Polynesien: Kulturraum erklärt

Pacific_Culture_Areas-de

Wer einem Verständnis des polynesischen Kulturraums näher kommen mag, der sollte sich in einem ersten Schritt vielleicht bewusst machen, dass es sich bei Polynesien um eine europäische Konstruktion des 18. Jahrhunderts handelt: Der Begriff, der sich aus den beiden griechischstämmigen Wortteilen ‚poly‘ – also viel – und nesien – einer Bastardisierung des griechischen ‚nesoi‘, was sowohl ‚Inseln‘ heißt wie auch die personifizierten Inseln als Göttinnen in der antiken Mythologie bezeichnet – zusammensetzt, wurde von dem großen französischen Gelehrten und frühen Enzyklopädisten Charles de Brosses aus der weiten Entfernung des französischen Kernlandes um 1756 erfunden, ohne dass er Polynesien jemals selbst gesehen hatte. Weiterlesen →

Maori – die Ureinwohner Neuseelands

Haka

Nachdem wir Ihnen die letzten Monate in unserem Ozeanien Blog sehr viel über die Sehenswürdigkeiten in den Großstädten Neuseelands von Wellington bis Auckland erzählt und ihnen viele Ausflugstipps gegeben haben, möchten wir uns heute näher mit der Kultur der Ureinwohner des Landes, den Maori, beschäftigten. Weiterlesen →