Australiens Wanderwege: Thorsborne Trail auf Hinchinbrook Island


Hinchinbrook

Hinchinbrook Island

Im zweiten Teil unserer Reihe über Australiens wunderschöne Wanderwege möchten wir Ihnen die Hinchinbrook Insel wärmstens ans Herz legen. Vor der Nordostküste zwischen Townsville und Cairns gelegen gehört die kleine Insel zum australischen Bundesstaat Queensland. Sie steht größtenteils unter Naturschutz und ist eine seltene Gelegenheit, unberührte Tropenlandschaften zu erleben – auf dem Thorsborne Trail durch den Hinchinbrook-Island-Nationalpark.

Die Tour führt entlang der Ostküste der Insel von der Ramsay Bay im Norden bis nach George Point im Süden. Insgesamt werden 32 Kilometer in vier Tagen zurückgelegt. Wegen unbefestigter Wege durch dichten Regenwald ist der Trail nur erfahrenen Wanderern zu empfehlen. Die Anstrengungen werden belohnt, denn die Tour hat alles zu bieten, was man sich erträumt: von dichtem Dschungel über wolkenverhangene Berge und üppige Sumpflandschaften bis hin zu traumhaften Sandstränden. Sie begegnen exotischen Vögeln und Schmetterlingen, Krokodilen, Meeresschildkröten und Seekühen.

Idealerweise findet die Wanderung zwischen April und September statt, wenn es etwas kühler ist. Achtung! Um die Natur nicht übermäßig zu stören, dürfen sich nicht mehr als 40 Menschen gleichzeitig auf der Insel aufhalten, rechtzeitige Anmeldung ist also ratsam. Übernachtungen sind auf insgesamt sieben Campingplätzen möglich. Selbstverständlich darf auch nichts auf der Insel hinterlassen werden.

 Der Thorsborne Trail beginnt mit einer anspruchsvollen Wanderung über 6,5 Stunden. Der Ausgangspunkt liegt südlich der Ramsay Bay Promenade. Von hier führt der Weg entlang einem Gebirgskamm zum Blacksand Beach und schlängelt sich weiter vorbei an Tee- und Mangrovenbäumen, durch weite Waldflächen und entlang einem Gezeitenflussbett bis nach Nina Bay. Über Klippen gelangen Sie zur Boulder Bay, wo Suppenschildkröten leben und dann weiter über Felsen bis zum Campingplatz in der Little Ramsay Bay.

Hawaii_turtle_2

Auf dem Thorsborne Trail begegnet man jeder Menge spannender Tiere wie der Suppenschildkröte.

Der zweite Tag steht ganz im Zeichen der üppigen Flora und Fauna von Hinchinbrook Island. Nach der Durchquerung eines Gezeitenflussbetts und einem kurzen Marsch an einem Strand entlang klettern Sie auf einer felsigen Landzunge weiter. Über Banksia Creek führt der Weg nach Banksia Bay mit Mangrovensümpfen und offenen Walgebieten. Dann wird der Regenwald dicht und stellenweise etwas schwierig zu durchqueren, dafür gibt es hier aber viele exotische Vögel zu entdecken. Nach einigen Bächen und Sümpfen endet die Etappe am Campingplatz Zoe Bay, nur wenige Minuten von den eindrucksvollen Zoe Falls entfernt.

Zoe Falls

Zoe Falls

Eine phantastische Aussicht genießen Sie am dritten Tag. Der Weg folgt dem South Zoe Creek durch Heideland mit farbenprächtigen Blumenarten, um dann zu dem 260 Meter hoch gelegenen Aussichtspunkt zu führen. Von hier sind die Palm Islands und die Magnetic Island zu sehen. In etwa 30 Minuten gelangen Sie wieder hinab zu der malerischen Sunken Reef Bay, einem perfekten Ort für Kajaktouren. Hier können Sie auch im Zelt übernachten oder Sie gehen ein Stück weiter zum Campingplatz unterhalb der Mulligan Falls.

Die letzte Etappe des Trails geht kräftig in die Waden, denn es sind ein paar Kilometer herrlichster Sandstrand zu bewältigen. Nach gut zwei Kilometern tropischen Regenwalds und einigen kristallklaren Bächen beginnt in Mulligan Bay der sandige Weg bis nach George Point. Zuvor muss allerdings der Mulligan Creek durchquert werden, was nur bei Ebbe oder Gezeitenmitte möglich ist. In George Point angekommen endet der Thorsborne Trail und sie bleiben entweder noch ein paar Tage auf dem dortigen Campingplatz zum entspannen oder lassen sich von einem Boot abholen und zur Ramsay Bay zurückbringen.

Fotos: Zoe Falls by Pattercakes; Hichinbrook by rainforest-facts.com; 
Suppenschildkröte by Brocken Inaglory; alle via Wikipedia.de
Diesen Artikel jetzt teilen:
Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter
Pin on Pinterest
Pinterest
Email this to someone
email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*
*

*