Das Lau Archipel – Abseits ausgetretener Touristenpfade

Inseln: 57, davon 30 bewohnt

Landfläche: 487 km²

Einwohner: ca. 9.600

Lust auf Urlaub auf den Lau Inseln?

Wir stellen Ihren Traumurlaub individuell zusammen!

JETZT BERATEN LASSEN!

Ganz weit im Osten Fijis, an der äußersten Grenze der Eastern Division, befinden sich die Lau-Inseln. Auf einer vertikalen Fläche von etwa 1.000 Kilometern reihen sich die 57 Inseln und viele weitere kleine Mini-Inseln von Norden nach Süden zwischen Viti Levu und Tonga auf. Der Archipel teilt sich in die nördliche Lau Gruppe mit der Hauptinsel Vanua Balavu und die südliche Lau Gruppe mit der Hauptinsel Lakeba. Die Lau-Gruppe liegt mitten in der Koro Sea, weit weg von den großen Inseln der Fijis, daher ist sie touristisch kaum erschlossen. Nur auf drei Inseln der Gruppe findet man überhaupt Unterkünfte für Gäste. Auf Vanua Balavu und Lakeba existieren je ein einfaches Gästehaus, daneben ist es möglich über das Büro des Lau Provincial Council in Suva ein Homestay in den Dörfern zu organisieren. Zudem begrüßt seit einiger Zeit das einzige Luxusresort der Laus, das exklusive und sehr teure Vatuvara Private Island Resort auf Kaibu Island, betuchte Touristen. Restaurants, Bars, Banken, große Hotels, Supermärkte und andere touristische Infrastruktur sucht man auf den Lau-Inseln jedoch vergebens. Stattdessen findet man hier wahrlich unberührte Orte, die kaum je ein Europäer zu Gesicht bekommen hat.

Oyster-Rally-Lau.jpg

Viele der Inseln sind vulkanischen Ursprungs, viele erhöhte Atolle, die schönsten eine Mischung aus beidem. Die Einheimischen, eine heterogene Gruppe aus polynesischen Tongaern und melanesischen Fijianern, leben von dem was ihnen das Meer und der Boden schenken, einfach und ursprünglich zwischen Kopra-Produktion und Fischfang. Das idyllische Inselleben wird nur ab und zu durchbrochen, wenn eines der Versorgungsschiffe aus Suva oder Nadi die weit entlegene Inselgruppe an der Außengrenze Fijis erreicht. Die typisch fijianische Freundlichkeit ist auch auf Lau allerorts zu finden. Die wenigen Besucher von außerhalb werden mehr als herzlich aufgenommen und in die Gemeinschaft integriert. Wer es bis hierher schafft, entdeckt eine der wenigen kaum berührten Ecken der Welt. Glasklare Lagunen und intakte Riffe, menschenleere Strände und ursprüngliche Dörfer, naturbelassene Landschaften mit faszinierender Flora und Fauna.

Beiboot-Lau.jpg

Die Anreise zu diesem traumhaften Fleckchen Erde indes ist nicht einfach und erfordert Planung. Auf den beiden Hauptinseln befindet sich je ein regionaler Flughafen. Zudem verfügen die Inseln Cicia in der Nordgruppe, sowie die dem Schauspieler Mel Gibson gehörende Insel Mago ebenfalls über ein kleines unbefestigtes Flugfeld.


  • Fiji Link fliegt regelmäßig ein bis zweimal pro Woche die beiden Hauptinseln Vanua Balavu und Lakeba ab Suva (ca. 1h Flugzeit) oder Nadi (ca. 2,5h Flugzeit) an, zudem die kleine Insel Cicia in der Northern Lau Group mit ihren fünf Dörfern, auf der viele Einheimische leben. Zwischen den Lau-Inseln selbst gibt es keinen Flugverkehr. Achtung: Die Flüge sind meist über Wochen im Voraus ausgebucht. Wer eine der Inseln besuchen möchte, sollte seinen Reiseplan unbedingt bereits von Deutschland aus genauesten timen und auch die Rückreise bereits buchen.

