Wichtige Reiseinformationen & praktische Tipps für Ihre Reise nach PAPUA-NEUGUINEA

Sie möchten wissen, welche Impfungen man für eine Reise nach Papua-Neuguinea benötigt oder wieso das Anmieten eines Mietwagens nicht empfohlen ist? In unserem Info-Überblick erhalten Sie praktische Tipps für Ihren Urlaub in Papua-Neuguinea – direkt von unserer Redaktion für Sie zusammengestellt.


Landesinfo & Reisezeit

Neuguinea ist mit einer Fläche von 786.000 km² nach Grönland die zweitgrößte Insel der Erde und wird zum australischen Kontinent gerechnet. Der Westteil, wurde 1963 von Indonesien besetzt, der Osten der Insel, sowie 600 weitere Inselchen bilden das Land Papua-Neuguinea. Der mit 8,2 Millionen Einwohner drittgrößte Inselstaat der Welt, besitzt den umfangreichsten Tropenwald des Kontinents, die reichhaltigsten Korallenriffe der Welt, die reichste biologische Vielfalt außerhalb des Amazonas und mit der Hauptstadt Port Moresby eine der wenigen Metropolen Ozeaniens. Weltweit einzigartig ist auch die Anzahl von über 800 indigenen Sprachen.

Der Inselraum befindet sich im Gebiet des pazifischen Feuerrings, wo die pazifische und die australische Platte aufeinanderstoßen. Deshalb ist die Hauptinsel von einer Kette hoher Bergmassive durchzogen, zu welchen auch das Bismarckgebirge mit dem höchsten Gipfel des Landes, Mount Wilhelm (4509m), gehört. Taucher sind vor allem von den Korallenriffen Papua Neuguineas fasziniert, die zu den artenreichsten Riffen der Welt gehören. Den größten Reiz jedoch übt das Land über Wasser aus – denn ein Besuch bei den Papuas ist eine Reise in die Vergangenheit der Menschheit, die nicht nur Anthropologen täglich aufs Neue fasziniert. Große Teile im Norden und Osten Papua Neuguineas gehörten früher, in der Kolonialzeit, zu den deutschen Überseegebieten.

Der Inselstaat befindet sich etwa 13.500 km von Deutschland entfernt. Die Anreise zum Flughafen in Port Moresby erfolgt über 1-2 Zwischenstopps via Asien (Singapur, Manila, Hong Kong, Denpasar/Bali oder Tokio) oder Australien (Cairns, Brisbane oder Sydney). Je nach Anschlussflügen sollten Sie dabei mit einer Anreisedauer von 24-27 Stunden rechnen.


Einreise & Visum

Einreisebestimmungen
Zur Einreise in Papua-Neuguinea reicht für deutsche, österreichische und schweizer Staatsbürger ein Reisepass, der noch mindestens 6 Monate über den beabsichtigten Aufenthaltszeitraum hinaus Gültigkeit hat. Beachten Sie zudem, dass jedes Kind ein eigenes Ausweisdokument (Kinderreisepass) benötigt.

Visum
Touristen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz sind von der Visumspflicht für einen Aufenthalt in Papua-Neuguinea befreit und erhalten am Flughafen von Port Moresby ein Touristenvisum mit einer Gültigkeitsdauer von 60 Tagen. Dafür müssen Sie ein bestätigtes Rück- oder Weiterflugticket sowie etwaige Visa für das nächste Zielland besitzen und bei der Ankunft ausreichende finanzielle Mittel (Hotelgutscheine/Buchungsbestätigung und/oder Kreditkarte) nachweisen.


Zollbestimmungen

Die Quarantänebestimmungen des Landes verbieten die Einfuhr von Lebensmitteln aller Art, auch in Konserven. Auch die Einfuhr von Glücksspielen (Spielkarten etc.) und von Medien mit pornographischen Inhalten ist verboten. Aktuelle Informationen zur zollfreien Einfuhr von Waren finden Sie direkt hier auf der Homepage des Papua Neuguinea Fremdenverkehrsamts.

Bitte beachten Sie, dass es illegal ist, die Federn des Paradiesvogels zu exportieren. Sollten Sie Federn kaufen können oder bekommen diese geschenkt, unterstützen Sie damit die Jagd und Ausrottung dieser einmaligen Vögel. Die Exportgesetze sind sehr streng und Sie machen sich strafbar, sollten Sie versuchen diese Federn als Souvenir mitnehmen.


