Das Team stellt sich vor – Heute: Andrea Baumann


Andrea Baumann - Pacific Travel HouseAndrea ist seit über 17 Jahren in der Reisebranche und seit drei Jahren bei Pacific Travel House für die Zielgebiete Australien und die Cook Inseln verantwortlich. Vor etwa acht Jahren hat sie die Liebe zu Ozeanien entdeckt und sich darauf spezialisiert. Am liebsten plant sie individuelle Reisen quer durch den Kontinent Australien, aber auch relaxen auf den Cooks oder den Fiji Inseln gehören zu ihrer Leidenschaft.

Was macht dir an deiner Arbeit am meisten Spass?

Am meisten Spaß macht mir, dass ich die schönste Zeit des Jahres für unsere Kunden planen darf und das ganze für meine Traumländer. Natürlich ist der Kontakt zu unseren Partnern auch ein sehr interessanter Bereich, da man viel über andere Menschen lernt und neue Freundschaften knüpft.

Hast du nicht ständig Fernweh?

Natürlich, aber gerade das macht diesen Beruf aus. In unserem Job ist es erlaubt zu träumen und diese Träume auch umzusetzen, auch wenn dies meist für andere Personen ist. Aber ich freue mich auch immer auf ein Feedback für meine verkauften Träume.

Wie oft pro Jahr hast die Möglichkeit im Rahmen deines Jobs zu verreisen?

Meist ein bis zweimal im Jahr.

Was war deine schönste und unvergesslichste Reise?

Australien – für mich immer noch der Himmel auf Erden, da dieser Kontinent so unterschiedlich ist und man eine einzigartige Tier und Pflanzenwelt findet, sowie wundervollen und netten Menschen begegnet. Die Weite des Landes hat mich von Anfang an hingerissen.

Hast du einen ultimativen Reisegeheimtipp für unsere Leser?

Immer mit offenen Augen durch die Welt gehen und vor nichts zurückschrecken, nur dann sieht man die schönsten Dinge.

Neben wem würdest Du gerne während eines Langstreckenfluges sitzen?

Neben dem Dalai Lama. Für mich eine der interessantesten Persönlichkeiten dieser Welt. Falls dieser jedoch nicht verfügbar ist, bitte jemanden an den man sich bei einem 20-stündigen Flug anlehnen kann.

Wie oder wer wolltest Du als Kind gerne sein?

Pilotin – es war immer mein Traum die große weite Welt zu erkunden. Die Liebe zu Flugzeugen habe ich behalten.

Was möchtest Du in der Zukunft auf jeden Fall noch einmal unternehmen?

In einem Swag unter dem Sternenhimmel Australiens schlafen. Der Blick in den Himmel dort ohne eine Lichtquelle ist unbeschreiblich schön und unvergesslich.

Auf welche eigene Leistung bist Du besonders stolz?

Das ich meinen Traum zum Beruf machen konnte. Ich habe jeden Tag mit Dingen zu tun, welche ich gerne mache und die für mich wichtig und interessant sind.

Was können wir Deiner Meinung nach von Menschen anderer Nationen lernen?

Jeder Mensch kann von anderen Menschen lernen. Ich durfte in die Welt der Aborigines eintauchen und bin heute noch davon verzaubert. Wie kann man in der Wüste überleben? Die Kulturen anderer Länder bringen uns mehr Verständnis und mehr Freude in unser Leben, denn man kann viele Ereignisse auch mit anderen Augen sehen.

Gibt es eine Kultur, mit der Du dich besonders identifizieren kannst?

Melbournes Kaffeekultur – einfach fantastisch!

Jede Kultur hat Ihre interessanten Seiten, jedoch faszinieren mich Naturvölker am meisten, denn Sie haben uns so viel voraus und wissen das Leben anders zu schätzen.

Was würdest Du gerne können?

Fliegen – ich habe schon immer von der Freiheit in der Luft geträumt, leider fehlt der Pilotenschein.

Was ist Dein Lieblingslokal und warum?

Fischerei Lex auf der Fraueninsel im Chiemsee. Wo bekommt man sonst für ca. 4 Euro das frischeste Essen und eine Bank mit der schönsten Aussicht. Ansonsten gerne im Sommer in traditionellen Biergärten.

Was machst du in deiner Freizeit in München besonders gerne?

Ich bin gerne zu Fuß in München unterwegs, denn man findet in jeder Ecke etwas neues und interessantes. Meist Endet so ein Tag in einem schönen Biergarten.  Ein besonderes Highlight für mich: Einkaufen auf dem Münchner Viktualienmarkt, das ist immer wieder ein Genuß.

 

Diesen Artikel jetzt teilen:
Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter
Pin on Pinterest
Pinterest
Email this to someone
email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*
*

*