Galerien der Insel

Patchwork.jpg

Wo:
überall auf der Insel

Wie hinkommen:
Mietwagen

Für wen:
Kunst- und Kulturfans

Die kristallklare Lagune vor der üppig-grünen Berglandschaft sowie der relaxte Lebensrhythmus der Einwohner begeisterte Gäste, die nach Moorea kamen, von jeher. So ist es auch nicht erstaunlich, dass sich über die Jahre viele Künstler und Philosophen auf der Insel niedergelassen haben und bis heute das Bild Mooreas mitprägen. Neben den Studios der Tattoo-Künstler findet man auch die Ateliers von Schnitzern, Bildhauern, Malern und Juwelieren überall verstreut auf der Insel. Oft sind die Arbeitsräume gleichzeitig kleine Kunstgalerien, in denen die Arbeiten der Künstler ausgestellt sind und erworben werden können. Drei wirklich sehenswerte Galerien möchten wir Ihnen hier exemplarisch vorstellen:

Galerie Aad van der Heyde

Am Eingang zur Cooks Bay (Küstenstraße PK 7 bei Paopao) liegt die Galerie des Niederländers Aad van der Heyde, der seit über 30 Jahren auf Moorea lebt und arbeitet. Sein großer Garten voller Blumen dient gleichzeitig als Ausstellungsraum für seine Gemälde. Im Inneren des Ateliers findet man jede Menge Holzskulpturen im Marquesas-Stil, Muschel- und Perlen-Schmuck sowie traditionelle Tapa-Kleidung.

Gravierte-Kokosnuss.jpg

Galerie A.P.I.

An der Küstenstraße Höhe PK 26 bei Haapiti liegt die Galerie A.P.I. die verschiedene lokale Künstler aus Moorea und den umliegenden Inseln ausstellt. Der Schwerpunkt liegt in dieser Galerie auf Malerei (Szenen aus dem polynesischen Alltagsleben) und primitiven, polynesischen Holzschnitzereien.

Green Lagoon Moorea Art Gallery

Die Green Lagoon Moorea Art Gallery wird oft auch einfach Art Majeur genannt und liegt im Osten der Cooks Bay bei PK 3,8 nahe Maharepa. In dieser Galerie werden vornehmlich die Werke von zwei Künstlern ausgestellt: dem deutschen Hans-Jörg Stubler und der Französin Nataly Jolibois. Wer farbenfrohe Polynesien-Eindrücke im Stil von Gauguin sucht, sollte sich die Kollektion der 1966 geborenen Jolibois, die aus mehr als 160 Bildern besteht, ansehen. Stubler hingegen arbeitet viel mit Holz und Holzschnitten. Von seinen über 300 ausgestellten Exponaten finden wir seine After the Test Fish Gallery (Atomictest French-Polynesie) und seine Mixed Animal Gallery besonders sehenswert.

© Bilder: Patchwork / Cecile Flipo | Gravierte Kokosnuss / Jeff Benhamza