Ironman Hawaii

Ironman-Big-Island.jpg

Wo:
an der Westküste Big Islands

Für wen:
Extremsportler

„Whoever finishes first, we'll call him the Ironman.“

Das legendäre Zitat von Ironman-Gründungsmitglied John Collins hat bis heute bestand, denn den härtesten Triathlon der Welt kann nur ein wahrhaft eiserner Mensch durchstehen. 3,8 Kilometer Schwimmen im offenen Meer, 180 Kilometer mit dem Rad durch die schwarze Vulkanlandschaft und schließlich 42,2 Kilometer Marathon entlang der Küste Big Islands – ein Contest bei dem nicht nur körperliche, sondern auch seelische Grenzen ausgelotet werden.

Hört sich gut an? Dann machen Sie doch einfach selbst beim Ironman Hawaii mit! Na gut, seien wir ehrlich, die Teilnahme erfordert Unmengen an Disziplin und hartes, sehr hartes Training im Vorfeld, doch für Triathleten gibt es kaum ein größeres Highlight als am Mythos Ironman teilzunehmen. Und ja, es ist möglich, denn teilnehmen können auch Amateure, allerdings ist eine vorherige Qualifikation durch Erreichen eines bestimmten Platzes bei einem anderen Rennen der Ironman-Serie obligatorisch.

Ironman-Finish.jpg

Wer allerdings einen der heißbegehrten Slots als Altersklasseathlet beim Ironman Hawaii bekommen hat, darf beim bekanntesten Ausdauerwettbewerb der Welt mitmachen und sich beweisen. Im Schnitt kämpfen um den Titel des Ironman Hawaii jedes Jahr rund 2000 Sportler. Das durchschnittliche Alter der Teilnehmer liegt bei 42 (Männer) bzw. 40 (Frauen) Jahren. Die Bestzeit des Ironman Hawaii stellte Craig Alexander am 8. Oktober 2011 mit 08:03:56 auf.

Seit 1978 zuerst auf Oahu und später ab 1981 auf Big Island ist der Ironman Hawaii heute DER Höhepunkt für alle Ausdauerenthusiasten. Der Wettbewerb findet jedes Jahr im Herbst statt und zieht nicht nur die Athleten an, die im Schnitt schon 10 Tage vor dem Start anreisen um sich auf der Insel zu akklimatisieren und Trainingseinheiten im Klima Big Islands zu absolvieren, sondern auch eine Vielzahl ganz „normaler“ Touristen. Denn allein das Zusehen und Anfeuern der Extremsportler ist ein absolutes Highlight.

Besonders schön sind die Starts der vier Gruppen von 6:25 bis 7:10 Uhr am Kailua Pier und natürlich der Zieleinlauf auf dem Ali'i Drive in Kona. Wer die Atmosphäre komplett auskosten möchte, meldet sich als Freiwilliger (Volunteer) und hilft bei der Organisation des Events. Rund um den Ironman Hawaii finden außerdem zahlreiche Nebenveranstaltungen statt, wie zum Beispiel der Underpant-Run für einen guten Zweck, immer donnerstags vor dem eigentlichen Rennen.

© Bilder: Alle Fotos / BIVB - Kirk Lee Aeder