Französisch-Polynesien – Organisatorisches & Reiseinformationen

Flagge-Franzoesisch-Polynesien.png

Gut zu wissen.

Französisch Polynesien liegt etwa 17.000 km von Europa entfernt im Herzen der Südsee und besteht aus insgesamt 118 Inseln und Atollen. Diese erstrecken sich über ein Meeresgebiet von 4 Millionen qkm, was ungefähr der Fläche Westeuropas entspricht. Die Fläche aller Inseln und Atolle zusammengefügt wäre aber nicht viel größer als Mallorca.

Die 118 Inseln verteilen sich auf fünf unterschiedliche Archipele:

Gesellschaftsinseln – u.a. Tahiti, Moorea, Bora Bora, Maupiti, Tahaa, Huahine, Raiatea
Tuamotu-Archipel – u.a. Rangiroa, Tikehau, Manihi
Marquesas-Inseln – u.a. Nuku Hiva, Hiva Oa
Austral-Inseln – u.a. Tubuai, Marotiri
Gambier-Inseln – u.a. Mangareva, Aukena

Die nördlichsten Inseln liegen auf etwa 5° südlicher Breite, die südlichsten auf etwa 23° südlicher Breite. Sämtliche Inseln Französisch-Polynesiens sind vulkanischen Ursprungs und weisen ganz unterschiedliche Landschaftsbilder auf. Während die Inseln der Marquesas geologisch noch recht jung sind und mit einer wilden Landschaft punkten, haben sich auf den Gesellschaftsinseln, die weitaus älter sind, bereits große Wallriffe ausgebildet, die die kleinen Ringinselchen, die Motus, mit ihren weißen Traumstränden mit sich bringen.

Dennoch: Von dem zu Frankreich gehörenden Überseeterritorium kennt man oft nur die Inseln Tahiti (Archipel der Gesellschaftsinseln, Inseln über dem Wind) und Bora Bora (Inseln unter dem Wind). Dabei besitzt doch jeder Archipel einen ganz eigenen Charakter in Abhängigkeit von Unterschieden bezüglich geographischer Lage, Klima, Geologie, Wirtschaft und Kultur.

Unser Miniguide soll Ihnen dabei helfen, sich in der weiten Welt der Südsee-Inseln Französisch-Polynesiens zurecht zu finden. Egal ob sie mehr Wert auf Naturerlebnisse legen, einen reinen Tauchurlaub machen möchten oder eher einen Bade- und Wellnessurlaub bevorzugen, stöbern Sie in den Informationen zu den einzelnen Inseln und finden Sie so ihre persönliche Südsee-Trauminsel.

Einreise

Deutsche und österreichische Staatsbürger benötigen einen gültigen Reisepass, sowie ein gebuchtes und bestätigtes Ticket für die Weiterreise bzw. den Rückflug. Der Reisepass muss ab dem Einreisedatum noch mindestens sechs Monate Gültigkeit haben. Bei einer Reisedauer von unter 30 Tagen wird kein Visum benötigt.

Klima

Trotz der enormen Flächenausbreitung von über 4 Mio. qm² findet man auf allen Atollen und Inseln Französisch-Polynesiens ein einheitliches Klima. Im Überseegebiet herrscht überall tropisches Klima mit maximaler Sonneneinstrahlung und einer sehr hohen Zahl an Sonnenstunden pro Jahr vor (z.B. ca. 3000 auf dem Tuamotu-Archipel).

Die angenehmen Temperaturen, die das ganz Jahr über bestehen, sind eine Folge der Südostströmung der Passatwinde. Die Jahresdurchschnittstemperatur in Französisch-Polynesien liegt bei etwa 27°C, die Wassertemperatur der Lagunen bei durchschnittlich 26°C.

Obwohl es keine größeren Temperaturunterschiede während des Jahres gibt, unterscheidet man dennoch zwei Jahreszeiten: ein heiße, feuchtere, die von November bis März anhält, und eine freundlichere, warme und trockenere Phase, die von April bis Oktober andauert.

