Autor: Helena

Südsee

Must-See Tonga: Tsunami Rock

Auf der Insel Tongatapu, genauer gesagt im Dorf Kala’ua liegt, 200 Meter von der Küste entfernt, ein Felsbrocken aus versteinerten Korallen, so groß wie ein dreistöckiges Haus. Der Felsen liegt dort seit mehreren tausend Jahren, vermutlich an Land gespült von einer schier unbeschreiblich großen Tsunami-Welle. Möglicherweise hat der Anstieg des

Mehr lesen »
Neuseeland

Der Doubtful Sound – Alles zu Neuseelands tiefstem Fjord

Eine beeindruckende Landschaft, einst geformt von uralten Gletschern – der Doubtful Sound auf der Südinsel Neuseelands ist, neben dem berühmten Milford Sound, einer der schönsten Fjorde Neuseelands und eines der spektakulärsten Naturdenkmäler des Landes. Mitten in der Wildnis gelegen ist der Doubtful Sound einer der undurchdringlichsten und unberührtesten Landstriche der

Mehr lesen »
Australien

Taste of Australia: Original Lamington Kuchen Rezept

Im angelsächsischen Raum ist „Sponge Cake“ ein ausgesprochen beliebter, weil einfach zuzubereitender und sehr leckerer Kuchen. Der fluffige Teig, der tatsächlich einem Schwamm ähnelt, lässt sich nämlich super in alle möglichen Formen bringen und ganz vielseitig dekorieren. So ist es auch mit den australischen Lamingtons – kleinen glasierten Kuchenwürfeln, die

Mehr lesen »
Salomonen

Kolombangara Island – Naturparadies der Salomonen

Eine Reise auf die Salomonen führt einen meistens auf die beiden Inseln Guadalcanal oder Gizo, die touristisch gut erschlossen sind. Es lohnt sich aber durchaus, auch mal über den Tellerrand hinaus zu blicken – zum Beispiel auf die zweitgrößte Insel Kolombangara. Gerade für Naturliebhaber ist die Vulkaninsel ein wahrer Schatz

Mehr lesen »
Must-Do`s

Whakarewarewa – Besuch bei Neuseelands schönsten Geysiren

Das Geothermalfeld Whakarewarewa in Rotorua ist mit Sicherheit eine der spektakulärsten Gegenden Neuseelands und natürlich auch eine der bekanntesten Sehenswürdigkeiten des Landes. Das gesamte Gebiet ist durchzogen von unzähligen unterirdischen Thermalquellen vulkanischen Ursprungs, die an mehr als 500 Stellen durch die Erdoberfläche brechen: Als sanft sprudelnde Quellen zum Beispiel, oder

Mehr lesen »