Kanonen-Sightseeing

Kanonen.jpg

Wo:
überall auf der Insel verstreut

Wie hinkommen:
Mietwagen oder besser: 4x4 Guided Tour

Für wen:
Geschichtsinteressierte

Bora Bora ist nicht nur DAS Traumziel für Honeymooner, auch Geschichtsfans und Urlauber mit Interesse an Militärgeschichte, können auf der Insel jede Menge entdecken. Während des 2. Weltkriegs nämlich, wurde Bora Bora nach dem Angriff auf Pearl Harbour (Oahu, Hawaii) eine der wichtigsten Militärbasen der Amerikaner und beherbergte zeitweise mehr als 5000 G.I`s. Dabei diente die Insel als Tor zu Französisch-Polynesien vor allem als bedeutsame Versorgungs- und Nachschubbasis: Tanklager, ein Landeplatz für Wasserflugzeuge und eine große Landebahn, die den heutigen Flughafen auf dem Motu Mute begründete wurden innerhalb kürzester Zeit von den Amis aus dem Boden gestampft.

Um den Versorgungsnachschub zu gewährleisten, bestückten die Amerikaner strategisch wichtige Areale der Insel mit Küstenartillerie und Flugabwehr-Kanonen. Bora Bora wurde jedoch während des zweiten Weltkriegs nie angegriffen und 1946 zogen sich die Amerikaner vollständig von der Insel zurück. Geblieben sind viele militärische Hinterlassenschaften, die Urlauber auf einer WWII-Tour heute besichtigen können.

WWII-Cannon.jpg

Ein Tour über die Insel ist mit einem Mietwagen möglich, allerdings liegen viele der noch gut erhaltenen Kanonen und Geschütze in unwegsamen Gebiet oder auf Privatgrundstücken, sodass es relativ schwierig ist, diese Bereiche auf eigene Faust zu erreichen. Wer wirklich alle Highlights sehen will, sollte eine der allerorts auf der Insel angebotenen Guided Tours mitmachen. Die Touren finden in einem Geländewagen mit 4x4-Antrieb statt, sodass auch die ehemaligen Militärpisten weit innen im Herzen der Insel befahren werden können.

Tipp: Wenn Sie sicher gehen möchten, dass sie alle acht von den Amerikanern zurückgelassenen Kanonen auf der Insel sehen können, müssen Sie eine Private Tour organisieren. Die klassische Ausflugsroute beinhaltet meist nur die Anfahrt von vier der acht Kanonen:

2 Kanonen am Pahua Point
Der Eingang zum Weg liegt etwa 200 Meter hinter der Marae Marotetini. Von dort aus ist es eine ca. 15 minütige, teils steile Miniwanderung zu den beiden Kanonen. Zudem genießt man einen wunderschönen Blick auf die Lagune und das Pearl Beach Resort.

2 Kanonen am Tereia Point
Nach der Fährenhaltestelle für das Pearl Beach Resort führt ein kurzer Aufstieg zu diesen beiden Kanonen.

2 Kanonen am Matira Beach
Diese beiden Kanonen sind am schwierigsten zu erreichen und erfordern einen langen und teils anstrengenden Hike durch dichten Dschungel. Die Kanonen liegen auf Privatgelände, ein Betreten sollte durch den Guide vorher unbedingt geklärt sein.

2 Kanonen am Fitiiu Point
Am Fitiiu (auch Haamaire oder Tuaihora) Point bei Anau findet man zwei weitere Geschütze der Amerikaner. Die Kanonen sind über einen leicht begehbaren, landschaftlich eindrucksvollen Pfad (vorbei an Hiro`s Finger) zu erreichen, allerdings muss man auch hier ein Stückchen über Privatgrund, was vorher vom Guide angemeldet werden sollte.

© Bilder: Kanonen / Zoltan Lengyel | WWII Kanonen / jshyun - Flickr