Wandern auf Hawaii: Wanderreise Big Island, Kauai und Maui


Nationalparks-Wandern-Hawaii

Hawaii gilt seit vielen Jahrzehnten als das absolute Reisetraumziel. Nicht nur für Surfer ist der 50. Bundesstaat der USA ein unwiderstehlicher Magnet, sondern auch für Naturliebhaber und Wanderfans. Kein Wunder, schließlich hat die Inselkette Hawaii wahrlich spektakuläre Highlights zu bieten. Von tiefgrünen Regenwäldern über karge Bergrücken bis hin zu atemberaubenden Vulkanlandschaften gibt es auf den drei Hauptinseln Big Island, Kauai und Maui so viel zu entdecken, dass eine Reise wohl kaum ausreichen dürfte. Doch jeder Anfang will einmal gemacht sein und dafür ist diese zweiwöchige Wanderreise nach Hawaii geradezu perfekt.

In vierzehn unvergesslichen Tagen erleben Sie auf einem aktiven Hawaii Urlaub die schönsten Spots dieser drei so unterschiedlichen und kontrastreichen Inseln und können auch die hawaiianische Kultur hautnah kennenlernen.

Der erste Tag führt sie nach Kona auf Big Island zum am Meer gelegenen Hotel. Von hier aus können Sie am zweiten Tag die ursprüngliche und wilde Seite von Big Island kennen lernen. Abseits von Wakiki Beach und Honolulu bietet die Hauptinsel des Staates nämlich außergewöhnliche Landschaften. Das rauhe Polulu Valley bietet einen ersten Eindruck von Hawaiis Schönheit. Zu Fuß geht es dann entlang der Kohala Küste, wo zwei der schönsten Hawaiianischen Tempel auf Sie warten. Puukohola und Lapakahi legen noch heute Zeugnis ab von der antiken Kultur der Hawaiianer, die noch heute bewusst lebendig gehalten wird.

 hawaii_explorer_Wanderreise Tag drei bis sieben sind weiterhin der Erkundung von Big Island gewidmet. Kürzere Wanderungen, beispielsweise Touren entlang der Strände, wechseln sich mit längeren Ausflügen ab. Wer möchte, kann fakultativ Delfin-Watching-Touren dazu buchen, oder mit Manta-Rochen schnorcheln.

Der vierte Tag führt direkt auf den über 4000 Meter hohen Mauna Kea und nach Hilo, wo Sie in einem gemütlichen Hotel übernachten. Von dort aus erkunden Sie den Volcano Nationalpark, wo Sie die vielleicht spektakulärsten Bilder Ihrer Reise machen können: Glühende Lava, die sich den Hang hinunter wälzt prägt hier die urzeitliche Landschaft. Tageswanderungen führen unter anderem zu einem gefrorenen Lavasee und durch geheimnisvoll anmutenden Wolkenwälder voll Farne und tropischen Pflanzen. Optional gibt es dort zudem die Möglichkeit, mit dem Hubschrauber die aktiven und teils ausbrechenden Vulkane aus der Luft zu beobachten.

Lava-Hawaii
Der achte bis zehnte Tag führt Sie auf die Insel Kauai, die unter Kennern als eine der schönsten Inseln Hawaiis gilt. Kauai ist geprägt von den vulkanischen Aktivitäten der letzten Jahrtausende, doch im Gegensatz zu Hawaii sind die Lavaströme hier längst erloschen. Das Ergebnis sind atemberaubende Formationen aus schwarzer Lava und versteinerter Asche, die sich zu bizarren Felsen geformt haben. Sie haben Zeit, die tollen Strände zu genießen, Schildkröten zu beobachten und den Kalalau Trail zu erkunden, der durch seine spektakuläre Flora besticht.

Hawaii-Landschaft

Am 11 Tag der Reise haben Sie die Möglichkeit zu einem Hubschrauber-Rundflug (ca. ca. US $210 zusätzlich) über die spektakulären Küsten von Kauai und danach geht es nach Maui, der Insel der Buckelwale. Auf einer Wale Watching Tour entlang der Westküste Mauis lassen sich die majestätischen Tiere gut beobachten. Auch Tauchen und Schnorcheln lässt sich hier hervorragend. Auf Maui haben Sie Zeit, ein wenig auszuspannen, und die Eindrücke der letzten Tage Revue passieren zu lassen. Empfehlenswert sind auch Ausflüge in die umliegenden Nationalparks, zum Beispiel zum Waianapanapa State Park, bevor anschließend die Heimreise angetreten wird.

Diesen Artikel jetzt teilen:
Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter
Pin on Pinterest
Pinterest
Email this to someone
email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*
*

*