CFP.jpg

Währung

Die Währung in ganz Französisch-Polynesien ist der Pazifische Franc (Comptair Francais du Pacifique Franc, kurz CFP), die Bankabkürzung lautet XFP. Es besteht ein fester Wechselkurs zwischen dem CFP und dem Euro.
1 Euro = 119,33 CFP
Demnach entsprechen z.B. 100 CFP ca. 0,84 Euro, 1000 CFP ca. 8,40 Euro. Es empfiehlt sich, Euro am Flughafen bei Ankunft in die Währung CFP zu wechseln. Aber Achtung: ein Zurückwechsel dieser Währung in Deutschland ist nicht möglich (siehe auch Insidertipps). Der CFP kann nur in Tahiti in Euro zurück gewechselt werden.

Sprache

Die offiziellen Sprachen in Französisch-Polynesien sind Tahitianisch und Französisch. In den meisten touristischen Zentren, größeren Hotels und Restaurants wird zudem auch Englisch gesprochen.

Zeitzone

Außerhalb der Sommerzeit: - 11 Stunden bzw. -10,5 Stunden auf den Marquesas
Während der Sommerzeit: -12 Stunden bzw. -11,5 Stunden auf den Marquesas

Stromversorgung

Die Stromspannung beträgt 110 Volt (in älteren Hotels) oder 220Volt/60 Hertz (bei neueren Anlagen). Eventuell ist ein französischer Adapter erforderlich, den Sie meistens an der Rezeption erhalten können.

Trinkgeld

Trinkgelder sind in der gesamten Südsee, so auch in Französisch-Polynesien, eigentlich nicht üblich. Auf die Rechnung kommt auch kein Bedienungszuschlag. Mit zunehmendem Tourismus hat sich in Französisch-Polynesien aber auch das Trinkgeld geben langsam verbreitet. Trinkgeld wird zwar weiterhin nicht erwartet, aber gerne angenommen. Falls sie aufgrund besonders guten Services Trinkgeld geben möchten, beachten Sie bitte, dass sie das Trinkgeld mit dem Hinweis, wieso Sie es für angebracht halten (z.B. toller Service), persönlich übergeben. Geld einfach auf dem Tisch liegen zu lassen, gilt als Beleidigung.

Le_Truck.jpg

Verkehr

In Französisch-Polynesien herrscht Rechtsverkehr. Das Tempolimit beträgt innerhalb von Ortschaften 50 km/h, außerhalb 60 km/h. Führerscheine, egal welchen Landes, werden anerkannt, sobald sie seit mehr als einem Jahr gültig sind.

Botschaft, Honorarkonsulat

Vertretung Deutschland in Französisch Polynesien:
Honorarkonsul der Bundesrepublik Deutschland
Herr Dieter Martin Mathias Flach
Honorarkonsul Papeete/Tahiti
10 rue du Commandant Destremeau
98713 Papeete.
Telefon: (00689) 43 92 26
Fax: (00689) 41 38 28
E-Mail: papeete@hk-diplo.de

Postadresse

Consul honoraire de la République fédérale d'Allemagne,
B.P. 4567
98713 Papeete
Tahiti

Die österreichische Vertretung ist z.Z. geschlossen. Konsularische Aufgaben werden stellvertretend vom Schweizer Honorarkonsul wahrgenommen.

Vertretung Schweiz & Österreich in Französisch Polynesien:
Consulat de Suisse
rue des Poilus Tahitiens
98713 Papeete
Tel & Fax: (00689) 420 030
E-Mail: papeete@honorarvertretung.ch

Postadresse

Consulat de Suisse
B.P. 20255
98713 Papeete
Tahiti

In Staatsbürgerschafts- und Reisepassangelegenheiten wenden sich österreichische Staatsbürger direkt an die Konsularabteilung der Österreichischen Botschaft in Paris, Tel. (+33/1) 40 63 30 90.

© Bilder: CFP/P.BACCHET | Le Truck / Alain Nyssen