Der Parc Riviere Bleue in Neukaledonien

Blick auf den Parc Riviere Bleue in Neukaledonien

Blick auf den Parc Riviere Bleue in Neukaledonien

Im Süden von Grande-Terre, der Hauptinsel Neukaledoniens findet man eine atemberaubende Landschaft voller Geheimnisse. Blaues Gestein, fleischfressende Pflanzen und ein versunkener Wald. Was klingt, wie aus einem Märchenbuch, hängt in Wahrheit mit der geologischen Besonderheit Neukaledoniens zusammen:
Als Teil des urzeitlichen Superkontinents Gondwana (zu dem auch Australien gehört), hat sich auf Neukaledonien eine einzigartige Flora und Fauna heraus gebildet. Doch was die Gegend wirklich besonders (und besonders begehrt) macht, liegt tief in der Erde: Neukaledonien besitzt über ein Drittel des weltweiten Nickelvorkommens und dieses Schwermetall ist es, das den Parc Riviere Bleue so einzigartig macht.

Holzbrücke im Park

Holzbrücke im Park

Weiterlesen →

Der Whitsunday Islands Nationalpark in Queensland

Whitsunday Islands

Der Whitsunday Island Nationalpark vor der Küste von Queensland zählt mit Sicherheit zu den schönsten Nationalparks Australiens und ist für Erholungssuchende und Naturliebhaber gleichermaßen ein beliebtes Ausflugsziel. Und das aus gutem Grund: Die Inseln, einst die Spitzen von massiven Vulkanen, haben sich nach der letzten Eiszeit gebildet, als der Meeresspiegel stieg und das Gebirge bis auf die Gipfel unter Wasser setzte. Gerade das fruchtbare Vulkangestein und die zerklüftete Landschaft machen den Charme dieser Inseln aus. Direkt hinter dem massiven Great Barrier Reef gelegen, sind die Whitsunday Inseln darüber hinaus vor der heftigen Meeresbrandung geschützt. Das Ergebnis sind glasklare blaue Lagunen, ruhige Buchten und Strände von bezaubernder Schönheit. Weiterlesen →

Der Tongariro Nationalpark in Neuseeland (Nordinsel)

Tongariro Nationalpark

Tongariro Nationalpark

Auf der malerischen Nordinsel Neuseelands liegt ein gewaltiges UNESCO Weltnaturerbe – der Tongariro National Park. In seinem Herzen liegen drei aktive Vulkane, die durch ihre Lavafelder, heiße Quellen und Seen die Landschaft prägen. Der Tongariro National Park weist mit seinen Vulkanen, Gletschern, Lavafeldern, Wiesen und Wäldern die vielleicht kontrastreichste Landschaft der Welt auf und zählt zu den schönsten Naturdenkmälern der Erde.
Kein Wunder, dass diese majestätische und fast surreal anmutende Landschaft eine eindrucksvolle Kulisse liefert, unter anderem für die „Herr der Ringe“ Verfilmungen.

Weiterlesen →

Kunden-Reisebericht: Australien Oktober 2017

Wir (das sind mein Mann Frank und ich Heike) fliegen zwar ständig durch die Welt, aber in Australien waren wir bis dato noch nicht gewesen. Da wir unsere Hawaii-Reise 2015 auch über Pacific Travel gebucht hatten, nahmen wir auch diesmal die Vor-Ort-Kenntnisse von Frau Storz in Anspruch. Raus kam folgender Routenverlauf: Adelaide – Kangoroo Island – Grampians – Great Ocean Road – Melbourne – Philipp Island – Wilsons Prom – Sydney. Weiterlesen →

Der Hinchinbrook Island Nationalpark in Queensland

Australiens größter Nationalpark ist schon von weithin sichtbar, denn seine massiven Granitfelsen ragen aus dem Meer hervor, wo die Wellen hart an das Ufer schlagen. Hinchinbrook Island ist eine dramatische und bildgewaltige Insel voller Leben. Die knapp 400 Quadratkilometer lange Insel liegt dreißig Kilometer vor der Cassowary Coast nordöstlich von Queensland.

