Kunden-Reisebericht: Cook Islands & Französisch Polynesien Juli 2019

La Orana! So wurde ich nach Monaten Vorbereitung, 36h Wanderung auf Rarotonga empfangen. Gestartet von Dresden ging es über Frankfurt und Los Angeles nach Rarotonga. 21h reine Flugzeit bieten genügend Ausblicke auf unsere kleine doch unglaublich vielfältige Welt, welche einen jegliche Probleme vergessen lassen. In Los Angeles gelandet ging es direkt zur Border Protection, doch durch genaue Vorbereitung erwartete ich nichts böses, außer konzentrierte Officers. Reisepass am Counter eingelesen, Ticket erhalten und mit Reisepass konnte ich nach kurzer Wartezeit den Koffer erneut abholen und aufgeben.

Weiterlesen →

Kunden-Reisebericht: Fiji, Samoa, Cook-Inseln & Französisch Polynesien September/Oktober 2018

Die Südsee für Ornithologen Reisebericht

Vorwort

Nach Hawaii (2005) sowie Neukaledonien und Vanuatu (Okt. 2016) war dies unsere dritte und organisatorisch aufwendigste Reise in die Südsee. Innerhalb von 31 Tagen erlebten wir 19 Flüge, 12 unterschiedliche Quartiere, 4 verschiedene Mietwagen sowie zahlreiche Fahrer und Guides auf acht organisierten Exkursionen. Einmal konnten wir Dank einer Überquerung der Zeitzone einen Tag gleich zweimal erleben. Es war bei diesem organisatorischen Aufwand eigentlich unglaublich, dass es dabei keine Pannen gab. Die Organisation von Pacific Travel House und ihren Partnern vor Ort war hervorragend.

Wie bei unseren früheren Reisen galt unser Interesse vor allem der Natur. Als vielgereiste Landschaftsökologen wollten wir vor allem seltene Vogelarten in ihren natürlichen Lebensräumen aufspüren und die Tierwelt unter Wasser erkunden.

Die Unterschiede zwischen Fidschi, Samoa, den Cook-Inseln sowie Tahiti und Tuamotu waren erheblich. Das betrifft nicht nur ihren politischen Status, sondern auch Infrastruktur, touristische Nutzung, Wirtschaftskraft und Artenvielfalt. Im Verlauf unserer Reise nahm die Artenvielfalt von West nach Ost immer stärker ab. Besonders artenreich sind die Fidschi-Inseln. In Tikehau, unserem letzten Reiseziel, fanden wir überhaupt keine Landvogelart mehr!

Weiterlesen →

Kunden-Reisebericht: Cook Islands & Französisch Polynesien Mai 2018

LH 450 FRA-LAX
Leider gab es auf diesem Flug, wie ansonsten bei LH Business gewohnt, keine Amenities, wie z.B. Socken, etc. Ansonsten war der Flug und der Service sehr gut.

NZ 19 LAX-RAR
Die Business Class ist hinsichtlich der Sitze (Bett) bequemer als bei LH. Die Star Alliance Lounge in LAX war sehr gut, wobei das Essen durchaus noch  verbessert werden kann.

RAR – ATI
Der Aufenthalt war etwas lang (über 4 Stunden), da man am Flughafen in RAR absolut nichts anfangen kann. Beim Check in haben wir zwei Plätze hintereinander auf der linken Seite bekommen. Dies war sehr gut, denn von dieser Seite aus sieht man die Lagune von Aitutaki am besten.

Weiterlesen →

Must-Do Cook Islands: Matutu Brewery Rarotonga

Bier brauen liegt derzeit so sehr im Trend, dass sich Fans des Gerstensaftes sogar eigene Bierbrauer-Kits kaufen und zuhause selbst Bier herstellen können. Auch kleinere Brauereien boomen und laufen den großen Marken längst den Rang ab – und das weltweit. Denn Bier gilt bei Kennern schon lange als so edel und vielseitig wie Wein. Eine der sogenannten Microbreweries – also unabhängigen Kleinbrauereien, gibt es auf Rarotonga. Hier wird das einzige echte „Local Beer“ der Cook Inseln gebraut – ein helles Lager mit feinem Malzgeschmack.

Abgeschieden liegt Rarotongas kleine Brauerei, fast unscheinbar zwischen tropischen Pflanzen im kleinen Städtchen Vaka Takitumu. Die Matutu Brewery ist ein echter Familienbetrieb, der es in nur wenigen Jahren zu regelrechtem Kultstatus gebracht hat. Heute beliefert Matutu zahlreiche Hotels, Bars und Restaurants auf den Cook Inseln und die Bewohner Rarotongas sind zu Recht stolz auf ihre kleine Brauerei. Unter Bierkennern gilt die Matutu Brewery als echter Exot unter den Brauereien und erfreut sich steigender Beliebtheit. Weiterlesen →

Rarotonga – Sehenswürdigkeiten & Ausflugstipps

Schnorcheln

Rarotonga, das steht nicht erst seit dem weltweiten Erfolg der gleichnamigen mexikanischen Comicbuchreihe in den 1970ern für fantastische Ferne und paradiesisches Südseeleben. Die Insel liegt im Südwesten des südlichen Archipelclusters der mit Neuseeland assoziierten Cookinseln im Südpazifik. Mehr Süden geht kaum. Mehr Paradies auf Erden auch nicht. Rarotonga mag der Traum eines jeden Auswanderwütigen sein, der von einem Leben in der und mit der Natur träumt. Und das, obwohl die Insel mit ihren beinahe 11.000 Einwohner das am dichtesten besiedelte Archipel der Cookinseln darstellt. Dennoch: Auf den gut 67 km2 der Insel scheint sich die Bevölkerung ausreichend zu verlaufen, so dass es immer noch genug scheinbar unberührte, menschenleere Natur zu erkunden gibt. Weiterlesen →

Hoteltipp Rarotonga: Palm Grove Lodges

Resort aus dem Helikopter fotografiert

Wer hat nicht schon davon geträumt, einmal in die Südsee zu fliegen: palmengesäumte Strände, weisser Sand und kristallklares Wasser… und als Krönung die freundlichsten Menschen der Welt. Weiterlesen →

Hoteltipp Cook Inseln: Little Polynesian

Privatstrand Little Polynesian

Heute möchten wir ihnen mal wieder eine ganz besondere Unterkunft vorstellen, die vor allem für Romantiker genau das Richtige ist: das Little Polynesian Boutique Hotel auf der größten Cook Insel Rarotonga. Weiterlesen →