Die 11 außergewöhnlichsten Unterkünfte auf Hawaii

Hawaii ist nicht nur Kultdestination, sondern auch ein echter Abenteuerspielplatz für Surfer, Sportler und Naturfans. Außerdem verfügt der „Aloha-State“ auch über eine unheimlich reiche und geschichtsträchtige Kultur. Um diesen ganz besonderen amerikanischen Bundesstaat kennen zu lernen, sollte man also unbedingt viel Zeit einplanen. Wer dabei auch noch ausgefallen wohnen will, für den haben wir heute die elf außergewöhnlichsten Unterkünfte auf Hawaii. Sie werden staunen! 

Weiterlesen →

Hawaiis Traditionen: der Luau

Auf Hawaii haben sich, trotz Missionierung und Kolonialisierung noch immer viele der alten Bräuche gehalten und werden ganz selbstverständlich in der hawaiianischen Kultur gelebt. Eine dieser uralten Traditionen ist der Luau.

Ein Luau ist im Grunde nicht viel mehr als eine Zusammenkunft, ein Fest. Traditionell wird es innerhalb der eigenen Familie, der Ohana, gefeiert, wobei da schon einmal mehr als hundert Personen teilnehmen können. Auch Luaus für ganze Dörfer und sonstige Gemeinschaften gibt es. Luaus werden nur zu besonderen Anlässen veranstaltet, zum Beispiel zu Hochzeiten, Geburtstagen oder heutzutage auch zum Schulabschluss.

Weiterlesen →

Wer ist eigentlich…Kaʻahumanu?

Die Königin Kaʻahumanu kennt auf Hawaii jedes Kind. Dabei ist ihre Rolle in der hawaiianischen Geschichte durchaus kontrovers zu sehen. Noch heute ist Kaʻahumanu eine der bekanntesten historischen Figuren Hawaiis und wird für ihre zahlreichen politischen Reformen und vor allem für die Einführung der Schrift noch immer verehrt. Unter ihrer Regentschaft verschwanden jedoch auch die althergebrachten Traditionen Hawaiis, sowie die alte Götterreligion und die damit zusammenhängenden Riten.

Geboren wurde sie 1768 auf der Insel Maui. Ihr Vater, Ke’eaumuko war Berater des regierenden Königs Kamehameha und verheiratete, wie es der Brauch war, seine Tochter mit dem König, sobald diese ihr dreizehntes Lebensjahr erreicht hatte. Wie alle hawaiianischen Könige vor ihm, hatte Kamehameha jedoch viele Frauen, doch Kaʻahumanu war seine Lieblingsfrau. Der König war angetan von ihrer äußeren Erscheinung, noch mehr jedoch von ihrem lebendigen Geist und ihrer Abenteuerlust. Kaʻahumanu war nicht nur eine exzellente Surferin, sondern auch eine hervorragende Kämpferin: Sie war ausgebildet in allen hawaiianischen Traditionen, auch in der des Nahkampfs. Außerdem war sie klug: ihr politisches Geschick sicherte ihr einen festen Platz am hawaiianischen Königshof. Um die Macht ihres Ehemannes zu vergrößern, ermutigte sie den König, Krieg zu führen, damit ihr Volk mit den anderen Stämmen Hawaiis vereint werden konnte. Auf dem Schlachtfeld stand und kämpfte Kaʻahumanu der Legende nach direkt neben dem König. Weiterlesen →

Berühmte Tiki Drinks: Lava Flow

Jedes Land braucht seinen Drink. In Deutschland trinkt man Bier, in Schottland Whiskey, auf Kuba natürlich Cuba Libre… und auf Hawaii? Lava Flow!

Es ist kein Zufall, dass dieser Cocktail ausgerechnet auf Hawaii entstanden ist – und diesen Namen trägt. Das Gemisch aus Rum, Kokosmilch, Ananassaft und Erdbeermark schmeckt nicht nur sehr lecker, sondern ist auch optisch ein Genuss. Der Drink ist den rotglühenden Lavaströmen nachempfunden, die man auf den hawaiianischen Inseln immer wieder beobachten kann, schmeckt dabei aber fruchtig-süß und irgendwie hawaiig. Ganz nach Urlaub eben.

Weiterlesen →

Hawaiis Aloha Kultur – Ein Überblick.

Aloha – wie Sie auf Hawaii ganz schnell selbst bemerken werden, ist dieser Ausdruck  und was mit ihm einhergeht extrem wichtig für alle Hawaiianer. Ich bin heute deshalb dem vielbesagten Aloha-Feeling auf der Spur!

