Die Marovo Lagune auf den Salomonen

Die Marovo Lagune ist mit ihren 150 Kilometern Durchmesser die größte Salzwasserlagune der Welt und einer der besten Tauchspots, die es im Südpazifik gibt. Sie liegt nordwestlich von Guadalcanal auf den Salomonen und umfasst den gesamten New-Georgia-Archipel. Umgeben von unzähligen Korallenriffen ist sie nicht nur ein Hotspot für Taucher, sondern vor allem ein Refugium für zahlreiche Meeresbewohner.

Naturparadies mit bewegter Geschichte

Vor vielen hundert Jahren war die Gegend um die Lagune herum berüchtigt für ihre Kopfjäger – indigene Stämme, die menschliche Schädel sammelten. Heute erinnern an diese Zeit nur noch wenige Artefakte, dafür umso mehr Lieder, Sagen und Legenden.
Auch sonst ist die Marovo Lagune eine kulturell interessante Gegend: Viele der Inseln rund um die Lagune sind bewohnt und die Gastfreundschaft der Bewohnerinnen und Bewohner ist legendär. Die Bevölkerung der Marovo Lagune lebt vor allem vom Fischfang und vom Tourismus.

Die Ufer der türkisfarbenen Lagune sind von dichten Mangrovenwäldern und herrlichen Sandstränden gesäumt. Hohe Palmen spenden Schatten und dazwischen finden sich immer wieder kleine, rustikale Holzhütten, die Besucher der Lagune buchen können. Hier können Taucher und Weltenbummler ihr Lager aufschlagen und mit dem Motorboot die umliegenden Inseln oder die besten Tauchreviere erkunden.

Die 5 besten Tauchspots der Marovo Lagune

» Uepi Point

Uepi Point ist einer der spektakulärsten und berühmtesten Spots der Salomonen. Das Tauchrevier ist 18 Meter tief und liegt genau in der Charapona Passage, was moderate Strömungen und viel nährstoffreiches Wasser zur Folge hat. An den Korallenriffen leben unzählige Fische, die wiederum zahlreiche Riffhaie anziehen.

» Deku Dekuru

Die Unterwasserhöhlen von Deku Dekuru liegen etwa 25 Bootsminuten von Uepi entfernt und sind nur für erfahrene Taucherinnen und Taucher geeignet. Die sogenannte „Open Cave“ ist ein gigantischer Canyon voller Korallen, während die spektakuläre „Dark Cave“ ein Tunnel ist, in dem man unzähligen Rochen und Schildkröten begegnen kann.

» General Store

Hier ist der Name Programm: Der Tauchspot General Store liegt bequeme 15 Minuten von Uepi entfernt und bietet passionierten Taucherinnen und Tauchern alles, was der Herz begehrt: Korallenriffe, steile Klippen, Papageienfische, Rochen, Hammerhaie und Schildkröten – hier tobt das Unterwasserleben!

» Lumalihe Passage

Mit dem Boot erreicht man die Lumalihe Passage von Uepi aus in etwa einer halben Stunde. Die Passage ist am besten bei Flut zu tauchen, wenn nährstoffreiche Strömungen unzählige Fische herantragen. Die gesamte Passage ist ideal um die verschiedenen Fischarten der Marovo Lagune zu sehen – sowohl an der Oberfläche, als auch in der Tiefe.

» Wracks: Taiyo & P38 / Dive-Bomber Aircraft

Um diese drei spektakulären Wracks zu besichtigen, sollte man auf jeden Fall einen ganzen Tag einplanen. Das Wrack der TAIYO, ein altes Fischerboot, ist nahe an der Wasseroberfläche auf ein Korallenriff gestoßen und gesunken. Es liegt – oder vielmehr steht fast aufrecht, zwischen Korallenbänken und Klippen und ist bis heute völlig intakt.
Das Wrack eines P38 Kampfflugzeugs liegt vor der Insel Seghe in etwa acht Metern Tiefe. Im zweiten Weltkrieg abgestürzt, ist das Flugzeug bis heute intakt geblieben und ist ein schauriges Zeugnis der Kampfhandlungen im Südpazifik. Ganz in der Nähe liegt ein weiterer Bomber in nur 13 Metern Tiefe, sodass beide Flugzeugwracks in einem Tauchgang besichtigt werden können.

Die besten Hotels in der Marovo Lagune

» Uepi Island Resort,  Uepi Island

Das Uepi Island Resort liegt direkt am Strand auf der Insel Uepi Island. Vom Flughafen aus dauert der Transfer mit dem Motorboot etwa eine dreiviertel Stunde. Das Hotel wird von Australiern geleitet und bietet gerade für Taucherinnen und Taucher alles, was das Herz begehrt: Inmitten eines tropischen Gartens liegen die sechs freistehenden Bungalows, die mit Bad, einer kleinen Küche und Balkon ausgestattet sind. Im hauseigenen Restaurant werden täglich köstliche Gerichte aus fangfrischem Fisch und viel frischem Obst und Gemüse serviert.

Dem Hotel ist eine Tauchbasis angeschlossen, sodass kurze und auch längere Tauchausflüge von hier aus jederzeit problemlos möglich sind. Es werden bis zu fünf Tauchausfahrten zu allen guten Tauchspots in der Umgebung angeboten, doch auch direkt vor der Haustür lässt es sich wunderbar tauchen und schnorcheln: Der Jetty Schnorchelspot ist gerade für Hailiebhaber interessant: Etwa ein Dutzend (ungefährliche) Haie tummeln sich hier und lassen sich von der Wasseroberfläche aus beobachten! Doch auch an Land gibt es rund um das Uepi Island Resort viel zu entdecken! So kann die Lagune mit dem Kajak erkundet werden, sodass man immer wieder am Ufer anhalten kann, um kurze Wanderungen durch die Regenwälder oder zu den Dörfern zu unternehmen.

» Wilderness Lodge, Gatokae  Island

Die Wilderness Lodge liegt auf Gatokae Island direkt im Örtchen Paeva. Die acht Bungalows sind in traditionell polynesischem Stil erbaut und liegen direkt am Strand. Jeder Bungalow verfügt über eine eigene Toilette und Außenduschen. Strom für den Deckenventilator und die Lampen kommt von kleinen Solaranlagen. Die Lodge ist vor allem bei Tauchern und Weltreisenden sehr beliebt.

» Minada Eco Lodge Turupu Island

Minada Eco Lodge liegt auf Turupu Island, einer kleinen Insel in Privatbesitz, die in der Nähe von Mbili Village liegt. Die Lodge verfügt über zwei Gästezimmer mit separatem Bad/Toilette und einem großen Restaurant, in dem einheimisch und ökologisch angebautes Obst und Gemüse sowie viel frischer Fisch und andere Leckereien angeboten werden. Die Lodge liegt in Strandnähe, sodass Bootsausflüge oder Schnorcheln jederzeit möglich sind.

Sie möchten die Marovo Lagune über und unter Wasser selbst entdecken? Wir planen gerne gemeinsam mit Ihnen Ihren individuellen Trip auf die Salomonen! Sprechen Sie uns an!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Lust auf mehr?