Unvergessliche Touren: The Bama Way


Willie Gordon

Willie Gordon

North Queensland, insbesondere Tropical North Queensland, ist fraglos eines der touristischen Top-Ziele Australiens. Wer hat nicht schon von den großartigen Tauchgründen des Great Barrier Reefs gehört oder von der ursprünglichen Natur des Daintree Rainforest. Wer sich ein bisschen näher mit der Geschichte dieser sagenumwobenen Gegend befassen möchte, dem sei ein Ausflug in die Welt der Aborigines ans Herz gelegt. Geführt von Abkömmlingen der Ureinwohner bietet The Bama Way nicht nur einen spektakulären Einblick in deren Tausende Jahre alte Tradition und Lebensweise, sondern auch atemberaubend schöne Momente in unberührter Natur.

bama_way_australien_1

Die dreitägige Tour beginnt in der Stadt Cairns und führt bis in das geschichtsträchtige Cooktown. Der erste Tag steht ganz im Zeichen von Strand, Meer und Mangrovenwäldern am Cooya Beach nördlich von Cairns. Mit großem Vergnügen unterweisen die Kubirri Warra-Brüder die Besucher hier im Speerwerfen, Jagen und Spurenlesen. Der Cooya Beach, in ihrer Sprache Kuyu Kuyu genannt, stellt seit jeher die Fischgründe des Stammes. So geben die Nachfahren der Kuku Yalanji einen spannenden Einblick in das kulturelle Erbe ihres Stammes und wie es diesem gelingt, in Einklang mit der Natur zu leben. Anschließend geht es weiter zu einer Bootsfahrt auf dem gewaltigen Daintree River und zu den imposanten Niau Wasserfällen, wo das kühle Nasse eine willkommene Erfrischung bietet.

bama_way_australien_3

Tag zwei ist eine aufregende Exkursion durch den Regenwald des Daintree Nationalparks. Ausgehend von Cape Tribulation folgt die teilweise unbefestigte Straße dem Bloomfield Track und passiert u.a. ursprüngliche Dörfer, die Bloomfield Falls, den Black Mountain Nationalpark und endet schließlich in Cooktown. Auch bei diesem Tourabschnitt bieten sich Einheimische als ganz spezielle Reiseführer an. Die Walker Family, ebenfalls Angehörige der Kuku Yalanji, öffnen die Augen für die Vielfalt der Pflanzenwelt und welche Bedeutung sie für ihre Kultur hat. Seit Zehntausenden Jahren leben die Kuku Yalanii hier und das Wissen über Heilkräuter, essbare Pflanzen oder die ansässige Tierwelt ist demzufolge gigantisch. Authentischer lässt sich eine Region nicht erkunden. Der ereignisreiche Tag endet entspannt in Cooktown auf dem Grassy Hill mit einem wunderbaren Blick auf die Stadt und das Meer.

bama_way_australien_4

Den letzten Tag auf dem Bama Way prägt insbesondere eine Person, Willie Gordon. Er ist der Älteste des Stammes der Nugel-warra und ein legendäres Erzähltalent. Auf der Rainbow Serpent Tour zeigt und erklärt Willie an sechs verschiedenen Orten Kunstwerke der Felsenmalerei seiner Urahnen, darunter auch in einer Geburtshöhle, in der Willies Vater und Großvater auf die Welt kamen. Nur er als Ältester seines Clans verfügt über dieses reiche Wissen und es ist ihm ein großes Anliegen, seine Informationen und Anekdoten mit den Besuchern zu teilen. Nicht umsonst gehört Willies Tour zu den offiziellen Australia’s Must-Do Erlebnissen.

Zurück in Cooktown nähert sich die Tour ihrem Ende. Noch ein bisschen Sightseeing in dieser freundlichen Stadt und dann geht es wieder zum Ausgangspunkt nach Cairns. The Bama Way, das sind drei Tage, die die Sicht auf die Geschichte der Aborigines und auf den Umgang mit der Natur garantiert verändern werden und schon deshalb unvergesslich bleiben.

Diesen Artikel jetzt teilen:
Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter
Pin on Pinterest
Pinterest
Email this to someone
email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*
*

*