Great Walks: Abel Tasman Coast Track

Torrent_Bay

Torrent Bay

Liebe Leser, heute geht sie zu Ende, unsere große Artikelreihe zu den Great Walks mit diesem neunten und wunderschönen Wanderweg, dem Abel Tasman Coast Track. Ich hoffe, sie hatten genausoviel Spass bei Lesen, wie wir beim Schreiben. Und wenn sie Wünsche und Anstöße für eine nächste Artikelreihe haben, einfach einen Kommentar hinterlassen!

Weiterlesen →

Great Walks: Tongariro Northern Circuit

 Kraterrand_Ngauruhoe

Langsam aber sicher neigt sich unsere Serie zu den Great Walks Neuseelands ihrem Ende entgegen. Es ist also an der Zeit, sich noch einmal der Nordinsel Neuseelands zuzuwenden, genauer genommen dem UNESCO-Weltnaturerbe rund um die aktiven Vulkane Tongariro und Ngauruho im Herzen der Insel, den dortigen Vulkanlandschaften mit ihren schroffen Gesteinsformationen, den Kratern, den dampfenden und brodelnden Böden und Gletschertälern, der dichten Bewaldung, den wüstenartigen Stein- und Sandflächen, den alpinen Kräuterwiesen und smaragdgrünen Seen dieses vielleicht gesamtlandschaftlich dramatischsten und kontrastreichsten Stücken Lands des Pazifikstaats.

Weiterlesen →

Great Walks: Rakiura Track

  Rakiura_Track

Für alle Neuseelandreisenden, die den Pazifikstaat in seiner ganzen natürlichen Schönheit und abenteuerlichen Wildheit kennenlernen mögen, mag der Rakiura Track zum besonderen Highlight werden: Der dreitägige Track bietet Wanderern die großartige Möglichkeit, jene Insel zu erkunden, nach der er benannt ist: Rakiura oder Stewart Island. Der Maori-Name bedeutet übersetzt übrigens Leuchtender Himmel und geht vermutlich auf die oft von der Insel aus zu sehende Aurora Australis zurück. Weiterlesen →

Great Walks: Lake Waikaremoana Track

Lake_Waikaremoana

Im hohen Nordosten der Nordinsel inmitten des Te-Urewera Nationalparks liegt der malerische, einst durch einen enormen Erdrutsch entstandene Waikaremoana See. Und entlang seiner westlicheren Uferlinie führt einer der vielleicht schönsten Great Walks Neuseelands: der Lake Waikaremoana Track. Seine Schönheit hat dieser Wanderweg nicht nur seinem erstaunlich vielseitigen Terrain zu verdanken, sondern vor allem den kontinuierlichen Ausblicken auf den naheliegenden See und der umgebenden Natur, führt er doch durch einen der abgelegensten und am dünnsten besiedelten Landstriche Neuseelands, in dem wortwörtlich unberührter Regenwald und eine einzigartige Tierpopulation erlebbar werden. Weiterlesen →

Great Walks: Whanganui Journey

Whanganui_River

Dieser Great Walk im Südwesten der neuseeländischen Nordinsel hat – das sei vorweggeschickt – zugegebenermaßen nur sehr wenig mit Wandern zu tun. Er trägt allerdings diesen Namen, da er im Rahmen des Great Walks Programms verwaltet wird. Eine kleine Abweichung jedoch gibt es: Nicht vom typischen Track, sondern von Journey – also Reise – ist die Rede. Was es damit auf sich hat, mögen die Neuseelandkenner unter Ihnen bereits erahnt haben: Whanganui, das ist der mit 290 Kilometern insgesamt drittlängste und gleichzeitig längste eingeschränkt schiffbare Fluss des Pazifikstaats. Weiterlesen →

Great Walks: Milford Track

Mit seinen 53,5 Kilometern Länge zählt auch der Milford Track zu den Great Walks Neuseelands. Und auch im übertragenen Sinne ist er ein großartiger Track: Er durchzieht weite Teile des Fiordland Nationalparks, des 12.500 Quadratmetern größten Parks des Pazifikstaats, und führt Wanderer durch die spektakulären Naturkulissen eisgeformter Täler, durch gemäßigten Regenwald und über Bergpässe, entlang wild fließender Gebirgsströme und opulenter Wasserfälle wie etwa den 580 Meter hohen Sutherland Falls im Südwesten der neuseeländischen Südinsel. Dabei bietet auch er die für die Great Walks so typisch gute Infrastruktur: klare Wegmarkierungen, gut ausgebaute Pfade und ein Netzwerk von soliden und verhältnismäßig komfortablen Hütten – und das, ohne dabei die Atmosphäre von Abenteuerlichkeit auch nur im Ansatz einzuschränken. Weiterlesen →

Great Walks: Heaphy Track

GoulandDowns

Gouland Downs

Durch den Nordwesten der neuseeländischen Südinsel windet sich ein weiterer der neun Great Walks des Department of Conservation, der 78,4 Kilometer lange Heaphy Track, den die Maori bereits im 16. Jahrhundert in weiten Teilen zu nutzen wussten. Er, der längste und vielleicht aufregendste der großen Wanderwege, zieht sich in der Grenzregion zwischen West Coast und Tasman District durch den Kahurangi National Park, dessen Name – Kahurangi – aus der Sprache der Maori ins Deutsche übersetzt etwa so viel wie „wertvoller Besitz“ heißt. Weiterlesen →

Great Walks: Routeburn Track

Humboldt_Mountains

Wie kaum ein anderes Land der Welt eignet sich Neuseeland mit seiner reichen, einzigartigen Vegetation, seiner abwechslungsreichen Geografie und seiner vielfach nur spärlichen Besiedelung als Destination für Wandertouristen.

So verfügt der Inselstaat im Pazifik über eines der umfassendsten und faszinierendsten Wandernetzwerke der Welt, das durch unberührte Wildnis und herrlichen Regenwald, entlang grandioser Naturformationen und durch gletschergeformte Täler führt.

Das Department of Conservation, das nationale Naturschutzministerium also, hat es sich vor Jahren zum Ziel gesetzt, dieses Netzwerk, das zu großen Teilen durch jenes Drittel des Landes führt, das in ausgeschrieben Nationalparks und Reservaten liegt, zu systematisieren und umfassend zu erschließen. Das Ergebnis sind die 9 Great Walks, Wanderwege von besonderer szenischer Schönheit sowie historischer und kultureller Bedeutung, die in ihrer Gesamtheit den Reichtum und Anmut des Landes reflektieren. Sie variieren in Länge und Schwierigkeitsgrad von zwei bis sechs Tagen, von einfach bis fortgeschritten, sind aber immer bestens gepflegt und sicher und mit einer Vielzahl von Unterkunftsoptionen entlang der Wege versehen.

Weiterlesen →