Promi-Spotting! Wo die Stars in der Südsee übernachten

Die Südsee ist eine der schönsten Regionen der Erde mit ihren palmengesäumten Traumstränden, dichten Regenwäldern und farbenfrohen Korallenriffen. Seit die ersten europäischen Seefahrer den Südpazifik erkundeten ist das Gebiet ein Sehnsuchtsort für Menschen aus aller Welt: Maler wie Emil Nolde und Paul Gauguin, Dichter und Schriftsteller wie Jacques Brel und Robert Louis Stevenson hat die Südsee bereits inspiriert. So ist es kein Wunder, dass auch Promis aller Art diese Gegend für sich entdeckt haben. Zahlreiche Schauspielerinnen und Schauspieler, aber auch Stars und Sternchen aus der gesamten High-Society sind Südseefans. Einige haben sich, aus Gründen der Privatsphäre und einfach weil sie es sich leisten können, ganze Inseln gekauft. Johnny Depp logiert regelmäßig auf seiner Lieblingsinsel, Leonardo di Caprio macht immer wieder Urlaub auf Tetiaora und auch Barack Obama nutzte die versteckten Inseln von Französisch Polynesien, um in aller Ruhe seine Memoiren zu schreiben. Wer also immer schon einmal Urlaub machen wollte wie ein Promi, für den haben wir hier die besten Promi-Hotels zusammengestellt. Und wer weiß – vielleicht läuft man dort ja dem einen oder anderen Star sogar über den Weg.

» The Brando – Insel Tetiaora / Französisch Polynesien

Einst von Marlon Brando höchstpersönlich errichtet, ist das Öko-Resort „The Brando“ noch heute im Besitz seiner Nachkommen, die das Refugium in seinem Sinne weiterführen: Als ökologisches Vorzeigeprojekt nämlich, denn Marlon Brando lag der Naturschutz noch weit mehr am Herzen als die Schauspielerei. Kein Wunder, dass der selbsternannte Naturschützer Leonardo di Caprio sich hier öfter aufhält. Auch Barack Obama samt Familie ist hier regelmäßig Gast, außerdem wurden schon Ellen de Generes und Margot Robbie auf Tetiaora gesichtet. Die Preise beginnen bei 2900 Euro pro Nacht für zwei Personen.


» Huka Lodge – Taupo / Neuseeland

Die Huka Lodge in Neuseeland liegt direkt am Waikato River inmitten einer bezaubernden Naturlandschaft. Zur illustren Gästeschar zählen, neben Kate Winslet, Bill Gates und Michael Douglas auch so einige berühmte Royals: Prinz William und Herzogin Catherine waren hier ebenso zu Gast wie Queen Elisabeth höchstpersönlich!
Warum so viele Promis die Huka Lodge so schätzen, liegt auf der Hand: Eingebettet in eine wunderschönen Waldlandschaft ist das Luxusresort ideal zum Wandern und Erholen. Die Abgeschiedenheit und die luxuriöse Atmosphäre des Traditionshotels machen die Huka Lodge zu einem idealen Refugium für eine entspannte Auszeit fernab von Stress und Trubel.


» Tavanipupu Private Island Resort – Salomonen

Das Tavanipupu Island Resort liegt auf einer Privatinsel inmitten des Südpazifik. Prinz William und Herzogin Catherine machten hier mehrmals Urlaub, ebenso wie viele andere Promis, die lieber inkognito reisen. Kein Wunder – die abgelegene Insel Tavanipupu bietet genau das, was Stars und Prominente suchen: ein Maximum an Privatsphäre und natürlich Luxus in seiner reinsten Form. Die Insel in der Provinz Guadalcanal ist nur mit dem Helikopter zu erreichen und das Resort bietet nicht nur acht luxuriöse Bungalows, sondern auch eine sehr weitläufige Spa-Anlage, ein Gourmetrestaurant, mehrere Boote und ein vollausgestattetes Büro mit Meetingräumen, falls doch mal Arbeit dazwischen kommt.


» Laucala Resort – Fiji

Laucala Island ist seit 1972 in Privatbesitz und beherbergt heute ein Öko-Resort, das den höchsten Ansprüchen genügt. Zwischen einer Kokosplantage und einem herrlichen Sandstrand gelegen, bietet das Laucala Resort reinsten Luxus für Menschen mit viel Erholungsbedürfnis und Geld. Stars wie Oprah Winfrey, Tony  Hawk und Elle McPhearson haben sich im hauseigenen Spa bereits ihre Verspannungen wegmassieren lassen oder sind barfuß die sandigen Strände entlangspaziert, während sie den Sonnenuntergang über dem Meer genossen haben. Eine Nacht im Laucala Island Resort kostet ab 800 USD aufwärts.


