Taste of Tahiti: Original Chicken Fafa Rezept

Chicken Fafa gibt es in Polynesien praktisch an jeder Ecke. Dabei handelt es sich um einen cremigen Eintopf aus Huhn, Kokosmilch und den aromatisch schmeckenden Blättern der Taropflanze, den sogenannten Fafa-Blättern. Von der Konsistenz und dem Geschmack her ähneln die Fafablätter Spinat und lassen sich auch fast genauso zubereiten.

Chicken Fafa hat auf Tahiti fast schon den Status eines Nationalgerichtes und wird in unzähligen Variationen serviert: Oft bekommt man eine Schale Chicken Fafa zum Beispiel an einem Streetfood-Stand oder auch in kleinen Restaurants.

Jede tahitianische Familie hat wohl ihr eigenes Chicken Fafa Rezept, das über Generationen hinweg weiter gegeben wurde. Soul-Food auf Tahitianisch eben. Um leckeres Chicken Fafa selbst zuhause zuzubereiten, braucht man eigentlich nur ein wenig Zeit und Muse. Und Taroblätter natürlich. Dieser erhält man (nur mit viel Glück) in Asiamärkten oder in Geschäften, die sich auf asiatische und polynesische Lebensmittel spezialisiert haben. Alternativ kann man statt den Taroblättern jedoch auch frischen Blattspinat verwenden – der Unterschied im Geschmack ist wirklich nur minimal. Im folgenden Rezept benutzen wir Taroblätter, die Mengenangaben können aber auch für Blattspinat verwendet werden.

Taro Plantage auf Tahiti

» Zutaten für Chicken Fafa

– 600 g frische Fafa Blätter (entspricht etwa 50 bis 60 Blätter). Alternativ kann dieselbe Menge Blattspinat verwendet werden
– 6 große Hähnchenschenkel
– 35 cl frische Kokosflocken
– 4 Zwiebeln
– 3 Limetten
– 2 Knoblauchzehen
– 1 Würfel Hühnerbrühe
– etwas Kokosmilch
– 10 g Maisstärke
– 1 mittlere frische Ingwerwurzel
– scharfes Currypulver, Salz, Pfeffer

» Zubereitung

1. Die Fafablätter (den Blattspinat) sorgfältig waschen und die harten Stiele entfernen und in feine Streifen hacken. Topf mit Wasser aufsetzen, Salz und den Saft einer Limette hinzufügen die Fafablätter etwa 15 Minuten in dieser Mischung köcheln lassen. Dann absieben und abkühlen lassen.
2. Zwiebeln, Knoblauch und Ingwer schälen und fein würfeln. Hühnerschenkel in mundgerechte Stücke zerteilen.
3. Einen Liter Wasser mit Hühnerbrühe zum Kochen bringen.
4. Während die Brühe sich erhitzt, Zwiebeln und Ingwer in einem Topf mit etwas Öl leicht anschwitzen. Hähnchenfleisch und Knoblauch hinzufügen und leicht anbräunen lassen.
5. Wenn das Fleisch braun geworden ist, die gekochten Fafablätter (bzw. den Spinat) hinzugeben und mit dem Saft von zwei Limetten übergießen.
6. Salz, Pfeffer, Curry und Maisstärke hinzugeben
7. Langsam mit der Hühnerbrühe vermischen und immer wieder umrühren bis die Mischung cremig wird.
8. Zugedeckt etwa 30 Minuten auf niedriger Hitze simmern lassen.
9. Fleisch und Fafablätter entfernen und in eine Schüssel geben, sodass im Topf nur noch die Sauce verbleibt. Diese mit einer Dose Kokosmilch aufgießen und auf niedriger Hitze reduzieren, bis etwa die Hälfte der Sauce übrigbleibt.
10. Nun das Fleisch und die Fafablätter wieder hinzugeben und für 5 Minuten aufkochen lassen.
11. Mit Reis servieren

Guten Appetit!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Lust auf mehr?