Kundenreisebericht: Fiji Inseln Sommer 2016


Das Pacific Travel House Team in Person von Frau Piskurek hat uns nach Fiji geschickt, so wie Frau Piskurek uns jedes Jahr in diese nette Ecke der Welt schickt.
Wie schon häufig begann die Reise in beautiful Auckland, wo wir die Art Gallery, das Museum, die Uni, die Häfen besuchten und durch die Straßen stöberten. Auckland ist eine der tollsten Städte, die wir kennen!

Von da aus wurden wir nach Suva geschickt, wo wir vom Grand Pacific Hotel aus, das süß ist und netten High Tea macht, den Yachtclub (wir lieben Boote!), ein Turnier im Bowling Club, der uns zum Turnier und zur Party eingeladen hatte, und das großartige Fiji Museum besucht haben, außerdem diverse Märkte, Cafés, die Bibliothek.

1-grand-pacific-hotel

Grand Pacific Hotel

7-gph 6-gph-halle 5-gph 4-high-tea

Das Fiji Museum wirkt etwas handgemacht, aber es gibt einen tollen Einblick in verschiedene Aspekte der Historie, der Natur und der Gesellschaft. Es hat uns sehr überrascht, dass wir am Fiji Day auf der Ehrentribüne an der Parade zur Erinnerung an die Unabhängigkeit teilnehmen durften.

2-fiji-day-praesident

Parade am Unabhängigkeitstag

Frau Piskurek hat uns dann nach Levuka, der ehemaligen Hauptstadt, geschickt. Wir wohnten im Levuka Homestay, das dem reizenden Ehepaar John und Marilyn gehört, und uns als den einzigen Touristen weit und breit Fürsorge, leckeres Frühstück und Wein bot.

10 9-levuka-homestay Zusammen mit einigen neuseeländischen Bauleuten, die nach dem Zyklon im Februar eine windfeste Gemeindehalle bauten, bildeten wir das internationale Team, das im Whale’s Tale abends großartig gegessen und viel geredet hat. John und Marilyn sind sehr klug und weise.

12-levuka-john-und-marilyn

John und Marilyn – Gastgeber des Levuka Homestay

Zurück in Viti Levu sind wir die Queen’s Road entlang nach Natadola, wo man auf das Resort, den Strand, den heißen Golfplatz und die 30 km entfernte Stadt Sigatoka beschränkt ist. Großartig ist allerdings der archäologische Park der Sanddünen.

13-yatule

Yatule Resort am Strand von Natadola

14-yatule 15-yatuleIn Port Denarau, das sehr künstlich ist, sind wir zur Captain Cook Cruise gestoßen, die uns fünf schöne Tage in den Yasawa-Inseln beschert hat.

17-ab-hier-cruise img_2164

img_2348

Man kann tauchen, Schnorcheln, am Strand liegen und muss gewaltige Mengen essen. Toll ist, dass abgelegene Dörfer und eine Schule besucht werden, und man eine Menge erfahren kann.

img_2384 img_2251 img_2388 img_2617
Zurück ging es über beautiful Sydney mit Harbour Bridge, Oper, Zeitgenössischem Museum, Botanischem Garten, Opera Bar.

img_2720

Agnes & Jürgen

Diesen Artikel jetzt teilen:
Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter
Pin on Pinterest
Pinterest
Email this to someone
email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*
*

*