» Halekulani Hotel – Oahu / Hawaii

Hawaii war schon immer ein Traumziel, nicht nur für Promis. Doch im Halekulani Hotel auf Oahu steigen überdurchschnittlich viele Berühmtheiten ab. Schauspielerin Cameron Diaz war hier schon zu Gast, ebenso wie Oscarpreisträgerin Halle Berry, John Travolta, Arnold Schwarzenegger und Ben Affleck. Woran das wohl liegt? Möglicherweise an der herrlichen Aussicht oder an den luxuriösen Suiten. Vielleicht aber auch, weil auf Oahu zahlreiche Filme und Serien gedreht werden und die Schauspielerdichte hier daher ohnehin ziemlich hoch ist. Eine Übernachtung kostet im Schnitt 300 USD pro Person.


» Orpheus Island Lodge – Queensland / Australien

Stars und Prominente wie Chris Hemsworth, Phil Collins, Elton John und Prinz Charles können nicht irren: Die Orpheus Island Lodge auf der gleichnamigen Insel vor der Küste Queenslands wird höchsten Ansprüchen gerecht. Mit Blick auf das Great Barrier Reef lässt es sich hier ganz wunderbar urlauben. Spa, Restaurants und Pools sind selbstverständlich Teil des Gesamtpakets, außerdem finden Gäste auf den Zimmern Yoga-Zubehör und allerlei Accessoires um sich rundum wohlzufühlen. Eine Nacht in der Orpheus Island Lodge ist absolut erschwinglich und kostet ab 100 AUD.


» Kahala Resort – Oahu / Hawaii

Das Kahala Resort auf Oahu hat sich den Ruf des Präsidentenhotels erworben, weil außer Barack Obama auch eine unbekannte Zahl früherer Präsidenten hier regelmäßig absteigen – alles ganz inkognito natürlich! Doch auch Stars wie Justin Timberlake und Will Smith schätzen die Ruhe und Privatsphäre dieses Luxusresorts und genießen das volle Verwöhnprogramm. Die Preise pro Nacht variieren zwischen einigen Hundert und mehreren Tausend USD. Übrigens: Auf Oahu lässt es sich nicht nur super surfen, sondern auch ganz fabelhaft wandern!


» St. Regis – Bora Bora / Französisch Polynesien

Bora Bora gilt schon seit Jahren als die Promiinsel schlechthin. Wie alle Inseln Französisch Polynesiens verfügt schließlich auch Bora Bora über absolut atemberaubende Strände und Korallenriffe soweit das Auge reicht. Im St. Regis, dem absoluten Luxushotel auf Bora Bora, stiegen schon Nicole Kidman, Carrie Underwood und Eva Longoria ab. Recht haben sie, denn königlicher kann man wirklich nicht entspannen!


» Namale Resort – Vanua Levu / Fiji

Das Namale Resort liegt auf der kleinen Insel Vanua Levu und gehört dem Autor und Selbsthilfecoach Tony Robbins. Mit seinen Büchern und Vorträgen wurde er Milliardär und kaufte kurzerhand die Insel, wo er ein Resort errichtete. Robbins lebt selbst auf der Insel und teilt sich das Resort mit einigen illustren Gästen: Russell Crowe, Anthony Hopkins, Meg Ryan und Mel Gibson machten hier bereits Urlaub. Namale Resort verfügt über Spa, Fitnessstudio, Golfplatz und zahlreichen Extras. Eine Nacht kostet ab 700 Euro aufwärts pro Person und pro Nacht.


» Qualia Resort – Hamilton Island Australien

Hamilton Island ist die größte Insel der Whitsunday Islands und beherbergt nicht nur zahlreiche seltene Tier- und Pflanzenarten, sondern auch jede Menge Promis. Gerade in den australischen Sommermonaten ist die Promidichte hier so hoch wie in Cannes oder Los Angeles – und die Preise dementsprechend. Wer es sich jedoch leisten kann, der lässt sich im Qualia Resort nach allen Regeln der Kunst verwöhnen: Mit kulinarischen Highlights, Wellnessanwendungen oder Helikopterausflügen über den gesamten Whitsundays-Nationalpark zum Beispiel. Stars, die sich diesen Genuss gegönnt haben, sind beispielsweise Johnny Depp, Taylor Swift, Toni Collette, Miranda Kerr, Naomi Watts, Cate Blachett und der Sternekoch Gordon Ramsey.

Lust bekommen, in einem “Star-Hotel” abzusteigen? Bei Pacific Travel House können Sie natürlich diese und noch viele anderen Hotels & Resorts in der Südsee buchen. Fragen Sie jetzt ihr Traumhotel an!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Lust auf mehr?