Taste of New Zealand: Original-Rezept für ANZAC-Kekse

Seit Jahrzehnten streitet man sich, wer die berühmten ANZAC-Kekse zuerst erfunden hat. Waren es die Australierinnen oder die Neuseeländerinnen? Sicher ist: Das Backen dieser kernigen Haferplätzchen war ein patriotischer Akt. Die Frauen beider Länder buken die Kekse während des Ersten Weltkrieges, um mit dem Verkauf Geld für die Kriegskasse zu sammeln. Tonnenweise bereiteten die patriotischen Frauen von Neuseeland und Australien die nahrhaften Haferkekse zu und gingen dann von Haus zu Haus um die Naschereien zu verkaufen. Das Geld wurde an die Armee gespendet. Während des ersten Weltkrieges und lange danach waren in Australien und Neuseeland ANZAC-Kekse buchstäblich in aller Munde. Noch heute kennt dort jedes Kind das Rezept für diese leckeren Plätzchen und so ist man sich bis heute nicht ganz sicher, wo genau sie erfunden wurde.

Weiterlesen →

Flinders Range Nationalpark in South Australia: Highlights & Überblick

Der Ikara Flinders Ranges National Park bildet mit dem Wilpena Pound und Rawsley Park ein ausgedehntes Naturschutzgebiet in South Australia. Die Flinders Ranges sind der größte Gebirgszug Australiens und erstreckt sich über 430 Kilometer von Süden nach Norden – von Port Pirie bis hin zum Mount Hopeless. In unmittelbarer Nähe liegen die Wilpena Pounds und der Ort Rawslay Park, der vielen als Ausgangspunkt für ausgedehnte Wanderungen dient.

Weiterlesen →

Wer ist eigentlich…Jonah Lomu?

Er war ein Ausnahmesportler mit einem schweren Schicksal. Der neuseeländische Rugbyspieler Jonah Lomu gilt bis heute in seiner Wahlheimat Neuseeland als Ikone. Geboren in ärmlichen Verhältnissen wuchs Jonah in seinen ersten sechs Lebensjahren bei Verwandten auf der Südsee-Insel Tonga auf. Erst im Alter von sechs Jahren konnten seine Eltern ihn wieder zu sich nach Neuseeland holen, doch die finanzielle Situation der Familie blieb schwierig. Vielleicht ist es seiner entbehrungsreichen Kindheit geschuldet, dass Jonah Lomu als Jugendlicher einen großen Ehrgeiz entwickelte: Er wollte Rugbyspieler werden!

Weiterlesen →

Buchtipp: Heretaunga Pat Baker – Die letzte Prophezeiung

Dieses Buch ist etwas ganz Besonderes: Es ist nicht nur eine packende Geschichte, sondern auch eine eindrückliche Beschreibung Neuseelands vor der Kolonisierung durch Weiße. Es geht um Stammeskriege, um Macht und Liebe, aber vor allem um die Kultur der Maori.
Allzuoft werden indigene Kulturen, wie der der neuseeländischen Ureinwohner, von Weißen beschrieben und fiktionalisiert. Dieser Roman ist anders: Geschrieben von Heretaunga Pat Baker, dem Sohn eines Maori-Häuptlings, ist er ein eindrucksvolles Zeugnis einer uralten Stammeskultur und die Geschichte eines Volkes, die seit Jahrhunderten überliefert ist.

Der Schauplatz dieses außergewöhnlichen Romans ist die Bay of Plenty, eine malerische Bucht auf Neuseelands Nordinsel, unmittelbar vor der Ankunft von Captain Cooks Flotte im späten 18. Jahrhundert.
Dort lebt das Volk der Maori im Schatten des mächtigen Vulkans Whakaari, doch die Idylle wird getrübt: Die Menschen kämpfen um ihr Überleben, um Macht und Vorherrschaft – und um die Ehre. Im Mittelpunkt der Handlung: Die Häuptlingstochter Rangipai, eine außergewöhnliche Persönlichkeit, die mit ihren eigenen Mitteln versucht, die Menschen ihres Volkes zu versöhnen. Doch dann wird eine uralte Prophezeiung wahr: Ein Mensch mit weißer Haut und ohne Tätowierungen betritt das Land…

Weiterlesen →

Neukaledonien in 20 Bildern

Wer an Neukaledonien denkt, der denkt fast immer an beeindruckende Unterwasserwelten und spektakuläre Tauchspots. Doch das französische Überseegebiet im Südpazifik hat noch weitaus mehr zu bieten, als die wirklich beeindruckenden Korallenriffe und die türkisfarbenen Lagunen. Neukaledonien mit seiner Hauptstadt Nouméa, blickt auf eine wechselvolle Kolonialgeschichte zurück: Die Inseln wurden als Strafkolonie, aber auch als Anbaufläche für Zuckerrohr genutzt. Mit seiner einzigartigen Tier- und Pflanzenwelt ist Neukaledonien jedoch bis heute ein echtes Naturparadies, das zahlreiche endemische Tiere und Pflanzen beherbergt.

