Unvergessliche Touren: Papua Neuguinea inkl. Miniexpedition auf dem Sepik River


papua_neu_guinea_04

Papua Neuguinea ist praktisch ein Synonym für Ursprünglichkeit. Der Inselstaat hat sich in seiner vielfältigen Natur mit tiefen Tälern, unüberwindbaren Höhen und idyllischer Küstenlandschaft viele unberührte Plätze bewahrt. Das spiegelt sich auch in den Besonderheiten der ethnischen Gruppen wider. Mehr als 700 Stämme pflegen bis heute ihre kulturellen Wurzeln. Eine gut dreiwöchige Expedition durch dieses kontrastreiche und wunderschöne Land und seine Inseln ermöglicht einzigartige und authentische Eindrücke des Lebens auf Papua Neuguinea.

papua_neu_guinea_02

Nach der Anreise über Singapore und Port Moresby geht es mit dem Flugzeug weiter nach Mt Hagen. Inmitten der Berge und umgeben von üppigem Regenwald, befindet sich die gemütliche Kumul Lodge Mt Hagen. Von hier aus wird mit zwei jeweils eintägigen Touren die Umgebung erkundet, darunter der Bird of Paradise sowie kleine Dörfer und Stämme.

papua_neu_guinea_03

Nach drei Tagen geht es mit dem Auto nach Goroka. Auf dem Weg dorthin steht ein Abstecher nach Asaro auf dem Programm. Vorführungen der Mudmen, das Alltagsleben in den kleinen Dörfern und die landschaftliche Schönheit zählen zu den Highlights dieser Reise.

papua_neu_guinea_09

Zwei Tage in Goronka und einen Ausflug in den benachbarten Nationalpark später führt die Expedition nach Madang. Entlang der Straße dorthin reihen sich kleine, ursprüngliche Dörfer, weite Täler und malerische Berge. In Madang angekommen erwartet die Besucher eine Hotel-Anlage direkt am Meer. Drei Tage Zeit, um zu entspannen, z.B. auf einer der vorgelagerten kleinen Inseln.

papua_neu_guinea_09

Mit dem Flugzeug von Madang aus erreicht die Gruppe Wewak, die Basis für das nächste Highlight der Reise, die Middle Sepik River Expedition. Mit einem motorisierten Einbaum erreichen sie das am Fluss gelegene Dorf Palimbe. Nach einer Nacht in einem einfachen, aber sympathischen Gästehaus führt die Bootsfahrt weiter zu entlegenen Dörfern am Ufer des Sepik River, Kanganamun, Aibom und Chambri Lakes. Der eindrucksvolle Tag endet in dem Dorf Lainga, wo ein weiteres Gästehaus die Unterbringung für die letzte Nacht der Flussexpedition anbietet.

papua_neu_guinea_06

Zurück in Wewak heißt es erst mal eine Nacht ausspannen, bevor am nächsten Tag die vorletzte Etappe der Reise ansteht. Über Port Moresby fliegen Sie auf die Insel New Britain nach Rabaul. Tagesausflüge zu einem aktiven Vulkan sowie zur kleinen Insel Duke of York, einem Schnorchelparadies, stehen auf dem Programm, der Besuch des historischen Hafens rundet den Aufenthalt ab.

papua_neu_guinea_08

Die letzte Etappe dient ganz der Entspannung und Verarbeitung der zahlreichen, gewonnenen Eindrücke. Auf Nusa Island, zu erreichen nach einem weiteren Flug und Fahrten mit Bus und Boot, stellt sich das perfekte Südsee-Feeling ein: Strand, Palmen, Meer und traumhafte Korallengärten. Drei Tage Urlaub pur, bevor die Heimreise über Port Moresby angetreten wird.

Diesen Artikel jetzt teilen:
Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter
Pin on Pinterest
Pinterest
Email this to someone
email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*
*

*