Das Team stellt sich vor – Heute: Birgit Eck


Ich bin seit 25 Jahren im Tourismus, vor 15 Jahren habe ich dann meine Liebe zu Ozeanien entdeckt und mich auf diese Region spezialisiert. Seit Juli 2017 verstärke ich nun schon das Team von Pacific Travel House und kümmere mich hauptsächlich um Australien, Neuseeland und Französisch Polynesien.

Was macht dir an deiner Arbeit am meisten Spass?

Der persönliche Kontakt mit den Kunden und die gemeinsame Planung ihrer Traumreise sowie die Abwechslung und Vielfalt – und man lernt nie aus.

Hast du nicht ständig Fernweh?

Natürlich, aber da ich meine Reiseleidenschaft ja zum Beruf habe, ist es „auszuhalten“.

Wie oft pro Jahr hast du die Möglichkeit im Rahmen deines Jobs zu verreisen?

Ein bis zweimal im Jahr.

Was war deine schönste und unvergesslichste Reise?

Es gibt so viele schöne Reisen, die mich beeindruckt haben, aber wenn ich mich festlegen muss, dann war es meine letzte Reise nach Neuseeland in Kombination mit den Cook Inseln. Die Kultur, Menschen und vielfältige Landschaft faszinieren mich unglaublich.

Hast du einen ultimativen Reisegeheimtipp für unsere Leser?

Mich begeistern Ansichten aus der Vogelperspektive, z.B. bei einer Ballonfahrt über das Outback, einem Helikopterrundflug über die Wetlands im Top End Australiens oder einem Rundflug über die Gletscher Neuseelands. Von oben sieht die Welt einfach ganz anders aus.

Neben wem würdest Du gerne während eines Langstreckenfluges sitzen?

Am liebsten sitze ich neben meinen Reisebegleitern, beim Hinflug kann man die Vorfreude und beim Rückflug die gemeinsamen Erinnerungen und Erlebnisse teilen.

Wie oder wer wolltest Du als Kind gerne sein?

Pippi Langstrumpf – ich wollte unbedingt ihre Kräfte und ein weißes Pferd mit schwarzen Punkten haben.

Was möchtest Du in der Zukunft auf jeden Fall einmal unternehmen?

Ich möchte unbedingt mal den Overland Track auf Tasmanien erwandern.

Auf welche eigene Leistung bist Du besonders stolz?

Dass ich trotz meiner sehr großen Prüfungsangst, alle Prüfungen gemeistert habe. Zuletzt habe ich meinen Platzreifekurs fürs Golf spielend bestanden.

Was können wir Deiner Meinung nach von Menschen anderer Nationen lernen?

Vieles nicht ganz so eng zu sehen und den Blick aufs Wesentliche zu richten.

Gibt es eine Kultur, mit der Du dich besonders identifizieren kannst?

Ich liebe die entspannte Art und Lebensweise der Australier und auch Neuseeländer.

Was würdest Du gerne ganz besonders gut können?

Singen, aber es reicht leider nur für die Badewanne.

Was ist Dein Lieblingslokal und warum?

Münchens kleinste Pizzeria, Terra Verde – für mich gibt es dort einfach die beste Pizza der Welt.

Was machst du in deiner Freizeit in München besonders gerne?

Ich liebe es entlang der Isar zu radeln und im Sommer auch mal das kühle Nass zu genießen.

Diesen Artikel jetzt teilen:
Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter
Pin on Pinterest
Pinterest
Email this to someone
email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*
*

*