Aloha hat viele Bedeutungen. Liebe, Freundschaft, Mitgefühl und Nächstenliebe – all das wird durch Aloha zum Ausdruck gebracht. Dabei ist Aloha auf Hawaii nicht nur eine Begrüßungsformel, sondern eine Lebenseinstellung. Für die Hawaiianer bedeutet Aloha das Gleichgewicht zwischen Körper, Seele und Geist. Damit ist Aloha also eine Art spirituelle Haltung, eine innere Einstellung, die auf Liebe und Harmonie basiert. So jedenfalls formulierte es Hawaiis letzte Königin Lili’uokalani. Aloha bedeutet „Im Angesicht des Atems Gottes zu stehen.“ Und weiter erklärt Lili’uokalani: „Kein Hawaiier hatte Erlaubnis dieses heilige Wort auszusprechen, … es sei denn, er war mit seinem Gegenüber in Harmonie …“ Weiterlesen →

Die 7 besten Fernsehserien made in Hawaii

Sie haben Fernweh aber kein Geld um nach Hawaii zu kommen? Macht eigentlich nichts, denn Sie können auch einfach den Fernseher anschalten! Zahlreiche Filme und Serien spielen nämlich auf Hawaii, also mitten im Paradies. Diese sieben Fernsehserien sind nicht nur echte Klassiker, sie bringen Ihnen auch das Aloha-Feeling am TV näher, spektakuläre Landschaftsaufnamen inklusive!

Weiterlesen →

Big Island in 20 Bildern

KOA Black sand Big Island

Hawaiis „Große“ Big Island ist neben Oahu mit Honolulu die meistbesuchte Insel des 50. US-Bundesstaats. Vor allem der Vulcanoes NP zieht jährlich zahlreiche Touristen an, aber auch die Kona Coast und Hilo sind beliebte Ziele. Big Island ist definitiv einer unserer Lieblingshotspots, wir zeigen euch alle Highlights in 20 Bildern!

Weiterlesen →

Kunden-Reisebericht Hawaii & Französisch-Polynesien Juli 2019

Wir wollten rund um die Welt, und das in 4 Wochen (28. Juni bis 26. Juli).

Also ging es über Los Angeles zum ersten Stop – San Francisco. Tolles Hotel nahe Fisherman’s Wharf (Zephyr), witzige Einrichtung, sehr nettes Personal.  Drei Tage entspannen und den Zeitunterschied verdauen, gut essen und trinken, und viele Fotos machen auf der Hop On Hop Off Tour.

Dann direkt weiter nach Hawaii – 6 Tage Maui.  Genug Zeit, die schöne Insel zu erkunden, ausgiebig zu baden, Spaziergänge am Strand zu machen.  Wir haben in Kihei gewohnt, perfekte Lage für Ausflüge.  Z.B. bummeln in Lahaina – aber bloss nicht gegen Abend hinfahren, unglaublich wieviel Stau es auf einer so kleinen Insel geben kann.  Der Ausflug zum Haleakala war beeindruckend!

Von Maui ein kleiner Sprung nach OahuHonolulu.  Das ParkShore Hotel war von der Lage für uns perfekt – am Ende vom Waikiki Beach.  Ruhig, aber doch noch mittendrin. Oceanfront Eckzimmer vorn 17. Stock mit super Blick auf Diamond Head und den Strand. Im Lulu im 1. Stock gab es immer ein leckeres Frühstück mit Strandblick. Waikiki zeigt Oahu eigentlich nicht von der besten Seite – völlig überlaufen. Man muss es aber einfach gesehen haben.

Waikiki Beach

Bei einem Ausflug rund um die Insel sieht man erst, wie schön vor allem die Küste eigentlich ist.  Kilometerlange völlig leere Sandstrände, dazu die faszinierend grünen Berghänge auf der anderen Seite, viele Möglichkeiten für Zwischenstopps.  Also unbedingt zumindest für einen Tag ein Auto mieten!  Wir haben auch einen Hubschrauberflug gemacht – war ein Erlebnis!  Unbedingt empfehlenswert.

