Must-Do: Karri-Baum erklettern


Forest

Die Idee, auf einen Baum zu klettern, mag ja erst mal nicht sonderlich spannend klingen, aber warten Sie ab. Hier geht es nämlich um ganz spezielle Bäume und deswegen ist die Kletterpartie ein absolutes Must-Do, sollten Sie den äußersten Südwesten Australiens besuchen.

In der Gegend rund um die kleine Stadt Pemberton wächst er, der Eucalyptus diversicolor, oder, wie ihn die Einheimischen nennen, der Karri-Baum. Das Besondere ist seine Wuchshöhe, die in der Regel von 10 bis 60 Metern reicht, manchmal aber auch bis zu unglaubliche 90 Meter.

Aufgrund ihrer Höhe wurden die Karri-Bäume in den 30er und 40er Jahren als natürliche Aussichtstürme genutzt, um mögliche Waldbrände frühzeitig zu entdecken. Um nach oben zu gelangen, schlugen die Einheimischen Pflöcke wie eine Art Wendeltreppe in den Stamm und errichteten kurz unterm Gipfel eine Plattform.

Kari_Baum

Blick, die Wendeltreppe hinunter

Der bekannteste Lookout dieser Art ist der Gloucester Tree im gleichnamigen Nationalpark. Er ist sagenhafte 72 Meter hoch und hat eine Aussichtsplattform auf 61 Metern Höhe.

Sogar noch imposanter ist der Dave Evans Bicentennial Tree im Warren National Park, etwa 15 Minuten mit dem Auto von Pemberton entfernt. Stufen und Aussichtsplattform wurden erst 1988 anlässlich Australiens Zweihundertjahrfeier angelegt und bieten einen phantastischen Rundumblick in 75 Metern Höhe. Nicht ganz so hoch ist der Diamond Tree in der Nähe Pembertons. Dafür hat er aber weltweit den einzigen Holzturm auf einer Baumplattform, und das immerhin auch in 51 Metern Höhe.

Pemberton_Tree

Gloucester Baum im Gloucester National Park

Wenn Sie keine Höhenangst haben, sollten Sie sich dieses einzigartige Erlebnis nicht entgehen lassen. Sie brauchen lediglich gutes Schuhwerk. Sollte jemand in der Höhe doch Angst bekommen, habe die Mitarbeiter vor Ort viel Erfahrung, die Besucher zu beruhigen und heil herunter zu bringen. Auf dem Baum musste jedenfalls noch keiner bleiben. 😉

Fotos: Orderinchaos & Gnangarra via Wikipedia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*
*

*