Wer ist eigentlich… Reg Grundy?


In seinem Heimatland Australien, kennt ihn jedes Kind: Reg Grundy war nicht nur ein Fernsehstar und Medienmogul, sondern auch so etwas wie eine nationale Ikone. Der Mann mit dem freundlichen Lächeln und dem Schnautzbart war Australiens Unterhaltungskönig Nummer eins und produzierte einige der beliebtesten Fernsehserien und -Shows des Landes.

Reg Grundy wurde am 4. August 1923 in Sydney geboren und diente dort auch während des zweiten Weltkrieges als Unteroffizier der australischen Armee. Nach dem Krieg begann Reg Grundy beim Radio zu arbeiten und moderierte 1957 seine erste Game Show Wheel of Fortune, bei der Zuhörer Fragen zur Allgemeinbildung beantworteten. Mit dem Siegeszug des Fernsehers begann auch Reg Grundys Karriere sich zu verändern: Wheel of Fortune wurde zum Fernsehprogramm und Grundy zum Fernsehstar. 1961 gründete der Moderator seine eigene Produktionsfirma, Reg Grundy Enterprises, und begann diverse Gameshow Formate zu produzieren. Er orientierte sich dabei an US Amerikanischen Serien wie Jeopardy, die damals gerade sehr beliebt waren, und passte sie an den australischen Markt an. Zudem war Grundy auch als Sportkommentator und Quizmaster tätig und wurde so einem breiten Publikum bekannt.

Durchbruch mit „Neighbors“

1973 stieg Reg Grundy mit seiner Firma in die Filmproduktion ein. Als gewiefter Geschäftsmann und Kenner des australischen Publikums entwickelte Grundy zahlreiche Serienformate und Seifenopern, die zu echten Straßenfegern wurden.
Serien wie Class of ’74, The Restless Years, The Young Doctors, Sons and Daughters und Neighbors wurden in den 1970ern und 1980ern Australien so beliebt, dass jedes Kind sie kannte.

Seine Gameshows und Serien blieben bis in die 1990er hinein populär, einige davon wurden sogar von anderen Ländern übernommen: Sale of the Century beispielsweise ging von 1990 bis 1993 als Hop oder Top in Deutschland auf Sendung. Auch die deutsche Soap Gute Zeiten Schlechte Zeiten stammt ursprünglich aus Grundys Serienschmiede: Als The Restless Years ging das Original 1977 auf Sendung.

Reg Grundy privat

Obwohl Reg Grundy im australischen Fernsehen so präsent war, wie hierzulande nur Rudi Carrell oder Thomas Gottschalk, hielt er sich ansonsten aus der Öffentlichkeit heraus. Seine Frau Joy Chambers lernte er beim Casting für eine seiner Seifenopern kennen. Sie spielte in zahlreichen seiner Serien tragende Rollen und war damit genauso bekannt wie ihr berühmter Mann. Die beiden lebten in Australien und verbrachten ihren Ruhestand auf den Bermuda-Inseln. Reg Grundy starb am 6. Mai 2016 im gesegneten Alter von 93 Jahren.

Foto: Reg Grundy in A Current Affair via Wikipedia - Fair Use.
Diesen Artikel jetzt teilen:
Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter
Pin on Pinterest
Pinterest
Email this to someone
email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*
*

*