 G zu Terminal 2 E wechseln. Dies war alles gut organisiert und die Mitarbeiter am Boden waren auch hilfsbereit. Die Immigration und der Transfer in LAX war sehr beschwerlich. Trotz einer Transferzeit von nahezu 3 Stunden war dies gerade ausreichend um in den unendlich langen Schlagen anzustehen und zum nächsten Gate zu gelangen. Das Flugzeug ist dann überpünktlich in PPT gelandet und der Weiterflug nach BOB (Bora Bora) funktionierte reibungslos.

Weiterlesen →

Kunden-Reisebericht: Französisch-Polynesien im November 2019

Ein Traumort vieler Menschen mit der Vorstellung von perfekt weißen Sandstränden, Palmen, sonnigem Wetter, bunten Blumenkränzen, tollem Essen und immer entspannten Leuten mit einer Ukulele in der Hand. Wir wollten genau das auch erleben, hatten aber keine wirkliche Vorstellung, welche der Inseln am besten zu uns passen würde. Nach etwas Recherche im Internet sind wir auf Pacific Travel House aufmerksam geworden und fanden die individuelle Zusammenstellung der Reisen sehr überzeugend. Nach einer wirklich sehr guten, flexiblen und schnellen Beratung per Email entschieden wir uns für ein 17-tägiges Inselhüpfen auf Tahiti, Taha‘a, Bora Bora und Tikehau. Unsere Anreise buchten wir selbst, da dieser Urlaub im Rahmen unserer Weltreise stattgefunden hat.

Weiterlesen →

Kunden-Reisebericht: Rundreise Französisch-Polynesien & Cook Inseln im Oktober 2019

Ein lang ersehnter Traum ging in Erfüllung! Nach einem langen Flug der von München über London nach L.A. und weiter nach Tahiti (Papetee) ging, sind wir nach ca. 38 Stunden Flug, etwas erschöpft, aber glücklich in der Südsee angekommen.

Zu unserer Überraschung hat alles reibungslos geklappt. Am Flughafen in Papetee wurden wir sehr nett mit einer Blumenkette empfangen. Wir bekamen unsere weiteren Reiseunterlagen ausgehändigt und sehr gut erklärt wie unsere kleine Rundreise weitergeht.

Weiterlesen →

Drei Reisereportagen über Französisch-Polynesien in voller Länge

Französisch Polynesien – das ist ein Reiseziel wie aus dem Bilderbuch. Postkartenstrände wohin das Auge reicht! Insgesamt 118 Inseln und Inselchen, verteilt auf fünf Archipele bilden gemeinsam das französische Übersee Überseegebiet – genug Platz also, um so richtig einzutauchen in das Abenteuer Südsee. Jede Insel hat übrigens ihren eigenen Charakter und ihre ganz besonderen Highlights. Wir empfehlen: Inselhopping in Französisch-Polynesien!
Zwar macht die Landfläche, nur etwa 4000 Quadratkilometer aus, diese sind jedoch auf einer Wasserfläche von über 4.000.000 km2 verteilt! Wer also eine Reise ins Paradies plant, der sollte entweder genug Zeit mitbringen, oder muss sich auf ein paar wenige Inseln beschränken. Dabei haben Sie die Qual der Wahl zwischen bekannten Urlaubsdestinationen wie Bora Bora oder Tahiti und kleineren und unbekannteren Inseln wie zum Beispiel Moorea oder Raiatea, die zwar ebenfalls touristisch erschlossen, aber viel ursprünglicher und ruhiger sind. Wer also einen Urlaub in Französisch-Polynesien plant, sich aber von der schieren Vielfalt der Inseln erschlagen fühlt, sollte nun gut aufpassen. Wir haben für Sie drei Reisereportagen ausgewählt, die Ihnen bei der Entscheidung helfen können!

Weiterlesen →

Kunden-Reisebericht: Cook Islands & Französisch Polynesien Juli 2019

La Orana! So wurde ich nach Monaten Vorbereitung, 36h Wanderung auf Rarotonga empfangen. Gestartet von Dresden ging es über Frankfurt und Los Angeles nach Rarotonga. 21h reine Flugzeit bieten genügend Ausblicke auf unsere kleine doch unglaublich vielfältige Welt, welche einen jegliche Probleme vergessen lassen. In Los Angeles gelandet ging es direkt zur Border Protection, doch durch genaue Vorbereitung erwartete ich nichts böses, außer konzentrierte Officers. Reisepass am Counter eingelesen, Ticket erhalten und mit Reisepass konnte ich nach kurzer Wartezeit den Koffer erneut abholen und aufgeben.

Weiterlesen →

Kunden-Reisebericht: Südsee April/Mai 2019

 

Anlässlich unseres 30-jährigen Hochzeitsjubiläums wollten wir unseren lang gehegten Traum von der Südsee verwirklichen. Ein gut befreundetes Ehepaar hat uns das Pacific Travel House wärmstens ans Herz gelegt. Sie hatten schon zahlreiche exotische Ziele bei diesem Reisebüro gebucht und waren immer sehr zufrieden. Also nichts wie hin!

Für die Beratung hat man sich viel Zeit genommen ; wir hatten ja keine Ahnung, dass es so viele Inseln zur Auswahl gibt… Vor der Buchung mussten wir noch zweimal den Reisetermin verschieben (aus privaten Gründen) und auch die Reihenfolge der Inseln sowie die ein oder andere Unterkunft, weil vieles schon ausgebucht war. Eigentlich sollte der von uns gewählte Zeitraum „Nebensaison“ sein, aber laut Aussage diverser Franz.Polynesier ist der Mai seit zwei Jahren bei Touristen sehr beliebt. Herzlichen Dank noch mal an Frau Lang von PTH für ihre unendliche Geduld mit uns.

Weiterlesen →

Kunden-Reisebericht: Tauchen in Französisch-Polynesien Dezember 2018-Januar 2019

Unterwasser am Tiputa Pass in Rangiroa

Unterwasser am Tiputa Pass in Rangiroa

Unsere zweite Reise nach Französisch-Polynesien haben wir wieder bei Pacific Travel House gebucht. Meike Lang hat uns wie immer eine perfekte Reiseroute zusammengestellt. 2016 waren wir bereits auf Tahiti, Rangiroa und Bora Bora. Die Reise war ein Volltreffer und deshalb entschieden wir uns wieder für eine ähnliche Reise. Bei unseren Fernreisen suchen wir vor allem Erholung vom Alltag und schöne Tauchplätze mit guten Hotels und tollem Essen.

Weiterlesen →