Kunden-Reisebericht: Südseezauber – Eine Bilderreise zu den schönsten Inseln der Welt


Moorea
Liebe Leser! Heute haben wir einen ganz besonderen Beitrag für Sie. Unser Kundin Melanie, die mit Good Morning World selbst auch einen eigenen Reiseblog betreibt, war mit Hilfe der Planung unserer Südsee-Expertin Nicole Piskurek in Französisch-Polynesien unterwegs und lässt uns an ihren Erlebnissen teilhaben:

Bora Bora, Moorea, Tahiti… Welche Bilder entstehen in Deinem Kopf, wenn Du diese Namen hörst? Lass mich raten: Schneeweiße Puderzuckerstrände, an denen Du Deine Zehen in den feinen, warmen Sand graben kannst. Schattenspendende Palmen, die sich sanft im Wind wiegen und ein Meer, das in millionen Türkistönen schimmert.

Vielleicht denkst Du auch an diese luxuriösen Hotels, die so typisch für die Südsee sind. Deren Bungalows auf Stelzen direkt in die seichten Lagunen gebaut sind, so dass Du schon morgens beim Aufstehen die vielen bunten Fische direkt von Deiner Terrasse aus beobachten kannst. Siehst Du auch die sonnengebräunten einheimischen Mädchen, die am Strand zum Klang der Ukulele ihre Hüften schwingen? Mit nicht viel mehr bekleidet als nur einem Pareo und einem üppigen Blumenkranz um den Hals?

Ehrlich gesagt war das meine Vorstellung von Tahiti und seinen InselnVor meiner Reise in dieses Paradies im Südpazifik. Doch jetzt… Jetzt ist es so viel mehr!

Es ist der Duft der Tiare Blüten, der Dir einfach den ganzen Tag um die Nase weht. Schon bei der Ankunft am Flughafen legt man Dir einen Kranz aus diesen weißen, süß duftenden Blüten um den Hals. Es sind die glasklaren Lagunen, die nahezu alle Inseln in strahlendem Türkis einrahmen und der köstliche, gegrillte Fisch zum Abendessen, der zwei Stunden vorher noch in eben dieser Lagune schwamm. Und es sind auch die Menschen, die Dir immer und überall zuwinken und ein freundliches Lächeln schenken.

Natürlich gibt es auch den am Anfang erwähnten Puderzuckerstrand zum Vergraben der Zehen. Auf manchen der Inseln ist er sogar richtig rosa und trägt dann passende Namen wie Pink Sand Beach…

Aber weil Bilder so viel mehr sagen als Worte hier meine schönsten Erinnerungen an den Urlaub mit PTH: Fakarava Fakarava Fakarava Fakarava Fakarava Fakarava Fakarava Fakarava Fakarava Fakarava Fakarava Fakarava Fakarava Fakarava Fakarava Fakarava Fakarava Fakarava Moorea Moorea

Ein paar Worte der Warnung am Ende: Warst Du einmal dort, wirst Du ab dann alle anderen Strände und Inseln mit diesen vergleichen. Tahiti wird Dich nie wieder loslassen. Zumindest nicht ganz…

Warst Du auch schon mal auf Tahiti? Welche Dinge kommen Dir in den Kopf wenn Du an die Südsee denkst?

Diesen Artikel jetzt teilen:
Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter
Pin on Pinterest
Pinterest
Email this to someone
email

  1. Avatar

    Hallo liebes PTH-Team,
    nochmal im Nachhinein vielen Dank für die ausgezeichnete Beratung, Planung und Durchführung dieser Traumreise. An den Fotos kann man ja erkennen, das es hätte schöner nicht sein können!
    Liebe Grüße
    Melanie Schillinger

  2. Avatar

    Hm! Da bin ich jetzt enttäuscht. Nichts persönliches, nur Allgemeinplätze.
    So doll kann das ja nicht gewesen sein, wenn sie nichtmal auf ihrem eigenen Blog einen Beitrag zu dieser Reise schreibt.
    Südsee und darüber schreiben steht auch auf meiner Bucket-List, aber dann sollte das dem Leser wesentlich mehr bieten…
    BG, Peter

  3. Avatar

    Lieber Peter,

    danke für Deinen Kommentar! Das ich auf meinem Blog bis jetzt noch nicht darüber geschrieben habe liegt ganz einfach am Zeitmangel… Das hat absolut nichts damit zu tun ob es mir gefallen hat oder nicht! Ich kann Dir versichern, dass es eine absolute Traumreise war, das habe ich ja auch mehrmals in meinem Beitrag erwähnt. Ich wollte zudem auch die Bilder sprechen lassen… Tut mir sehr leid, wenn das so nicht rüberkam! 😉

    Ganz liebe Grüße,
    Melanie

  4. Avatar

    Mein 28jähriger Sohn möchte mit mir 60ig-Jährigem auch in die Südsee. Welche Inseln sollte man unbedingt gesehen haben und warum. Welche Übernachtungsquartiere sind sinnvoll – nicht überspannt, aber auch nicht primitiv. Also schöner Blick, nette Rahmenbedingungen – aber Preis-Leistung sollte stimmen. Ausflüge? Vielleicht können Sie ja Erfahrungswerte weitergeben, welche eben nicht aus einem Katalog stammen. Würde mich – und sicherlich auch andere Leser – interessieren. Schönen Dank!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*
*

*