Von Hawaii ging es über Tahiti nach Bora Bora. In Papeete flugbedingt eine Zwischenübernachtung am Flughafen, am nächsten Morgen Flug nach Bora Bora, direkt vom Flughafen mit dem Boot zum Interconti Le Moana am Matira Point – eine absolute super Lage.  Im Gegensatz zu vielen  anderen Hotels auf Bora Bora ist das Le Moana auf der Hauptinsel an einem herrlichen Sandstrand, und man hat in fussläufiger Nähe einige Restaurants und Snack Bars, zwei recht gut sortierte „Supermärkte“, Autovermietung, etc.

Wir haben im Nachbarhotel einen Tagesausflug mit Schnorcheln, Hai- und Rochenbegegnung gebucht. Deutlich günstiger als im Le Moana, und wir wurden direkt in unserem Hotel am Dock abgeholt. Ausserdem haben wir eine Inselrundfahrt mit einem Twizy gemacht – ein lustiges Erlebnis.  Wir hatten einen Overwater Bungalow, einfach traumhaft.  Fünf Tage und Nächte konnten wir uns an den Farben nicht satt sehen.

Nach einer weiteren Zwischenübernachtung in Papeete – diesmal in der Stadt im Hotel Tahiti Nui – und einem sehr netten Abend am Hafen ging es nach Auckland für zwei Nächte – eindeutig zu kurz, wie wir ganz schnell festgestellt haben.  Wir haben im MSocial Hotel gewohnt, Blick aufs Wasser und innerhalb von Minuten zu den Fährbooten, zum Shoppen, zum Essen.  Das Hotel hat uns auch beeindruckt, das Personal war unglaublich nett.  Wie eigentlich jeder in Neuseeland – freundlich, offen, hilfsbereit.  Hier wären wir gerne ein paar Tage länger geblieben.

Letzte Station war Singapore – heiss, stickig, sehr sauber und organisiert. Hotel: Swissotel Merchant. Wieder eine sehr gute Empfehlung vom PTH. Auf Nachfrage wurden wir im 10. Stock mit Blick auf den Fluss untergebracht, fast alles ist zu Fuss zu erreichen – und wenn es uns zu warm wurde war immer ein Taxi da, kostet in Singapore recht wenig und macht die Hitze erträglicher. Den geplanten Ausflug zur Nachtsafari im Zoo haben wir aufgegeben, die angedrohte Wartezeit am Eingang von mindestens einer Stunde war zu abschreckend. Dafür war der Besuch der Gardens by the Bay sehr schön, die beiden riesigen Glaskuppelhallen sind klimatisiert, die Pflanzen und die ganze Gestaltung fantastisch.  Ein Drink im Raffles Hotel, eine Massage um die langen Flüge aus den Knochen zu kriegen, und gemütliche Bummel um die Stadt als Gesamterlebnis auf sich wirken zu lassen.

Und schon waren die 4 Wochen um!  Vielen Dank ans PTH für die Ausarbeitung, jeder Sonderwunsch wurde berücksichtigt, die Hotelauswahl war hervorragend, alles hat perfekt geklappt!

Poke-Hype! Hawaiis Wunderessen erklärt inkl. 3 Rezepten

Poke-Bowl

Und? Waren Sie auch schon Poke essen?
Wenn Sie sich jetzt fragend am Kopf kratzen, dann haben Sie den vielleicht leckersten Kulinarik-Hype des Jahres verpasst: Poke Bowls sind das hawaiianische Nationalgericht und seit kurzer Zeit auch bei uns in Europa der totale Trend. Aus gutem Grund übrigens: Poke Bowls sind nicht nur ausgesprochen lecker, sie sind auch sehr gesund. Und wie schmeckt der Poke Trend? Wie die Südsee zum Löffeln!
Weiterlesen →

13 Dinge, die man in Hawaii nie tun sollte

Kaum ein Ort ist lässiger, entspannter und toleranter als Hawaii. Hang loose ist nicht nur ein geflügeltes Wort im 50. US-Bundesstaat, sondern tatsächlich die Mentalität auf Hawaii. Die Hawaiianer sind bekannt dafür, sich selbst nicht allzu ernst zu nehmen, doch auf einige Dinge legt man hier tatsächlich viel Wert. So ist etwa das kulturelle Erbe Hawaiis einzigartig und schützenswert – dasselbe gilt auch für die wundervolle Natur der hawaiianischen Inseln. Bei einem Hawaii Urlaub gibt es deswegen einige Dinge, die man besser unterlassen sollte – dazu gehören neben (unbeabsichtigten) kulturellen Fehltritten auch Verhaltensweisen, die die eigene Sicherheit betreffen. Weiterlesen →