Tongas Hauptstadt Nukuʻalofa & seine Sehenswürdigkeiten


 

Nukualofa

An der Nordküste der Insel Tongatapu liegt Tongas Haupstadt Nuku’alofa. Mit rund 24.000 Einwohnern ist Nuku’alofa zwar klein, dennoch kommt ihr als Sitz der Regierung und der Königsfamilie, Wirtschaftszentrum und zentralem Verkehrskontenpunkt eine besondere Bedeutung zu. Für Reisende wird das vor allem durch den nahe gelegenen, internationalen Flughafen spürbar, der beinahe automatisch zu einem Besuch in der Stadt führt. Auch wenn Nuku’alofa nicht gerade mit weltberühmten Attraktionen aufwarten kann, so gibt es doch einiges zu sehen, was einen Abstecher in diese kleine Stadt lohnenswert macht.

Übersetzt heißt Nuku’alofa „Das Zuhause der Liebe“, und ist seit 1845 offiziell die Haupstadt Tongas. Nicht immer war Tonga politisch stabil. 2006 gab es Ausschreitungen und Plünderungen, im Zuge derer ein Großteil des Geschäftsviertels der Stadt abbrannte. Heute ist die Lage jedoch ruhig und das Land hat sich erholt. Export und Tourismus sind die Haupteinnahmequellen und immer mehr, vor allem junge Menschen der umliegenden Inseln ziehen nach Nuku’alofa. Hier gibt es Ausbildungsmöglichkeiten, das einzige Kino des Landes, das Rugbystadion und so etwas wie ein Nachtleben.

Sollten Sie auf Ihrer Reiseroute einen Zwischenstopp in Nuku’alofa eingeplant haben, haben wir für Sie ein paar Sehenswürdigkeiten im Angebot. Fast alles lässt sich gut zu Fuß erreichen.

House of Parliament und Prime Minister’s Office

Das kleine Parlamentsgebäude wurde in Neuseeland gebaut, nach Nuku’alofa gebracht und im Jahr 1894 aufgebaut. Auf der anderen Straßenseite liegt ein Park mit dem Kriegsdenkmal Tongas. Und von hier aus geht es links zum Jahrhundert alten Prime Minister’s Office mit seinem kleinen Türmchen am Eingang.

  • Wo: Railway Road und Taufa’ahau Road

Parlament

Vuna Werft und Treasury Building

Als Industriehafen ist die Vuna Werft praktisch das wirtschaftliche Herzstück des Landes. Von 1906 bis 1967 war die Werft das Haupteingangstor zur Stadt und wurde dann abgelöst durch die Queen Salote Werft. Genau gegenüber war ursprünglich das Hauptpostamt der Stadt. In dem Gebäude befindet sich heute das Treasury Building, die Schatzkammer Tongas.

  • Wo: Vuna Werft

Railway Road

Ebenfalls gegenüber beginnt die Railway Road. Sie heißt so, weil sie früher die Zugverbindung darstellte, auf der vornehmlich Kopra, das getrocknete Fleisch von Kokosnüssen, zum Hafen transportiert wurde. Bis heute ist die Railway Road die einzige Einbahnstraße der Stadt. An ihrem Verlauf liegt auch die nächste Sehenswürdigkeit, das Parlament.

  • Wo: Railway Road

Königspalast

Wie das Parlamentsgebäude wurde auch der Königspalast in Neuseeland gebaut, nach Tonga verschifft und 1867 hier zusammengesetzt. Die Veranda im ersten Stock kam erst 1882 hinzu. Das Innere des Palastes ist für die Öffentlichkeit nicht zugänglich, aber einen guten Blick auf das Anwesen hat man von der Westseite aus.

  • Wo: Vuna Road

Palast

Basilika des Heiligen Antonius von Padua

Diese Kirche wurde 1980 erbaut und ist damit noch vergleichsweise jung. Ein Besuch lohnt sich nicht nur wegen der eindrucksvollen Architektur mit dem zeltförmigen Dach. Hier gibt es auch ein beliebtes, weil günstiges Restaurant.

  • Wo: Taufa’ahau Road

Centenary Church

Die methodistische Free Wesleyan Kirche ist die Staatskirche Tongas mit Hauptsitz in der Centenary Church. Das große Gebäude hat Platz für 2000 Menschen und wird regelmäßig von der königlichen Familie besucht. Die Gottesdienste sind allein wegen der Gesänge ein Besuch wert.

 Wo: Vaha’akolo Road

Talamahu Market

Der größte Markt der Stadt ist nicht nur Umschlagplatz für die lokalen Bauern mit ihrem frischem Obst und Gemüse. Im ersten Stock gibt es auch Kunsthandwerk, Schmuck, Second Hand-Kleidung uns vieles mehr zu erstehen.

  • Wo: Salote Road

Talamahu_Market

Royal Tombs

In den königlichen Grabstätten finden Mitglieder der Royal Familiy seit 1893 ihre letzte Ruhe. Das eindrucksvoll große Denkmal ist schon von Weitem zu sehen.

  • Wo: Laifone Road

Tongas National Cultural Centre

In den nach traditioneller Bauart errichteten Gebäuden sind Ausstellungsstücke der Geschichte des Königsreiches zu sehen. Einheimische gehen ihrem typischen Handwerk wie Schnitzen oder Weben nach und bieten die Stücke den Besuchern zum Kauf an. Regelmäßig finden hier auch Vorführungen, z.B. von folkloristischen Tänzen statt.

 Wo: Ecke Fanga’uta Lagoon und Taufa’ahau Road

Weitere Informationen zu Nuku’alofa sowie einen detaillierten Stadtplan finden Sie hier: http://tonga.southpacific.org/nukualofa/nukualofamap.html

Fotos: Preetam Rai, Tofoa Felix, Pilgrim81/CC BY-SA 3.0 via Wikipedia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*
*

*