Castaway Island – hier sind auch Familien willkommen


Castaway Island von ObenDie Südsee ist nicht familienfreundlich? Auf Castaway Island ist dies nicht der Fall, denn hier sind auch die Kleinen ganz groß. Nach einer 2-stündigen Bootsfahrt ab Port Denarau durch die Inselwelt erreicht man die traumhaften Sandstrände der Insel Castaway in den südlichen Mamanucas. Wem die Anreise per Boot zu lange dauert oder mit zuviel Seegang verbunden ist, der kann Alternativ auch das Wasserflugzeug oder den Helikopter nutzen. Rund um die Insel findet man glasklares Wasser, welches zum Schwimmen und Schnorcheln einlädt.

Castaway ZimmerDas Castway Island Resort wurde am 01.04.2013 wieder eröffnet, nachdem es durch den Zyklon Evan im Dezember 2012 zum Teil zerstört wurde. Die Eröffnung war ein voller Erfolg und viele der Stammgäste waren gleich am ersten Tag anwesend. Egal ob Island Bure (Bungalow) oder Beachfront Bure, hier fühlt man sich einfach wohl. Durch die Größe der Zimmer können die meisten Bungalows mit 2 Erwachsenen und 2 Kindern bewohnt werden. Ich kann diese Anlage sowohl für Familien, als auch für Paare empfehlen, da es vom Kids Club bis hin zum „Adults only Bereich“ alles gibt. Die beiden Strände direkt am Resort sind auch jeweils unterteilt in einen etwas lebhafteren Teil mit Wassersportaktivitäten und einem sehr ruhigen Teil.

CastawayEin absolutes Highlight auf Castaway Island sind die Mahlzeiten. Die vielfältige Speisekarten bzw. die 3 verschiedenen Restaurants lassen keine Wünsche offen. Der Küchenchef des Waters Edge Restaurants bereitet vor Ihren Augen die mit fijianischen Produkten gekochten Speisen am offenen Feuer zu. Nicht verpassen sollte man ein Dinner unter dem Sternenhimmel von Fiji. Auch hier gibt es speziell für die kleinen Gäste ein extra Buffet bereits ab 17.00 Uhr, damit die Ruhe auch nicht zu kurz kommt.

Insel CastawayCastaway ist eine Trauminsel und dies hat bereits die Traumfabrik „Hollywood“ gemerkt. Im Jahr 2000 strandete hier Tom Hanks im gleichnamigen Film. In der Bar des Castaway Resort findet man noch einige Andenken an die Dreharbeiten, die auf verschiedenen Inseln stattfanden. Nach erscheinen des Films waren die Drehorte eine Touristenattraktion. Heute kann man die Strände und Orte jedoch ohne Menschenmassen genießen.

Diesen Artikel jetzt teilen:
Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter
Pin on Pinterest
Pinterest
Email this to someone
email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*
*

*