Zeitzonen & Klima

In Papua-Neuguinea herrscht Papua New Guinea Time (PGT). Der drittgrößte Inselstaat der Welt liegt östlich der internationalen Datumsgrenze, der Zeitunterschied beträgt +8 Stunden während der europäischen Sommerzeit bzw. +9 Stunden während der europäischen Winterzeit.

Das Klima in Papua-Neuguinea ist tropisch und angenehm. Die beste Reisezeit liegt zwischen Mai und September, wenn es vergleichsweise wenig regnet. Von November bis März ist die wärmere und feucht-tropische Saison, in der vermehrt tropische Regenschauer (Monsun) zu erwarten sind.

Es gibt zwei Klimazonen in Papua Neuguinea. Die Küstenregionen sind heiße, tropische Zonen mit hoher Luftfeuchtigkeit. Die Temperatur variiert zwischen 24-35 °C. Die Hochlandregion ist wesentlich kühler und hat weniger Luftfeuchtigkeit. Die Temperatur liegt dort zwischen 12-28 °C. In beiden Regionen ist es tagsüber sonnig und warm. Am späten Nachmittag können erfahrungsgemäß Wolken aufziehen und am Abend sind ein paar Tropfen Regen möglich.


Währung & Zahlung

Die Währung in Papua-Neuguinea ist der Kina (PGK), ein Kina entspricht 100 Toea. Banknoten gibt es zu 2, 5, 10, 20, 50 und 100 Kina. Münzen gibt es über den Nennwert von einem Kina sowie von 5, 10, 20 und 50 Toea. Die Bankabkürzung des Kina lautet PGK. Der Name der Währung leitet sich von der Kina-Muschel ab, ein traditionelles Zahlungsmittel, das noch heute im Hochland Papuas von den Stämmen verwendet wird.

Fremdwährungen können am Jackson Flughafen, bei Banken (i.d.R. montags bis donnerstags von 09:00-15:00 Uhr & freitags von 09:00-16:00 Uhr) und in größeren Hotels gewechselt werden. In Hotels, Restaurants, Geschäften und bei Autovermietungen und Tourenanbietern in Port Moresby können Sie auch problemlos mit den gängige Kreditkarten wie Visa und Master Card bezahlen. Geldautomaten befinden sich am Flughafen sowie in den größeren Städten der Insel. Für den Notfall empfehlen wir einen geringen Betrag in Euro mitzunehmen.


Sprache

Über 800 indigene Sprachen existieren in Papua-Neuguinea – Weltrekord! Die offiziellen Sprachen im Land jedoch sind Englisch und die Kreolsprachen Tok Pisin und Hiri Motu. Während Englisch in der Schule, im geschäftlichen Bereich und in Regierungskreisen die offizielle Sprache ist, ist als Umgangssprache eher Tok Pisin (auch Pidgin Englisch genannt) mit seinen nur 1600 Wörtern weit verbreitet. Hier einige einfache Wörter für Ihren Aufenthalt:

  • hai = Hallo
  • yesa = Ja
  • nogat = Nein
  • mi no save = Ich weiß nicht
  • tenkyu = Danke
  • plis = Bitte
  • mi sori = Entschuldigung
  • moning = Guten Morgen
  • gut nait = Gute Nacht
  • yu stap gut = Wie geht es dir?
  • nem bilong mi = Mein Name ist…
  • hamamas! = Guten Appetit!
  • smolhaus i stap we? = wo ist das Bad?
  • toktok long tok inglis? = Sprechen sie Englisch?
  • Larim me= Lassen sie ich in Ruhe
  • help = Hilfe
  • stap / holim = Stopp!
  • singautim polis! = Rufen sie die Polizei

Führerschein & Verkehr

In Papua Neuguinea herrscht Linksverkehr, die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 60 km/h. Der Straßenbau im Landesinneren schreitet nur langsam voran. Das bisherige Straßennetz verbindet die Städte an der Nordküste mit den größeren Orten im Hochland. Bei Überlandfahrten muss mit einem schlechten Straßenzustand gerechnet werden, denn weite Teile des Landes sind kaum erschlossen und daher für Reisende fast unzugänglich. So sind von den 19600 km Straße in Papua-Neuguinea weniger als 700 km (!) geteert.

In den größeren Städten kann man zwar Autos mit einem internationalen Führerschein anmieten, wir raten jedoch ausdrücklich davon ab. Nachdrücklich empfehlen wir daher, auf die Benutzung von öffentlichen Verkehrsmitteln, Mietwagen und Taxis zu verzichten und statt dessen auf die Transportmittel der Hotels beziehungsweise Reiseveranstalter zurückzugreifen!


