Essen am anderen Ende der Welt – Hawaii in den Kochtopf geschaut


Früchte Hawaiis

Was kommt auf Hawaii auf den Tisch? Wir haben den Hawaiianern in den Kochtopf geschaut und einige interessante Gerichte entdeckt. Wie wäre es mit einem Kalua Pig, einem im Erdofen gerösteten Schwein oder dem berühmten Mahi Mahi, einer Art Makrele, die gerne beim BBQ auf den Grill kommt?

Wer schon selbst im Hawaii Urlaub war, weiß wie lecker und vor allem vielfältig die hawaiianische Küche ist, die vor allem von den unterschiedlichen Kulturen der zahlreichen Einwanderer geprägt ist.

Sushi auf HawaiiZur Vorspeise gibt es Pupus, kleine häufig frittierte Häppchen aus Fleisch, Fisch oder Gemüse oder Sushi, das die japanischen Nachbarn auf die Inseln gebracht haben. Und hinterher? Tropische Früchte stehen natürlich hoch im Kurs, wenn es auf Hawaii um den Nachtisch geht – gebackene Bananen oder Ananas oder frischer Mango- und Papayasalat mit Vanilleeis sind nur ein paar der leckeren Optionen.

Kalua Pig
Das traditionelle Gericht, dass auch auf den bekannten Luau Veranstaltungen bereitet und serviert wird, hat seinen Ursprung Polynesien und wurde von den polynesischen Entdeckern auf die hawaiianischen Inseln gebracht. Das Schwein wird in einem Erdofen, dem Imu, über einen Zeitraum von ca. sieben Stunden in Bananenblätter gewickelt gKalua Pigegart. Wenn das Fleisch am Ende der Garzeit aus der Erde geholt wird, wurde es sanft gegart und hat seinen charakteristischen Geschmack der Bananenblätter und Geräuchertem angenommen. Serviert wird das ganze dann traditionell mit Süßkartoffeln und einem typischen Coleslaw Salat.

Macadamia Crusted Mahi Mahi
Mahi Mahi mit einer knusprigen Kruste aus Makadamianüssen ist das Lieblingsgericht unserer Hawaii-Expertin. Hier verraten wir Ihnen heute ein ganz einfaches Rezept zum nachkochen:

Zutaten für vier Portionen:
– 4 Mahi Mahi Filets
– 100 g gehackte Macadamianüsse
– 75g Kräuterbutter
– 5g gemischte Kräuter (Koriander, Petersilie, Kerbel)

Zubereitung:
– Die Fischfilets waschen und trocknen.
– Anschließend pfeffern und salzen und auf Backpapier oder in eine gefettete Auflaufform geben.
– Aus der Kräuterbrutter, den Kräutern und den gehackten Macadamianüssen eine Paste herstellen und die Fischfilets damit bestreichen.
– Nun im vorgeheizten Backofen bei 160grad für ca. 15 Minuten backen bis die Kruste goldbraun und der Fisch gar ist.

Als Beilage eignet sich Reis und eine Sauce aus eingekochter und gewürzter Kokosmilch.

Guten Appetit.

Diesen Artikel jetzt teilen:
Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter
Pin on Pinterest
Pinterest
Email this to someone
email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*
*

*