Kunden-Reisebericht: Papua Neuguinea September 2019

Nachdem ich jede Menge Warnungen und Hinweise zur Gefährlichkeit einer Reise nach PNG erhalten hatte, war ich wirklich gespannt, wie die Reise vom 06. – 17. September verlaufen würde.

Als ich morgens gegen 05:00 Uhr Ortszeit in Port Moresby ankam, wurde ich bereits von Andrew erwartet. Nachdem ich schnell Geld gewechselt hatte fuhr ich mit Andrew ins nahegelegene Gateway Hotel, wo er mich briefte und mir letzte Infos und auch Info-Material incl. einer Notfallnummer – die ich aber nicht gebraucht habe – gab. Anschließend brachte er mich zur Raintree Lodge, eine kleine, aber feine Lodge.

Weiterlesen →

Hoteltipp Papua-Neuguinea: Tawali Dive Resort

Die Milne Bay zählt zu den besten Tauchrevieren der Welt, wenn es um Großfische geht. Wer hier taucht, wird das Erlebnis sicher so schnell nicht vergessen. Das perfekte Hotel für einen Tauchurlaub auf Papua Neuguinea liegt oberhalb der Milne Bay auf einer Klippe mit Blick über das Meer. Das Tawali Dive Resort befindet sich im Südosten der Hauptinsel und ist etwa eine Autostunde von der Stadt Alotau entfernt. Die Anreise lohnt sich, denn das sehr komfortable Dive Resort bietet jegliche Annehmlichkeit, die sich gerade Sportler, Taucher und Aktivurlauber wünschen können.

Weiterlesen →

Port Moresby & seine Sehenswürdigkeiten

Hafen von Port Moresby

Hafen von Port Moresby

Ganz sicher ist Papua Neuguinea kein einfaches Land – noch immer sind weite Teile des Landes nahezu unberührt und viele Täler, Schluchten und Wälder nur den Ureinwohnern bekannt. Doch auch die Hauptstadt des Landes, Port Moresby, ist nicht ganz ohne. Port Moresby liegt im östlichen Teil Papua Neuguineas und hat knapp 300.000 Einwohner, viele Parks und Grünanlagen und auch eine Universität. Doch durch Landflucht und eine hohe Arbeitslosigkeit haben sich rund um die Stadt zahlreiche Slums gebildet, die nach ihren ganz eigenen Regeln funktionieren. Tatsächlich zählt Port Moresby zu den gefährlichsten Städten der Welt, doch entgegen landläufigen Medienberichten gibt es in Port Moresby zahlreiche schöne und spannende Sehenswürdigkeiten, die einem den Facettenreichtum des Landes näher bringen.

Weiterlesen →

Papua-Neuguinea in 20 Bildern

Kurz vor dem Jahreswechsel möchten wir Sie mit einer eindrucksvollen Bilderflut ins neue Jahr entlassen.  Viel Spass bei unserer Bilderreise durch den vielfältigsten Staat der Südsee: Papua-Neuguinea… und auf ein gesundes & glückliches Neues Jahr!

Weiterlesen →

Kunden-Reisebericht: Flitterwochen in Papua-Neuguinea

Show in Mount Hagen

Liebe Leser, meine Frau Nina und ich (Stephan) haben viel Zeit im Ausland verbracht und sind seit unserer Jugend begeisterte Weltenbummler und Taucher. Wir freuen uns, Ihnen einen Einblick in das Reiseziel unserer Flitterwochen (06.08.2018 – 26.08.2018) geben zu dürfen und vielleicht auch Sie zu einer Reise in eine wirklich besondere Region unserer Welt zu inspirieren.

Während unserer Reise (nicht die erste, die wir über das PTH gebucht haben) wollten wir Küste/Tauchen und das Inland von Papua-Neuguinea sehen: Tawali (9N) – Mt. Hagen (3N) – Goroka (3N) – Singapur (2N, Stopover). Weiterlesen →

Must Eat Papua Neuguinea: Sago-Würmer

Sago-Würmer in Papua-Neuguinea

Gleich vorweg – dieser kulinarische Tipp ist nichts für schwache Nerven (Mägen). Wenn Sie als also nur essen, was Sie schon kennen, dann lesen Sie am besten gar nicht erst weiter. Wer jedoch einem kleinen kulinarischen Abenteuer nicht abgeneigt ist, der kommt hier vielleicht auf seine Kosten. Weiterlesen →