Tausende von Jahren lang war sie Stammesgebiet des Bandjin Aborigine Stammes, dessen Spuren noch heute überall auf Hinchinbrook Island zu finden sind. Mit Eintreffen der Europäer wurden die Ureinwohner vertrieben, doch die dichte und teils unwirtliche Vegetation machte permanente Siedlungen auf der Insel unmöglich. Heute ist Hinchinbrook Island ein wahres Paradies für seltene Vögel, Reptilien und kleinere Säugetiere und gilt als Australiens vielfältigster Nationalpark.

Weiterlesen →

Der Sigatoka Sand Dunes National Park auf Viti Levu

Die Sigatoka Sanddünen auf der Insel Viti Levu gehören zu Fijis ältesten prähistorischen Schauplätzen und sind UNESCO Weltkulturerbe. Westlich der Mündung des Sigatoka Flusses gelegen, erstrecken sich riesige Wanderdünen aus feinstem Sand über eine Fläche von über 650 Hektar. Darunter jedoch liegen Schätze aus der Vergangenheit – Tonscherben, Pfeilspitzen, Knochen und andere Artefakte der ersten Menschen, die die Fiji Inseln besiedelten. Die sich bewegenden Dünen geben immer wieder neue archäologische Artefakte frei, weswegen der Sigatoka Sand Dunes National Park auch bis heute nicht zur Gänze erforscht ist.

Weiterlesen →

Der Nationalpark von Amerikanisch-Samoa

Npas_signAmerikanisch-Samoa dürfte nicht jedem sofort ein Begriff sein: Es handelt sich um einen Teil des US-Amerikanischen Außengebietes im südlichen Pazifik, genauer gesagt südöstlich des Inselstaates Samoa. Und hier, weit weg von den Kontinenten und deren Zivilisation, scheint die Natur noch in paradiesischer Ordnung. Ein Beweis ist der Nationalpark von Amerikanisch-Samoa, der die Naturwunder auf diesem kleinen Fleckchen Erde ohne viel Schnickschnack und dafür umso beeindruckender dem Besucher zugänglich macht.

Weiterlesen →

Der Wilsons Promontory Nationalpark in Victoria

Wilsons_prom_3

Er zählt zu den Highlights jeder Reise im australischen Victoria, der Wilsons Promontory Nationalpark, oder „Prom“, wie er liebevoll genannt wird. An der äußersten Südspitze des Festlandes gelegen ist die Halbinsel geprägt von imposanten Granitformationen, unterschiedlichen Stränden und einer extrem vielfältigen Fauna und Flora. Das macht den Park zu einem der beliebtesten Ausflugsziele bei Einheimischen und Touristen gleichermaßen. Weiterlesen →

Great Walks: Tongariro Northern Circuit

 Kraterrand_Ngauruhoe

Langsam aber sicher neigt sich unsere Serie zu den Great Walks Neuseelands ihrem Ende entgegen. Es ist also an der Zeit, sich noch einmal der Nordinsel Neuseelands zuzuwenden, genauer genommen dem UNESCO-Weltnaturerbe rund um die aktiven Vulkane Tongariro und Ngauruho im Herzen der Insel, den dortigen Vulkanlandschaften mit ihren schroffen Gesteinsformationen, den Kratern, den dampfenden und brodelnden Böden und Gletschertälern, der dichten Bewaldung, den wüstenartigen Stein- und Sandflächen, den alpinen Kräuterwiesen und smaragdgrünen Seen dieses vielleicht gesamtlandschaftlich dramatischsten und kontrastreichsten Stücken Lands des Pazifikstaats.

Weiterlesen →

Der Rakiura Nationalpark auf Stewart Island in Neuseeland

Rakiura

Als insgesamt 14. und damit jüngster Nationalpark Neuseelands wurde der Rakiura 2002 am mehr oder minder südlichsten Punkt Neuseelands auf der kleinen Stewart Island gegründet und umfasst gut 85 Prozent von deren Landmasse.

Weiterlesen →