Verlust von Pass und Tickets / Notfälle

Die Notrufnummer in Papua-Neuguinea ist 111. Über diese Nummer können Sie sich mit der Polizei oder dem Rettungsdienst verbinden lassen. Die Feuerwehr erreichen Sie unter der Rufnummer 110.

Bei Notfällen oder dem Verlust von Pass oder Tickets, wenden Sie sich bitte sofort an die örtliche Polizei. Benachrichtigen Sie zudem umgehend die örtliche Agentur, Ihre zuständige Botschaft/Konsulat und wenn möglich auch Pacific Travel House unter +49 89 5 43 21 80 oder info@pacific-travel-house.de. Bei Diebstahl oder anderen Polizeimeldungen lassen Sie sich unbedingt eine Kopie der Anzeige oder einen Verlustbericht geben.

Deutschland
Honorarkonsul der BRD
Eberhard Pfeifer
Angu Drive
P.O. Box 4278
Port Moresby, Boroko /NCD
Tel.: +675-325 78 79
e-Mail: port-moresby@hk-diplo.de

Österreich
Honorarkonsul von Österreich
Gregory Lawrence Berry
Papua New Guinea Level 2, ITI Compound Section 140 Lots 2 & 3 Scratchley Road Badili NCD
P.O. Box 581
Konedobu Port Moresby
Tel.: +675-321 54 00
e-Mail: gberrypng@gmail.com

Schweiz
Consular Agency of Switzerland
Section 64 Lot 11
Gabaka Street
2 Rue Cosmos PK 6
98800 Noumea
Tel.: +675-323 45 53
e-Mail: portmoresby@honrep.ch

Tipp: Machen Sie von jedem Dokument (Reisepass, Personalausweis, Führerschein, etc.), welches Sie mitnehmen, eine Kopie. Diese hilft dann im Ernstfall bei der Wiederbeschaffung.


Kommunikation & Netz

Papua Neuguinea ist zwar mit dem digitalen GSM-Netz verbunden, Roaming mit dem eigenen Handy funktioniert aber auch in den größeren Städten kaum oder gar nicht. Erkundigen Sie sich bitte vor der Abreise bei Ihrem Provider, ob ein Roamingabkommen besteht. Preiswerter sind, wie in der gesamten Pazifikregion, immer die Prepaid Cards der örtlichen Anbieter. Die beste Netzabdeckung in PNG bietet der Anbieter Digicel. Die Karten über unterschiedliche Guthaben für Telefonie & Mobiles Internet kann man landesweit erwerben, eine Übersichtskarte über die Shops finden Sie hier. Auch die Provider bmobile-Vodafone & Telikom PNG bieten ähnliche Prepaid-Tarife an, die Netzabdeckung ist aber teils wesentlich geringer als bei Digicel.

Wlan-Hotspots und WIFI sind in touristischen Gebieten und manchen Hotels vorhanden, allerdings ist die Geschwindigkeit weit unter europäischem Standard.

Vorwahlnummern:

  • Nach Deutschland: 0049 + Rufnummer (mit Ortsvorwahl ohne „0“)
  • Nach Österreich: 0043 + Rufnummer (mit Ortsvorwahl ohne „0“)
  • In die Schweiz: 0041 + Rufnummer (mit Ortsvorwahl ohne „0“)
  • Nach Papua-Neuguinea: 00675 + Rufnummer (mit Ortsvorwahl ohne „0“)


Trinkgeld

Trinkgelder sind in Papua Neuguinea nicht üblich und werden daher nicht erwartet. Wenn Sie doch Trinkgelder geben möchten, befindet sich in vielen Hotels eine Gemeinschaftskasse.


Strom- und Wasserversorgung

In Papua-Neuguinea beträgt die Stromversorgung 240 Volt Wechselstrom (50 Hertz). Die Steckdosen sind für Typ I Stecker mit drei Stiften geeignet. Für Geräte aus Europa mit den üblichen Steckertypen C und F wird ein Adapter benötigt, den Sie sich am besten vor dem Reiseantritt im Fachhandel besorgen. In Papua-Neuguinea selbst sind Adapter kaum aufzutreiben.

