Hoteltipp Salomonen: Serah Key Homestay


serah_key_homestay_1

Dass die Salomonen ein unheimlich schönes und urspüngliches Reisziel sind, hat sich unter Südseefans bereits herum gesprochen, dennoch gibt es gerade in diesem wunderschönen Inselstaat noch so viele nahezu unberührte und einsame Fleckchen, dass sich vor allem Naturliebhaber hier wie im Himmel fühlen. Wer auf der Suche nach Ruhe und graundiosen Naturerlebnissen ist, der ist auf der Insel Malaita genau richtig.

Die Insel Malaita liegt zwischen den Inseln Santa Isabel und Guadalcanal. Auf der knapp über 4000m² großen Insel leben etwa 140.000 Menschen. Hier am Südende der Langa-Langa-Lagune, befindet sich der Homestay Bungalow ihrer Gastgeberin Serah Key. Die Unterkunft ist ganz typisch für die Salomonen: Eine einfache, auf Stelzen erbaute Holzhütte mitten im Wasser. Der Bungalow ist sehr einfach eingerichtet, beinhaltet aber alles, was man für einen echten Natururlaub benötigt: Mit Bett, Sitzgelegenheiten und Tisch ist die Hütte rustikal möbliert, eine Dusche samt WC gibt es nebenan.

Damit ist der Serah Key Homestay gerade für Reisende geeignet, denen Naturverbundenheit und Ursprünglichkeit mehr bedeutet, als Luxus und Komfort.

MalaitaHier auf der Insel Malaita scheint an vielen Orten die Zeit stehen geblieben zu sein. Sitten und Gebräuche haben sich seit den letzten zweihundert Jahren nur wenig verändert. Lohnenswert ist auf jeden Fall ein Ausflug zur Hauptstadt Auki, die vom Bungalow nur etwa 40 Bootsminuten entfernt liegt. Auch Tauchen, Schnorcheln und Schwimmen in der wunderschönen Langa-Langa Lagune sollte unbedingt auf Ihrem Programm stehen, wenn Sie nach Malaita reisen.

Gastgeberin Serah

Gastgeberin Serah

Serah, die Besitzerin des Bungalows, gibt liebend gerne Tipps für weitere Ausflüge und ist als Gastgeberin unschlagbar. Wer möchte, kann sich von ihr die Insel zeigen lassen, und einige spannende Geschichten und Anekdoten über die Gebräuche und Kultur der Inselgruppe erfahren.

 

Diesen Artikel jetzt teilen:
Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter
Pin on Pinterest
Pinterest
Email this to someone
email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*
*

*