  • Neben den normalen Inlandsflügen bietet das Vatuvara Resort für seine Gäste einen Privatflug mit der Twin Otter, einem kleine Zubringen-Flieger für maximal 19 Passagiere, von Nadi oder Suva aus nach Kaibu Island an.

  • Echte Abenteurer, die viel Zeit mitbringen, buchen sich auf einem der Versorgungsschiffe ein, die mehrmals monatlich auf unterschiedlichen Routen die Lau-Inseln anfahren. Buchungen vorab sind nicht möglich, Interessierte sollten sich direkt am Hafen in Suva (Walu Bay) über auslaufende Cargo-Boote informieren. Der Transport ist relativ günstig, die Konditionen allerdings sehr basic. Es gibt zwar einfache Kabinen mit Hochbetten für mehrere Passagiere, oft ist es aber schöner unter den Sternen an Deck zu schlafen.

  • Die bequemste Möglichkeit die Laus kennenzulernen, ist die Buchung der einzigen Kreuzfahrt für die Region mit Captain Cook Cruises. Die 11-tägige Seereise stoppt auf mehreren interessanten Lau-Inseln und führt Urlauber auch in die weit entlegenen Winkel der südlichen Gruppe, die man mit dem Flugzeug nicht erreicht.

Flugzeug-auf-Lau-Insel.jpg

Ruhesuchende und Abenteurer mit ausgefallener Bucket List werden die Laus lieben! Wer die für Fiji vergleichsweise komplizierte Anreise auf sich nimmt, wird belohnt mit einem tropischen Südsee-Paradies, in dem die Uhren langsamer ticken als im Rest der Welt. Welche Inseln besonders besuchenswert sind und welche Highlights Gäste auf dem Lau-Archipel erwarten, haben wir nachfolgend für Sie zusammengestellt.

Sehenswürdigkeiten auf dem Lau-Archipel

Strand-Vanua-Balavu.jpg

Vanua Balavu

Vanua Balavu ist der wichtigste Anlaufpunkt für Touristen im ganzen Lau-Archipel. Sie ist Hauptinsel der nördlichen Lau-Gruppe und beherbergt mit der Bay of Islands ein der schönsten Naturattraktion der Eastern Division.

lakeba-strand.jpg

Lakeba

Die Hauptinsel der südlichen Lau-Gruppe begeistert Gäste vor allem mit ihrer Ursprünglichkeit fernab jeglichen Massentourismus. Verwunschene Höhlen, einsame vorgelagerte Inseln und ein tiefer Einblick in das einfache Leben der Bewohner locken hier.

Vatuvara-Insel.jpg

Vatuvara Resort

Sie suchen Luxus pur auf einer absoluten Trauminsel? Dann erfahren Sie hier mehr über das einzige Resort der Lau-Gruppe. Das Vatuvara Resort auf Kaibu Island mit seinen nur drei exklusiven Villen macht die Urlaubsträume von extrem anspruchsvollen Gästen wahr.

Captain-Cook-Lau.jpg

Lau-Kreuzfahrt mit Captain Cook Cruises

Wer sich einen umfassenden Überblick über den Lau-Archipel verschaffen möchte, sollte sich diese einzigartige Kreuzfahrt genauer ansehen. Die 11-tägige Schiffsreise, auf deren Route sieben Lau-Inseln liegen, findet nur 2x im Jahr statt.

© Bilder: Oyster Rally Lau / Stu Johnson | Flugzeug auf Lau Insel & Beiboot / Tourism Fiji | Strand Vanua Balavu / Jaejay77 / CC BY-SA 4.0 | Lakeba Strand / Shutterstock | Vatuvara Insel / vatuvara.com | Captain Cook Cruise Lau / captaincookcruisesfiji.com