In den größeren Tourismuszentren ist die öffentliche Wasserversorgung vergleichbar mit weltweiten Standards. In den Lodges hingegen wird das Wasser aus den umliegenden Flüssen und Brunnen entnommen und anschließend gefiltert. Wasser aus der Leitung sollte abgekocht konsumiert werden. Es wird daher abgefülltes Wasser empfohlen, das überall im Land problemlos erhältlich ist.


Gesundheit & Impfungen

Impfungen sind nicht vorgeschrieben, allerdings wird eine Malaria-Prophylaxe empfohlen, da PNG Malaria-Gebiet ist. Außerdem wird ein Impfschutz gegen Diphtherie, Tetanus und Hepatitis A und B

generell angeraten. Ein wirksamer Insektenschutz (hautbedeckende Kleidung, insektenabweisende Mittel etc.) ist obligatorisch, vor allem am Sepik River und in den Küstengebieten.

Die medizinische Versorgung liegt unter europäischem Niveau. Krankenhäuser befinden sich in Port Moresby, außerhalb der Touristenzentren und ländlichen Gebieten sind nur kleine Krankenstationen mit einfacher Erste Hilfe Ausrüstung vorzufinden. Schwerwiegende Krankheitsfälle sollten in Australien behandelt werden. Wir empfehlen dringend ausreichenden Versicherungsschutz in Form von Reisekranken-, Reiseabbruch-, Reisegepäck- und/oder Notfallversicherung einschließlich einer Reiserückholversicherung.


Sicherheit

Es gibt in Papua-Neuguinea kaum Infrastruktur für Individualtouristen, deshalb sind organisierte Reisen mit ortskundiger Begleitung in jedem Fall vorzuziehen. Da die Kriminalitätsrate in Papua-Neuguinea vergleichsweise hoch ist, sollten Sie drauf achten, dass Ihr Gepäck immer geschlossen ist und Sie Ihre Wertsachen jederzeit im oder im Hotelsafe wegschließen. Auch beim Geld abheben an Bankautomaten ist Vorsicht geboten.

In den Ballungszentren sollten Sie, sich nach Einbruch der Dunkelheit, außerhalb bewachter Anlagen, nicht zu Fuß fortbewegen. Verzichten Sie auch auf Überlandfahrten auf eigene Faust, da die Überfallgefahr groß ist. Wir empfehlen nachdrücklich die ausschließliche Verwendung von Transportmitteln der Hotels, beziehungsweise Reiseveranstalter. Wegen der Gefahr von Überfällen sollten Sie ebenfalls auf die Benutzung von öffentlichen Verkehrsmitteln und Taxis verzichten. Bitte beachten Sie auch die Sicherheitshinweise zu Reisen nach Papua-Neuguinea des Auswärtigen Amtes.


Fotos & Geschenke

Bitte fragen Sie Personen um Erlaubnis, bevor Sie ein Foto machen. Falls Sie nach einer Bezahlung für ein Foto gefragt werden, möchten wir Sie bitten, kein Geld oder Geschenk zu geben und auf das Bild zu verzichten. Bezahlte Fotos fördern den Kommerz und mindern die Ungezwungenheit und Gastfreundschaft der Bewohner. Die lokale Wirtschaft wird durch die Bezahlung einer Gebühr, welche zur Besichtigung der Dörfer erhoben wird, gefördert.

Bitte geben Sie auch keine Geschenke an die Menschen in den Dörfern. Wenn Sie es doch möchten, sprechen Sie bitte mit Ihrem Fremdenführer/Fahrer. Dieser wird den Stammeshäuptling kontaktieren und ihm die Geschenke direkt zukommen lassen. Alternativ übergeben Sie die Geschenke Ihrem Hotelmanager oder dem Reiseleiter, der diese ebenfalls weitergeben wird. Ihr Verständnis hierfür verhindert, dass sich die Menschen und hauptsächlich die Kinder in PNG zu Bettlern entwickeln wie es in vielen anderen Ländern der Fall ist. Wenn Sie trotzdem Geschenke für die Dörfer mitbringen möchten, sind Schulsachen wie Hefte und Stifte hilfreicher als Schmuck, Luftballons oder Süßigkeiten.

Noch Fragen?   Für weitere Reiseinformationen zu Papua Neuguinea kontaktieren Sie uns gerne persönlich unter +49 89 5432180

Haftungsausschluss: Alle Angaben vorbehaltlich Änderung, Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit sowie eine Haftung für eventuell eintretende Schäden kann nicht übernommen werden.

papua-neuguinea-informationen