Weiterlesen →

Must-Do Big Island: Kaffee ernten in Kona

Kona Kaffee gehört zu den teuersten Kaffeesorten der Welt. Warum das so ist, können Besucherinnen und Besucher auf einer der Kona Kaffeeplantage auf Big Island, Hawaii, selbst herausfinden.
Doch zunächst zu den Fakten: Kona Kaffee ist etwas ganz Besonderes, denn mit Hawaii hat die USA als einzige westliche Industrienation ein Anbaugebiet für Kaffee.

Weiterlesen →

Aussie Slang – Englisch ist nicht gleich Englisch

Australien ist ein Land mit bewegter Geschichte. Und wie jedes Land, so hat auch Down Under seine sprachlichen Eigenheiten, die sich im Laufe der Jahrhunderte zu einer ganz eigenen Sprache entwickelt haben: Das Australische Englisch.
Aussie-English ist ein spannender Mix aus englischen und amerikanischen Elementen, gepaart mit Aborigine Wörtern. Diese Mixtur klingt für europäische Ohren teils sehr abenteuerlich. Es ist eine melodisch klingende, verspielte Sprache, die von den unterschiedlichen Kulturen der australischen Einwanderer geprägt ist.

Weiterlesen →

Taste of New Zealand: Original Hokey Pokey Rezept

View this post on Instagram

The magic of honeycomb … I never tire of making it. Yep, pure sugar but so great for homemade edible gifts at this time of year … I’ve popped my go-to recipe link in my profile. This year I’m using old jars and fastening little Christmas decorations around them with twine. I didn’t use golden syrup this time, instead opting for a combo of maple and agave. You could, of course, drizzle the shards in melted chocolate … I’m also going to try a recipe I seen on the @nytcooking YouTube channel yesterday, which is basically a classic shortbread topped with honeycomb? It looks utterly delicious and perfect for the festive period? . . . #honeycomb #homemade #candy #sweet #vegan #dairyfree #hokeypokey #inmyvegankitchen #easyvegan #plantbased #christmasgifts #ediblegifts #festivefood #festiveseason #december

A post shared by @ ainecarlin on

Wenn man nach den Nationalgerichten Neuseelands sucht, wird man früher oder später über Hokey Pokey stolpern. Hokey Pokey? Das ist ein Dessert, so süß und witzig wie sein Name. Hokey Pokey ist verwandt mit dem britischen Fudge oder dem deutschen Karamelltoffee, ist aber härter und wird ganz ohne Milch oder Sahne zubereitet. Es kann als Bonbon gegessen werden, wird heutzutage aber meist als Eisspezialität serviert. Auch Rezepte für Hokey Pokey Cookies, Hokey Pokey Kuchen oder Hokey Pokey Milkshakes sind bekannt. Wir stellen Ihnen das Originalrezept für Hokey Pokey Karamellcrunch vor.

Weiterlesen →

Die 9 schönsten Private Islands Resorts in der Südsee

Einmal auf einer einsamen Insel mitten im Südpazifik stranden und nichts anderes erleben, als absolute Ruhe, Abgeschiedenheit und die vielleicht schönste Umgebung der Welt. Dieser Traum könnte wahr werden – und ist oft gar nicht so teuer, wie man vielleicht meinen möchte.

Wer sich heute auf die Spuren Robinson Crusoes begeben will, der hat die Wahl zwischen zahlreichen einsamen Inseln und Atollen, auf denen man nicht nur Ruhe, sondern oft auch Luxus pur genießen kann. Auf diesen Inseln existiert nur ein einziges Hotel mit meist sehr wenigen Zimmern, ganz spezialisiert auf einen Urlaub in der Einsamkeit. Wir stellen Ihnen die neun schönsten Private Island Resorts in der Südsee vor.

Weiterlesen →

Französisch-Polynesien in 20 Bildern

Französisch Polynesien ist der Traum jedes Südsee-Fans. Wunderschöne weiße Strände, Palmen, die sich im Wind wiegen und glasklares türkisfarbenes Wasser sorgen im französischen Überseegebiet für eine regelrechte Postkartenidylle. Doch Französisch Polynesien kann noch viel mehr als nur hübsch auszusehen. Eine geschichtsträchtige und vielfältige Kultur, atemberaubende Naturlandschaften und warmherzige Menschen machen Inseln wie Bora Bora, Rangiroa und Hiva Oa zu echten Traumzielen. Wir stellen Ihnen die Lieblingsdestination vieler unserer Kunden hier in 20 Bildern vor.

Weiterlesen →