Hoteltipp Salomonen: Tetepare Island Ecolodge

Eine Warnung vorweg: Wer auf die Annehmlichkeiten der modernen Welt wie Telefon, Internet oder Elektrizität nicht verzichten kann, der sollte sich den Aufenthalt in der Tetepare Island Ecolodge gründlich überlegen. Wer allerdings nach absoluter Ruhe, Abgeschiedenheit und Ursprünglichkeit sucht – kurz: wer davon träumt auf eine einsame Insel auszuwandern, um der Welt zu entfliehen, für den ist Tetepare absolut ideal.

Weiterlesen →

Salomonen: Rennell-Atoll & der Lake Te Nggano

Die Salomonen gehören sicher zu den ursprünglichsten Orten des Südpazifik. Bedeckt von dichten Regenwäldern und reich an natürlichen Wasserquellen ist das Inselkönigreich ein wahres Juwel und eine richtige kleine Schatzkammer voll von spektakulären Naturdenkmälern.

Ganz besonderer Schönheit erfreut sich jedoch das Atoll Rennell (Mu Nggava), das etwa 180 Kilometer südwestlich von San Cristobal liegt. Die Insel ist schmal und langgestreckt, und mit 86 Kilometern Länge etwa in etwa vier Tagen gut zu umrunden. Weiterlesen →

Must-Do Salomonen: Skull Island

Einen gruseligen Anblick bieten die Schreine voller Totenschädel inmitten dieses tropischen Paradieses. Skull Island – die Totenkopfinsel scheint aus einem Roman von Daniel Defoe entsprungen zu sein. Tatsächlich stammen die Schädelschreine aus einer Zeit, in der Mitglieder der  verschiedenen Stämme der Region einander jagten und rituell enthaupteten. Die Schädel der Opfer wurden dann auf Steinaltären zur Schau gestellt, oft dekoriert mit dem traditionellen „Muschelgeld“ das noch bis vor kurzem als Zahlungsmittel in bestimmten Regionen der Salomonen genutzt wurde. Weiterlesen →

Kundenreisebericht: Pacific Island Hopping Februar 2017

Im Februar war ich insgesamt knapp drei Wochen im Pazifik und Neuseeland unterwegs. Der Schwerpunkt mit vier Tagen bildete jedoch die fantastischen Cookinseln. Vier Tage verbrachte ich hier. Top. Trauminseln nicht nur für Honeymooners.

Lake Wanaka

Hochzeiten am schönsten See der Welt

Zuerst ging es zur Hochzeit eines Kollegen. Eine typische Kiwi Hochzeit sollte es sein. Am besten am See Wanaka, einem der schönsten der Welt. Umkränzt ist das kühle Nass von grünen Hügeln und auch im Sommer schneebedeckten Bergen. Im Hotel Edgewater haben die Gäste einen traumhaften Blick zum See und können bei angenehmen Temperaturen und wärmender Sonne kalte Getränke und Tapas am Nachmittag genießen. Selbst nach dem Festdinner am Abend bei Musik und Tanz lädt der sternenbedeckte Himmel zum Verweilen am See ein. Das Funkeln der Sterne auf der Wasseroberfläche und die Partyatmosphäre sind einmalig.

Weiterlesen →

Hoteltipp Salomonen: Ropiko Beach Resort

Ropiko

Wer nicht nur auf eine traumhafte Lage und komfortable Unterbringung Wert legt, sondern auch auf Nachhaltigkeit und faire Bedingungen für die Einheimischen, der ist im Ropiko Beach Resort auf der kleinen Insel Gatokae nördlich von Guadalcanal genau richtig. Direkt am Meer inmitten einer Kokosnussplantage gelegen lässt diese familiengeführte Anlage keine Wünsche offen.

Bereits 1996 eröffnete das kleine Hotel der Familie Piko seine Pforten, damals noch unter dem Namen Ropiko Eco Lodge. 2014 wurde die Anlage rundum erneuert und vergrößert, um den steigenden Tourismuszahlen in der Region Rechnung zu tragen. Heute erwarten den Gast Bungalows in drei verschiedenen Größen für zwei bis 10 Personen. Die noch ganz neuen Hütten sind schlicht und bequem ausgestattet, verfügen zudem über Ventilatoren, Moskitonetze und Kaffee- und Teeküchen.

Weiterlesen →

Hoteltipp Salomonen: Serah Key Homestay

serah_key_homestay_1

Dass die Salomonen ein unheimlich schönes und urspüngliches Reisziel sind, hat sich unter Südseefans bereits herum gesprochen, dennoch gibt es gerade in diesem wunderschönen Inselstaat noch so viele nahezu unberührte und einsame Fleckchen, dass sich vor allem Naturliebhaber hier wie im Himmel fühlen. Wer auf der Suche nach Ruhe und graundiosen Naturerlebnissen ist, der ist auf der Insel Malaita genau richtig. Weiterlesen →

Kunden-Reisebericht: Tauchurlaub auf den Salomonen

salomonen_einheimische

Sehr geehrter Herr Poppen, die ersten Ansichtskarten trudeln derzeit in Deutschland ein und es wird Zeit, ein kleines Resumée unserer Reise auf die Salomonen zu ziehen.

Knapp drei Wochen waren wir unterwegs und wir hatten die Gelegenheit zwei Resorts auf kleinen Salomoneninseln kennen zu lernen. UEPI UND SANBIS Resort.

Auf der ersten Insel, Uepi, geführt von einer australischen Familie, verbrachten wir 7 Tage, auf der zweiten, 11 Tage, also etwas länger. Fehlen noch drei Tage, die wir für An- und Abreise ab Zürich benötigten. Weiterlesen →

Salomonen entdecken! Die Hauptinsel Guadalcanal und die Hauptstadt Honiara

Korallenriff-Gizo

In glasklarem Wasser tauchen, Flora und Fauna des Regenwaldes erkunden, am Strand entspannen – all das fällt einem zu den Salomonen im Südpazifik ein. Aber hätten Sie gedacht, dass Guadalcanal Schauplatz einiger Hollywood-Filme ist? Denn die Hauptinsel der Salomonen ist mit gut 5.000 Quadratkilometern zwar vergleichsweise klein, doch dafür umso geschichtsträchtiger und reich an Attraktionen. Grund genug, den Filmstar einmal vorzustellen!

Weiterlesen →

Hoteltipp Salomon Islands: Fatboys Resort

fatboys_solomonen_2

Etwa 8 Bootminuten von Gizo, der kleinen Hauptstadt und dem mit gut 6000 Einwohnern zudem größten Ort der Provinz Western, entfernt liegt das Fatboys Resort etwa 100 Meter vor der Küste der kleinen Mbabanga Insel umgeben von kristallklarem, Türkis leuchtenden Wasser. Weiterlesen →

10 Fakten, die Sie noch nicht über die Salomonen wussten

so_einheimische_001Die Salomonen sind ein exotisches Wunderland inmitten des Pazifiks, südlich von Papua Neuguinea. Nur wenige Touristen kommen auf die Inseln, die dadurch wie ein unberührten Südsee-Paradies wirken. Wir haben zehn Fakten über die Salomonen gesammelt, die Ihnen die Inseln näher bringen sollen.

Weiterlesen →