Buchtipp: Roland & Miriam Grave – Unter Papuas und Melanesiern

Eins der kulturell vielfältigsten und spannendsten Länder Südostasiens ist zweifellos Papua-Neuguinea. Alleine 750 verschiedene Papuasprachen und die dazugehörigen Kulturen gibt es in der Region – da kommen selbst Ethnologen manchmal ins Schwitzen. Wer sich für die vielseitige Kulturlandschaft und die Menschen von Papua-Neuguinea interessiert, dem sei dieses Buch wärmstens ans Herz gelegt. Als Einstiegslektüre eignet sich das Werk von Miriam und Roland Grave bestens, um sich mit den Gegebenheiten des Landes vertraut zu machen. Das Buch behandelt, teils als Erlebnisbericht, teils als wissenschaftliches Werk, die Stämme und Kulturen Papua-Neuguineas sowie der Region Melanesien. Spannend geschrieben erinnert es stellenweise an ein Abenteuerbuch, lässt jedoch die Ethnologie nicht außer acht.

Gerade wer eine spannende und doch informative Urlaubslektüre sucht, wird mit „Unter Papuas und Melanesiern“ seine wahre Freude haben, denn das Buch eignet sich prima zum Stöbern und Schmökern. Begonnen wird mit einem kleinen Exkurs in die Vorgeschichte und Kolonialgeschichte Papua-Neuguineas, das noch heute in zwei Teile geteilt ist und im Westen zu Indonesien gehört. Weiterlesen →

Papua Neuguinea Kulturfestivals 2017

Einzigartig ist sie, die Kultur Papua Neuguineas mit ihren abgelegenen Dörfern und Stämmen, die ihre ureigenen Traditionen bis heute bewahrt haben. Mit zahlreichen Kulturveranstaltungen und Festivals, auf denen traditionelle Tänze und Kostüme präsentiert werden, bewahren die Einwohner Papua Neuguineas ihre so facettenreiche Kultur und machen sie Besuchern zugänglich. Jedes Jahr finden zahlreiche solcher Festivals, sogenannter Sing Sings statt, die Sie bei Ihrer Reise nach Papua Neuguinea nicht verpassen sollten, daher führen wir sie heute durch den gesamten Festivalkalender 2017!

Weiterlesen →

Ausstellungstipp: Emil Nolde und die Südsee

Fans des Südpazifiks kennen ihn bestimmt: Den expressionistischen Maler Emil Nolde Nolde (1867–1956) und seine Südseebilder. Diesen Meisterwerken ist nun eine Ausstellung in Noldes Heimat Schleswig-Holstein gewidmet: Zum 150. Geburtstag Emil Noldes zeigt die Nolde Stiftung Seebüll mehr als 150 Werke, die der Maler bei seinem Südseeaufenthalt zwischen 1913 und 1914 schuf.

Wie so viele Künstler des Expressionismus war auch Emil Nolde stets getrieben von der Sehnsucht nach Ursprünglichkeit und Natürlichkeit. In einer Welt die sich durch Industrialisierung und politischen Umwälzungen im Wandel befand, suchte Nolde nach dem „ursprünglichen Wesen des Menschen“ nach dem, was uns Menschen ausmacht. Er fand diese Ursprünglichkeit fernab seiner norddeutschen Heimat, in Papua Neuguinea.

Weiterlesen →

Kundenreisebericht: Pacific Island Hopping Februar 2017

Im Februar war ich insgesamt knapp drei Wochen im Pazifik und Neuseeland unterwegs. Der Schwerpunkt mit vier Tagen bildete jedoch die fantastischen Cookinseln. Vier Tage verbrachte ich hier. Top. Trauminseln nicht nur für Honeymooners.

Lake Wanaka

Hochzeiten am schönsten See der Welt

Zuerst ging es zur Hochzeit eines Kollegen. Eine typische Kiwi Hochzeit sollte es sein. Am besten am See Wanaka, einem der schönsten der Welt. Umkränzt ist das kühle Nass von grünen Hügeln und auch im Sommer schneebedeckten Bergen. Im Hotel Edgewater haben die Gäste einen traumhaften Blick zum See und können bei angenehmen Temperaturen und wärmender Sonne kalte Getränke und Tapas am Nachmittag genießen. Selbst nach dem Festdinner am Abend bei Musik und Tanz lädt der sternenbedeckte Himmel zum Verweilen am See ein. Das Funkeln der Sterne auf der Wasseroberfläche und die Partyatmosphäre sind einmalig.

Weiterlesen →