Von Meat Pies & Wichetty Grubs – Essen & Trinken in Australien


Strauss, Krokodil, Känguru & Kamel-Filet- in Australien kommt viel Exotisches auf den Tisch

Strauss, Krokodil, Känguru & Kamel-Filet- in Australien kommt viel Exotisches auf den Tisch

Der fünfte Kontinent ist eine kulinarische Schatzkammer, denn wegen der klimatischen Vielfalt wächst und gedeiht hier einfach alles, was man sich wünschen kann. An der kreativen Zubereitung haperte es eine Weile, aber heute ist die australische Küche ein gelungenes Potpourri aus vielen verschiedenen Einflüssen. Das Angebot reicht von der klassischen Lammkeule über asiatische Wok-Gerichte bis hin zu fangfrischem Sushi. Dazu ein australisches Bier und die Welt ist in Ordnung.

Der australischen Geschichte geschuldet hat die Küche ihre Wurzeln in Großbritannien – nicht gerade der Garant für kulinarische Höhenflüge. Fleischpasteten an verkochtem Gemüse und wässrige Salate bestimmten lange Jahre das Alltagsmenü. Bis in den letzten Jahrzehnten Einwanderer aus allen Teilen der Welt kamen, mit im Gepäck ihre Esskultur.

Der internationale Einfluss ist inzwischen vor allem in Städten an jeder Ecke spürbar. Vietnamesische Garküchen reihen sich ein zwischen indischen Restaurants, griechischen Tavernen, libanesischen Falafel-Ständen und französischen Feinkostläden. Besonders beliebt sind Asiaten, Sushi-Bars und italienische Osterien.

Meat Pie Pizza

Meat Pie Pizza

Aus diesem multikulturellen Mischmasch hat sich eine ganz eigene, australische Küche entwickelt, die am ehesten als mediterran-asiatische Kombination beschrieben werden könnte. Es gibt Pasta in allen erdenklichen Varianten, genauso wie Pfannengemüse mit Kokosmilch und Koriander oder scharfe Thai-Suppen. Selbstgebackene Ciabatta mit Rosmarin, oder griechische Bifteki, nichts ist hier undenkbar.

Dass diese enorme Rezeptvielfalt in der Alltagsküche überhaupt möglich ist, liegt nicht zuletzt an der Tatsache, dass Australien sämtliche Zutaten dafür bietet. Egal ob Äpfel oder Litschis, Kohl oder Avocado, Trauben oder Kokosnüsse – alles wächst hier. Das Meer, Flüsse und Seen steuern Fisch und Krustentiere bei und auf den Wiesen grasen Rinder und Schafe. Dazu kommen noch die Exoten wie Kängurus, Emus oder Krokodile. Selbst traditionelle Nahrungsmittel der Aborigines wie Würmer und Samen haben ihren Eingang in die moderne Küche gefunden.

Entsprechend hat sich auch der Australier größtes Hobby weiterentwickelt, das Barbecue, kurz „Barbie“. Kam früher nur ein dicker Brocken Fleisch auf den Rost, werden heute delikat marinierte Fleisch-Gemüse-Spieße neben Fischfilets mit frischen Kräutern in Alufolie gegrillt. Bunte Salate, exotische Dips und gewürzte Brotfladen machen die Party perfekt.

Ebenfalls sehr beliebt: asiatisches Stir Fry

Ebenfalls sehr beliebt: asiatisches Stir Fry

Generell gilt für die australische Küche: Der Phantasie und Kreativität sind keine (Länder-)Grenzen gesetzt. Besucher haben die Qual der Wahl, denn alles zu probieren dürfte ein Ding der Unmöglichkeit sein. Ein paar typische Gerichte und dazu eines der beliebten Getränke sollte man sich aber nicht entgehen lassen, wie z.B. unsere kleine Auswahl:

Speisen

  • Meat Pies

Um die kleinen Küchlein mit Fleischfüllung kommt man einfach nicht herum. Sie gehören noch zur ursprünglichen, britisch-australischen Küche.

  • Känguruburger mit Rote Beete

Kängurufleisch ist mager und liegt geschmacklich irgendwo zwischen Wild und Rind. Als Burger mit Rote Beete ungewöhnlich aber gut.

  • Tasmanischer Lachs mit Bok Choy und Chili Jam

Der frische Lachs kommt mit leicht gedünstetem Bok Choy, einem Verwandten des Chinkohls, auf den Teller. Dazu eine süß-sauer-scharfe Soße aus Chili, Ingwer, braunen Zucker, Limette und Essig.

Verzehrfertige Witchetty Grubs

Verzehrfertige Witchetty Grubs

  • Witchetty Grub

Zumindest einen Versuch sind sie wert, die fingergroßen Maden. Von den Aborigines werden sie gerne geröstet gegessen und schmecken nach Nuss und Ei.

  • Pavlova

Eine Süßspeise wie aus dem Garten Eden. Kiwis, Maracuja, Beeren und Pfirsiche auf einem weißen Traum aus Baisermasse und frischer Sahne.

Getränke

  • Bier

Zu vielen Gerichten und auch sonst wird sehr gerne Bier gereicht, das Lieblingsgetränk der Australier. Es gibt jede Menge Sorten und jedes Bundesland hat seine eigenen Spezialitäten, wie Lager, Bock, Pale Ale, Sparkling Ale oder Stout. Bierkenner werden ihre Freude am Testen haben.

NT Draught - Darwin Stubby

NT Draught – Darwin Stubby

  • Wein

Australische Weine werden mittlerweile auf der ganzen Welt geschätzt. Bekannt sind vor allem die Anbaugebiete Barossa Valley in South Australia, Margaret River in Western Australia, das Yarra Valley in Victoria und das Hunter Valley in New South Wales. Für Interessierte bieten sich geführte Touren durch die Weingebiete an.

  • Kaffee

Kaffee ist eine etwas amibivalente Angelegenheit in Australien. Die Menschen lieben die italienischen Kaffeespezialitäten und es gibt sie seit Jahren in guter Qualität in Cafés an jeder Straßenecke. Zuhause allerdings trinken Australier noch immer am liebsten ganz einfachen Instantkaffee. Oder Tee mit Milch, eine der vielen britischen Traditionen, die trotz aller internationaler Einflüsse überlebt haben.

Fotos:Teller Essen /Ra Boe; Meat Pizza /Alpha; Stir Fry/Rene Cunningham; 
Wichetty/Sputnikcccp; alle via Wikipedia
 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*
*

*